Jochen Rausch

Jochen Rausch, geb. 1954 in Wuppertal, arbeitete ab 1974 als freier Journalist für diverse Zeitungen und Zeitschriften. 1982 ging er zum WDR, wo er als Autor, Moderator und Redakteur beim Hörfunk und beim Fernsehen tätig war. Parallel dazu studierte er BWL mit dem Schwerpunkt »Radioökonomie« (abgeschlossen 1986).
Er ist Mitbegründer von 1LIVE, war dessen Musikchef, später Programmchef. Seit 2007 ist Rausch stellvertretender Programmchef beim WDR-Hörfunk.
Als Musiker produzierte er mehrere Schallplatten und CDs, darunter Vertonungen von Gedichten Jörg Fausers, und betätigte sich als Songwriter.
Bei Kiepenheuer & Witsch erschien 2008 sein erster Kriminalroman »Restlicht«.
Jochen Rausch lebt in Wuppertal.

Krimis von Jochen Rausch(in chronologischer Reihenfolge):

Restlicht (2008)
Trieb (2011)
Krieg (2013)
Rache (2015)

Mehr über Jochen Rausch:

Seiten-Funktionen: