Die Formel

  • Goldmann
  • Erschienen: Januar 1980
  • New York: Coward, McCann & Geoghegan, 1977, Titel: 'Gadget', Seiten: 243, Originalsprache
  • München: Goldmann, 1980, Seiten: 285, Übersetzt: Mechthild Sandberg
  • München: Goldmann, 1986, Seiten: 285, Übersetzt: Mechthild Sandberg
Die Formel
Die Formel
Wertung wird geladen

Die vier Wagen fuhren lautlos durch die Stille der leeren Straßen Hamburgs, ehe die Morgendämmerung einsetzte. Sie kamen durch Stellingen, auf die Kieler Straße, die zur Autobahn führte. Einmal mußten sie anhalten, um zu tanken. Niemand kümmerte sich um die Passagiere, die im Fond des Mercedes schliefen. Am Karlsruher Kreuz bogen sie von der Autobahn ab und fuhren durch die waldigen Hügel nahe Baden-Baden. Es war Mittag, als Jim Hawkins, Mitarbeiter beim »Deutschen Elektronen Synchroton«, oder abgekürzt DESY genannt, in einem ihm unbekannten Landhaus erwachte.

Die Formel

Nicolas Freeling, Goldmann

Die Formel

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Die Formel«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren