Vor die Hunde gehen

  • Haffmanns
  • Erschienen: Januar 1989
  • London: Viking, 1987, Titel: 'Going to the dogs', Seiten: 224, Originalsprache
  • Zürich: Haffmanns, 1989, Seiten: 269, Übersetzt: Willi Winkler
  • München: Heyne, 1993, Seiten: 268
Vor die Hunde gehen
Vor die Hunde gehen
Wertung wird geladen

Ein altehrwürdiges Anwesen auf dem englischen Land, bewohnt von einem ehemaligen Oben-Ohne-Model und ihrem Ehemann, einem ziemlichen Gauner, auch wenn er nie überführt wurde. Sie beherbergen eine Menge zwielichtiger Gestalten. Exknackis und Drogensüchtige aber auch eine erzkatholische Haushälterin, eine sechsjährige Tochter und die arg depressive Verlobte eines englischen Landlords. Und gerade auf die scheint es nun jemand abgesehen zu haben. Jemand bringt ihren Hund um und schmeißt ihn durch eines der Fenster. Doch die Alarmanlage, die Duffy vor Jahren eingebaut hat, wird nicht ausgelöst. Ein guter Grund für den Hausherren seinen alten Freund Duffy zu sich zu holen. Unter dem Vorwand die Alarmanlage zu reparieren beginnt Duffy zu ermitteln, während weitere Katastrophen über den Haushalt hereinbrechen.

Vor die Hunde gehen

, Haffmanns

Vor die Hunde gehen

Deine Meinung zu »Vor die Hunde gehen«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren