Ngugi wa Thiong’o

Ngugi wa Thiong’o wurde am 5. Januar 1938 als Sohn einer traditionellen Bauernfamilie in Kamirithu/Limuru in Kenia geboren. Nach dem Besuch einer Missionsschule studierte er am Makerere University College in Kampala/Uganda und an der University of Leeds/Großbritannien und begann dort seine schriftstellerische Laufbahn.

Nach seiner Rückkehr nach Kenia arbeitete er eine Zeitlang als Reporter und Herausgeber, später als Dozent an diversen Universitäten. 1977 wurde er wegen eines Theaterstücks in Kenia verhaftet und ohne Anklage für ein Jahr inhaftiert. Unter der Präsidentschaft von Daniel arap Moi wurden seine Bücher verboten; 1982 musste er sein Heimatland verlassen und ging ins Exil nach London und schließlich in die USA. Mit seinem umfangreichen Romanwerk, darunter auch Kinderbücher, und vielen literarischen und politischen Essays zählt Ngugi wa Thiong’o heute zu den bedeutendsten Schriftstellern Afrikas. »Der gekreuzigte Teufel« (Devil on the cross) war der erste moderne Roman auf Gikuyu, gefolgt von . Sein großer Roman »Herr der Krähen« (Orig. »Wizard of the Crow«), der 2011 auf deutsch erscheinen wird, und die Autobiographie »Träume in Zeiten des Krieges« haben seinen Status als herausragender zeitgenössischer Schriftsteller untermauert. 2009 wurde er für sein Lebenswerk für den Man Booker International Prize nominiert.

Ngugi wa Thiong’o, der seit 1961 verheiratet ist, lebt heute in Kalifornien, wo er an der University of California in Irvine Englische und Vergleichende Literaturwissenschaften lehrt. Gastdozenturen führten ihn auch u.a. nach Auckland/Neuseeland und Bayreuth.

Romane von Ngugi wa Thiong’o:

Abschied von der Nacht
(1964)
Weep not, child
Der Fluss dazwischen
(1965)
The river between
Preis der Wahrheit / Freiheit mit gesenktem Kopf
(1967)
A grain of wheat
Verborgene Schicksale (Erzählungen)
(1975)
Secret lives and other stories
Verbrannte Blüten / Land der flammenden Blüte
(1977)
Petals of blood
Der gekreuzigte Teufel
(1980)
Devil on the cross
Matigari
(1989)
Matigari
Der Herr der Krähen
(2006)
Wizard of the crow
Im Haus des Hüters. Jugendjahre
(2012)
In the house of the interpreter. A memoir
Geburt eines Traumwebers
(2016)
Birth of a dream weaver. A memoir of a writer’s awakening

Mehr über Ngugi wa Thiong’o:

  • (1981) Kaltgestellt. Gefängnistagebuch
    Detained. A writer’s prison diary
  • (2010) Träume in Zeiten des Krieges (Autobiographie
    Dreams in a time of war

Seiten-Funktionen: