Letzte Station vor Einbruch der Dunkelheit von Frank Göhre

Buchvorstellung

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen 1990 bei Rowohlt.

  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 1990. ISBN: 3-499-42795-8. 141 Seiten.

'Letzte Station vor Einbruch der Dunkelheit' ist erschienen als Taschenbuch

In Kürze:

Das Mädchen war nackt. Es lag auf dem Rücken. Die Beine waren unnatürlich gestreckt, die Finger gespreizt. Weicher Boden, registrierte Kommisar Gottschalk. Wahlboden. Hohe Tannen. Sie hatte langes blondes Haar und wahrscheinlich blaue Augen. Grünblaue Augen, graublaue Augen. Die Augen waren ihr geschlossen worden.

Ihre Meinung zu »Frank Göhre: Letzte Station vor Einbruch der Dunkelheit«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Krimi mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern nicht die Spannung, indem Sie den Täter bzw. die Auflösung verraten. Danke!

Gunnar Meyer zu »Frank Göhre: Letzte Station vor Einbruch der Dunkelheit« 08.01.2018
Schade um den Baum,der für das Papier hatte sterben müßen-selten solch einen wirren Mist in mich reingequält-wollte dauernd "pusten gehen"dachte ich bin zu besoffen zum lesen-letzte Station vor Altpapier wäre der ideale Titel gewesen.
Ich habe das Buch glücklicherweise für einen Euro vom Grabbeltisch gekauft-immer noch zu teuer gewesen.
Ihr Kommentar zu Letzte Station vor Einbruch der Dunkelheit

Hinweis: Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen zu löschen. Beachten und respektieren Sie jederzeit Urheberrecht und Privatsphäre. Werbung ist nicht gestattet. Lesen Sie auch die Hinweise zu Kommentaren in unserer Datenschut­zerklärung.

Seiten-Funktionen: