Wer hat Blagden Cole umgebracht?

  • Diogenes
  • Erschienen: Januar 1995
  • London: Weidenfeld & Nicolson, 1993, Titel: 'The Story so Far: Memories and Other Fiction', Seiten: 181, Originalsprache
  • Zürich: Diogenes, 1995, Seiten: 295, Übersetzt: Matthias Fienbork
  • Zürich: Diogenes, 2000, Seiten: 295
Wertung wird geladen

Ambler wäre nicht Ambler, ließe er es bei bloßen Lebenserinnerungen bewenden - auch wenn sein Leben spannend ist wie ein Thriller: 1939, am Vorabend des Zweiten Weltkriegs: Ambler vollendet sein weltberühmtes Meisterwerk "Die Maske des Dimitrios" und tritt als Freiwilliger in die Britische Armee ein. Diese spannungsgeladene Zeit reflektiert er in "Die Armee der Schatten", der Geschichte eines englischen Chirurgen, der am Stilfserjoch in die Gewalt antifaschistischer Partisanen gerät. Die Nachkriegsjahre bringen Ambler als Drehbuchautor nach Hollywood, wo er die erste Fassung seines Romans "Topkapi" schreibt und Hitchcocks Produzentin heiratet; in Hollywood schreibt er unter dem Eindruck einer Mittelamerikareise "Der Kuhhandel", die Geschichte eines Putschistengenerals, der selbst zum Opfer eines Coups wird. Im Alter lebt Ambler am Genfersee in der Schweiz und in England. "Wer hat Blagden Cole umgebracht?", 1992, ist eine Verknüpfung von Kriminalgeschichte und Künstlernovelle, die Ambler auf dem Gipfel seiner Kunst zeigt. Acht der neun hier versammelten Kriminalgeschichten sind deutsch noch nie in Buchform erschienen und zeigen den »literarischen Begründer des Politkrimis und des Spionageromans« (Südwestfunk Baden-Baden) auch als Meister der kleinen Form.

Wer hat Blagden Cole umgebracht?

Eric Ambler, Diogenes

Wer hat Blagden Cole umgebracht?

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Wer hat Blagden Cole umgebracht?«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren