Secret Isaac von Jerome Charyn

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 1978 unter dem Titel Secret Isaac, deutsche Ausgabe erstmals 1985 bei Heyne.
Ort & Zeit der Handlung: USA / New York, 1970 - 1989.

  • New York: Arbor House, 1978 unter dem Titel Secret Isaac. 315 Seiten.
  • München: Heyne, 1985 Isaacs Geheimnis. Übersetzt von Uschi Gnade. ISBN: 3-453-10719-5. 300 Seiten.
  • Berlin: Rotbuch, 2002. Übersetzt von Jürgen Bürger & Peter Torberg. ISBN: 3-434-54000-8. 275 Seiten.
  • Zürich: Diaphanes, 2016. Übersetzt von Sabine Schulz. ISBN: 978-3037347263. 327 Seiten.

'Secret Isaac' ist erschienen als Taschenbuch E-Book

In Kürze:

Im vierten Band der Isaac Sidel-Serie steht zum ersten Mal Isaac Sidel im Mittelpunkt des Geschehens. »Secret Isaac« fällt in Ungnade: Je länger der Tod Manfred Coens zurückliegt, desto erfolgreicher wird Isaac. Zu Beginn des Romans ist er Polizeichef von New York City, aber trotz seiner Erfolge kann er Coen nicht vergessen und fängt an, gegen sich selbst aggressiv zu werden. So wandert er, der James-Joyce-Fan, wie dessen Held Leopold Bloom durch Dublin, auf der Suche nach seinem Sohn Coen durch New York. Es entsteht ein faszinierendes Porträt dieser Mega-Metropole. Dieser Band hat lange gefehlt in der Chronologie um den Super-Cop Isaac Sidel. Nun liegt er endlich vor. Für alle Fans und viele Neulinge.

Ihre Meinung zu »Jerome Charyn: Secret Isaac«

In Kürze ist es soweit und die Krimi-Couch erstrahlt im neuen "Couch-Look". Aus technischen Gründen müssen wir die Kommentar- und Wertungsfunktion vorübergehend deaktivieren. Vielen Dank für Euer Verständnis.

flubow zu »Jerome Charyn: Secret Isaac« 10.11.2013
'Secret Isaac' (der letzte Teil des „Isaac-Quartetts“) sieht Isaac Sidel erstmals ganz allein im Mittelpunkt.Der noch immer seinem (am Ende von ‚Blue Eyes‘ durch einen chinesischen Killer erschossenen) Ziehsohn Manfred Coen nachtrauernde Bulle befindet sich auf einem seiner legendären Feldzüge. Er lebt in einem heruntergekommenen Hotel im Nuttenquartier, streift in alten Lumpen durch die Gegend und trifft dabei auf die blutjunge, durch ihren Mann, den mächtigen Luden Dermott Bride, gebrandmarkte Prostituierte Annie Powell, die ihn in ihren Bann zieht. Kurz danach wird das Mädchen ermordet.Die Jagd nach dem Killer führt den James Joyce-Verehrer Sidel nach Dublin und schliesslich zu einem gigantischen irischen Zuhälterring, dessen Ausläufer bis in die höchsten New Yorker Polizeikreise reichen.

Seiten-Funktionen: