Unternehmen Brandenburg von Glenn Meade

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 1994 unter dem Titel Brandenburg, deutsche Ausgabe erstmals 1999 bei Bastei Lübbe.

  • London: Hodder & Stoughton, 1994 unter dem Titel Brandenburg. ISBN: 045060103X. 536 Seiten.
  • Bergisch Gladbach: Bastei Lübbe, 1999. Übersetzt von Wolfgang Thon. ISBN: 3-404-14190-3. 702 Seiten.

'Unternehmen Brandenburg' ist erschienen als HardcoverTaschenbuch

In Kürze:

Drei ominöse Todesfälle, die scheinbar in keinem Zusammenhang miteinander stehen: 1994 wird in Berlin ein politischer Aktivist auf offener Straße erschossen; in Asunción kommt ein Schmuggler bei einer Verfolgungsjagd ums Leben, während ein reicher Geschäftsmann in der paraguayischen Hauptstadt Selbstmord begeht. Als der Journalist Rudi Hernandez vor Ort den vermeintlichen Suizid unter die Lupe nimmt, stößt er auf eine Gruppe deutscher Immigranten, die einen perfiden Plan verfolgt. Dieses Unternehmen könnte die politische Landkarte Europas verändern und das wiedervereinigte Deutschland um sechzig Jahre zurückwerfen …

Ihre Meinung zu »Glenn Meade: Unternehmen Brandenburg«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

HeleneZakorzki zu »Glenn Meade: Unternehmen Brandenburg« 14.08.2014
Ein Buch mit sehr vielen Seiten. Trotzdem habe ich nicht bereut, es gelesen zu haben. Gewisse Längen waren erträglich. So auf den letzten 200 Seiten tauchen zunehmend Ungenauigkeiten bezüglich der deutschen Geschichte, der deutschen Verfassung und der deutschen Behördenorganisation auf, die einem angelsächsischen Leser natürlich nicht auffallen.

Was ich hasse ist, wenn ich in amerikanischen Romanen von Präsidentennamen lese, die es nie gegeben hat. Das scheint eine angelsächsische dumme Angewohnheit zu sein, die hier auf den Namen eines deutschen Kanzlers ausgedehnt wird. Soviele gab es ja bisher nicht, dass man da die Übersicht verlieren könnte.

Dann gibt es noch gewisse Unstimmigkeiten. Es existieren bereits Handys. Trotzdem haben diejenigen keine, deren Telefonleitungen gekappt wurden. Haben da keine Lektoren gegengelesen?

Dann gibt es die Theorie, wenn man die Regierung ausschaltet, ist das Land nicht mehr regierungsfähig. Wenn man Politiker beseitigt, treten an deren Stelle natürlich Beamte, die endlich ihre Fähigkeiten voll ausspielen können, ohne dass ihnen die Politiker ständig dazwischen quatschen.

Aber ich empfehle einfach: Lesen Sie selbst und bilden Sie sich Ihre eigene Meinung.
Hagane-Kotetsu zu »Glenn Meade: Unternehmen Brandenburg« 23.03.2012
Das Buch hat eine sehr gute Handlung, welche zwar rein fiktiv ist, aber keinesfalls völlig unrealistisch. Im Nachtrag findet sich deswegen der Hinweis, welche Fakten echt sind und Grundlage für diese verschwörerische Story ist. Es wurden viele reale Tatsachen und Ereignisse in die Geschichte eingearbeitet, wodurch sie überzeugt. Besonders hervorheben will ich einerseits die enorm hohe Spannungsdichte, die sich an immer neuen unvorhergesehenen überraschenden Wendungen zeigt. Mit Paraguay und der Hauptstadt Asuncion hat der Autor andererseits einen exotischen Schauplatz ausgewählt und grandios wiedergegeben, der für mich komplett neu in einem Thriller war und einen Teil des Romans umfasst. Es ist toll als Leser, dass man zu keiner Zeit hinter die Lösung des Falles kommt und keine eingeschlagene Fährte, bei all den Intrigen und Rätseln erweist sich als zielsicher. Glenn Meade versteht es meisterlich einen außergewöhnlich Tempo, - und actionreichen Thriller zu präsentieren, der einen von Anfang bis zum Ende feste im Bann hält. Die Geschichte ist zwar 1994 veröffentlicht wurden, doch durch die Ereignisse Anfang 2012 in Deutschland, könnte der Thriller auch fast 20 Jahre später spielen und heute nicht aktueller sein.
Einziger Manko für mich ist, das alle handelnden Personen im Buch Raucher sind und Glenn Meade alle im Roman vorkommenen Deutschen als blond und blauäugig darstellt. Dieses Klischee hätte er sein lassen, dann wäre wirklich eine Topwertung für das Buch möglich.
Deswegen meine Wertung 96 Punkte und wirklich empfehlenswert zu Lesen!
1 von 1 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich.
fresno89 zu »Glenn Meade: Unternehmen Brandenburg« 27.09.2010
Dieses ist zweifellos für mich ein großartiges Buch! Wenn auch die Handlung ein wenig überspitzt anmutet und man es sich kaum vorstellen kann, daß so etwas,wie im Buch beschrieben, in Deutschland passieren kann, so basiert der Grundtenor dieser Handlung durchaus auf historischer Realität, wie z.B. das sich Niederlassen irgendwelcher NS-Schergen in Lateinamerika und das Transferieren von Nazi-Gold dorthin.
Zu keinem Zeitpunkt kam beim Lesen des Buches Langeweile auf, denn es gibt viele überraschende Wendungen in dem Buch ohne das man den Gesamtüberblick irgendwie verloren hat.
Auch der Schreibstil von Glenn Meade macht dieses Buch zu einem reinen Lesevergnügen.
Also ran an die Schwarte (704 Seiten)!
1 von 1 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich.
Ihr Kommentar zu Unternehmen Brandenburg

Hinweis: Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen zu löschen. Beachten und respektieren Sie jederzeit Urheberrecht und Privatsphäre. Werbung ist nicht gestattet. Lesen Sie auch die Hinweise zu Kommentaren in unserer Datenschut­zerklärung.

Seiten-Funktionen: