Dirk Trost

Dirk Trost

© Amazon Edition M

Der Autor Dirk Trost wurde in Duisburg geboren. Bereits als kleiner Junge verbrachte er seine Sommerferien regelmäßig in Ostfriesland und schmökerte den Sommer über in den Abenteuergeschichten von Enid Blyton, Erich Kästner und an langen Winterabenden in den »verbotenen« Krimis seines Großvaters, die ganz hinten im Kleiderschrank versteckt waren. Was lag da näher, als selber eine Abenteuergeschichte oder besser noch, einen Kriminalroman zu schreiben.

Es sollte 50 Jahre dauern, bis sich dieser Kindheitstraum mit der Geschichte um den ehemaligen Strafverteidiger Jan de Fries erfüllte.

Nachdem Dirk Trost in den Jahren zuvor regelmäßig als Freelancer für Zeitungen geschrieben und ein erstes Fachbuch veröffentlicht hatte, wandte er sich seinem Kindheitstraum zu und begann mit der Arbeit an dem ersten »Jan de Fries Krimi«.

Aufgrund des riesigen, unerwarteten Erfolgs und der ständig anwachsenden Fangemeinde brachte der Autor schneller als geplant die Idee einer zweiten Jan de Fries Geschichte zu Papier, die ihm schon seit Jahren durch den Kopf geisterte.

Im Moment befindet sich bereits Band fünf der Jan de Fries Reihe in Arbeit und nimmt den Leser mit in das sommerliche Ostfriesland mit strahlend blauem Himmel, weißen Schäfchenwolken und friedlich grasenden Schafen auf dem Deich. Die sommerliche Postkartenidylle wird für Jan de Fries und Hund Motte jäh beendet, als eine junge Frau tot aufgefunden wird, die Jan noch am Tag zuvor vors Auto gelaufen war. Jan steckt in größeren Schwierigkeiten als ihm lieb sein kann …

Krimis von Dirk Trost(in chronologischer Reihenfolge):

Jan-de-Fries:
Granat für Greetsiel (2014)
24/7 für Pilsum (2015)
Hundstage für Greetsiel (2016)
Neuntöter für Greetsiel (2017)
Pharisäer für Norddeich (2018)

Mehr über Dirk Trost

Seiten-Funktionen: