Teufel an Bord

Erschienen: Januar 1933

Bibliographische Angaben

  • Boston; New York: Houghton Mifflin, 1914, Titel: 'The after house. A story of love, mystery and a private yacht ', Seiten: 280, Originalsprache
  • Berlin: Ullstein, 1933, Seiten: 247, Übersetzt: Julia Koppel
  • Bern; München; Wien: Scherz, 1954, Titel: 'Das Schiff der schlaflosen Männer', Seiten: 190, Übersetzt: Carla Signorell
  • Frankfurt am Main; Berlin; Wien: Ullstein, 1977, Seiten: 127, Übersetzt: Julia Koppel

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91°-100°
0 x 81°-90°
0 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:0
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Die kleine Gesellschaft auf der Luxusjacht "Ella" ist bester Stimmung, sie freut sich auf die Erholungsreise. Die Mannschaft fürchtet sich vor der Fahrt. Denn unter dem neuen anstrich verbirgt sich das alte Geisterschiff der Turner-Linie. Sogar den Ratten ist es nicht geheuer. Sie haben das Schiff verlassen. Dafür ist ein Mörder an Bord.

Teufel an Bord

Teufel an Bord

Deine Meinung zu »Teufel an Bord«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Buch.