David Wilson

David Wilson wurde am 23. April 1957 im Städtchen Sauchie in der schottischen Grafschaft Clackmannanshire geboren. An verschiedenen Hochschulen studierte er Kriminologie. Nach seinem Abschluss (1983) wurde Wilson stellvertretender Leiter der Strafanstalt Wormwood Scrubs. Später übernahm er weitere Gefängnisse. In Woodhill war Wilson mitverantwortlich für die Arbeit mit unverbesserlichen Schwerstkriminellen, für die eigene Betreuungsprogramme entwickelt wurden.

Aus Unzufriedenheit über die aus seiner Sicht zu geringe Förderung eines modernen Strafvollzugs kündigte Wilson, arbeitete für den Prison Reform Trust und wurde Dozent für Kriminologie an der Birmingham City University; 2000 übernahm er dort einen Lehrstuhl als Professor (bis 2017). Darüber hinaus ist Wilson beratend für Polizei und Justiz tätig.

Seine Arbeit und seine Erfahrungen machte Wilson schon früh publik. Er schrieb zahlreiche Artikel für Fachzeitschriften – 2000-2015 war er Herausgeber des Howard Journal of Criminal Justice -, und Bücher, war und ist aber auch populärwissenschaftlich überaus aktiv. Regelmäßig tritt Wilson im Fernsehen oder Radio auf, wo er u. a. Krimi-Dokumentationen moderiert. 2016 erschien The Rules of Restraint (dt. Das Gesetz des Bösen), Wilsons erster Roman. [Michael Drewniok, April 2018]

Krimis von David Wilson(in chronologischer Reihenfolge):

Das Gesetz des Bösen
Rules of restraint (2016)

Mehr über David Wilson:

Seiten-Funktionen: