Verdecktes Spiel

  • Nagel & Kimche
  • Erschienen: Januar 1997
  • Zürich: Nagel & Kimche, 1997, Seiten: 289, Originalsprache
  • Berlin: Ullstein, 1999, Seiten: 236, Originalsprache, Bemerkung: Nachwort von Margrit Irgang
Verdecktes Spiel
Verdecktes Spiel
Wertung wird geladen

In einem Kindergarten nimmt ein scheinbar geistesgestörter Mann Kinder und Betreuerin als Geiseln. Vor diesem Hintergrund entwickelt sich der Handlungsverlauf des spannenden Romans. Fünf Frauen, die von der Tat betroffen sind, erzählen, jede aus ihrer Sicht, von Ablauf und Ausgang der Geiselnahme. Stück für Stück fügen sie ihre Eindrücke zusammen, und es entsteht ein Bild über die Hintergründe der Tat, das allen offiziellen Verlautbarungen widerspricht.

Verdecktes Spiel

Verena Wyss, Nagel & Kimche

Verdecktes Spiel

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Verdecktes Spiel«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren