Gegen ihren Willen

Erschienen: Januar 1997

Bibliographische Angaben

  • London: Bantam, 1996, Titel: 'Without consent', Seiten: 219, Originalsprache
  • Hamburg: Hoffmann & Campe, 1997, Seiten: 315, Übersetzt: Pociao & Roberto de Hollando
  • München: Goldmann, 1999, Seiten: 283

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91°-100°
0 x 81°-90°
0 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
1 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:15
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":1,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Helen West, Anwältin der Krone, vertritt die Anklage gegen einen Polizisten, der wegen Vergewaltigung vor Gericht steht. Im Hintergrund erkennt sie das Profil eines Täters, der seine Opfer mit ihrer eigenen Scham zum Schweigen bringt, er mordet, ohne Spuren zu hinterlassen.

Gegen ihren Willen

Gegen ihren Willen

Deine Meinung zu »Gegen ihren Willen«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
13.10.2013 11:43:13
stefanz

Den sogenannten Krimi habe ich per Zufall in die Hände bekommen. Was für ein Pech und verlorene Zeit. Keine Spannung, schlechte und unübersichtliche Handlung, gepaart mit reduzierten Schreibstil. Das Thema ist zwar interessant, kommt aber im Handlungsstrang kaum zur Geltung. Das schlechteste Buch, das ich in diesem Jahr gelesen habe.

09.01.2012 23:18:01
litkrit

Angelockt von der Empfehlung auf dem Buchrücken "..kein Buch für schwache Nerven" habe ich mir dieses gegriffen, ich war allerdings schon noch kurzer ZEit enttäuscht: Das Buch konnte mich leider gar nicht fesseln. Die Geschichte ist schwerst verwirrend, man kennt sich nicht in der Handlung aus, das Ende überaus unspannend.
Leider nicht empfehlenswert.

Film & Kino
Knives Out

Bestsellerautor Harlan Thrombey feiert mit seiner Großfamilie, der Haushälterin und seiner jungen, hochgeschätzten Pflegerin Marta Cabrera, seinen fünfundachtzigsten Geburtstag im eigenen luxuriösen Herrschaftshaus. Jeder der anwesenden Verwandten bekommt an diesem Abend eine gut gemeinte, aber existentiell bedrohliche Abfuhr mit auf den Weg. Der Beginn einer unruhigen Nacht, an deren Ende der Hausherr tot aufgefunden wird. Titel-Motiv: © MRC II Distribution Company L.P.

zur Film-Kritik