Das Interkom-Komplott

  • Diogenes
  • Erschienen: Januar 1971
  • New York: Atheneum, 1969, Titel: 'The Intercom Conspiracy', Seiten: 198, Originalsprache
  • Zürich: Diogenes, 1971, Seiten: 317, Übersetzt: Dietrich Stössel
  • München: dtv, 1973, Seiten: 199
  • Zürich: Diogenes, 2000, Seiten: 279, Übersetzt: Dirk van Gunsteren
Wertung wird geladen

In Genf betreibt ein amerikanischer Ex-General sein reaktionäres Propagandablatt "Intercom". Ihm zur Hand geht einer, der bereit ist, alles zu schreiben, wenn er nur anständig bezahlt wird: Theodore Carter, Alkoholiker, clever, ein bißchen schurkisch, aber nicht schurkisch genug, um es zu etwas zu bringen. Plötzlich sieht sich Carter dem aufdringlichen Interesse verschiedener Geheimdienste ausgesetzt...

Das Interkom-Komplott

Eric Ambler, Diogenes

Das Interkom-Komplott

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Das Interkom-Komplott«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren