Der Sarg des Griechen

  • Ullstein
  • Erschienen: Januar 1935
  • New York: Stokes, 1932, Titel: 'The Greek Coffin Mystery', Seiten: 370, Originalsprache
  • Berlin: Ullstein, 1935, Titel: 'Besuch in der Nacht', Seiten: 245, Übersetzt: Werner Illing
  • München; Wien; Basel: Desch, 1958, Titel: 'Das verschwundene Bild', Seiten: 213, Übersetzt: Kurt Wagenseil
  • Frankfurt am Main; Berlin; Wien: Ullstein, 1972, Titel: 'Besuch in der Nacht', Seiten: 174, Übersetzt: Werner Illing
  • Köln: DuMont, 1993, Seiten: 371, Übersetzt: Manfred Allié
Der Sarg des Griechen
Der Sarg des Griechen
Wertung wird geladen

Der Kunsthändler Georg Khalkis stirbt an Herzversagen. Sein noch vor kurzem abgeändertes Testament verschwindet. Bei der Suche nach seinem Letzten Willen macht man eine grauenhafte Entdeckung. In Khalkis´ Sarg liegt eine weitere Leiche - mit Würgemalen am Hals...

Der Sarg des Griechen

, Ullstein

Der Sarg des Griechen

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Der Sarg des Griechen«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren