Tango criminal

Tango criminal
Tango criminal

Erschienen: Januar 1993

Erschienen: Januar 1993

Bibliographische Angaben

  • Zürich: Orte, 1993, Seiten: 143, Originalsprache
Wertung wird geladen

Viktor, einer wie Sie und ich, wenn auch ein wenig beleibt und ziemlich faul, trifft eines gewöhnlichen Abends im Zürcher Vergnügungsviertel auf eine tote Frau. Makaber, werden Sie denken. In unsern Zeiten ist dies freilich der Alptraum vieler eigener Nachtgänge. Wie immer, die Stadt mit ihren geldsüchtigen Herren und unternehmungslustigen Frauen liegt irgendwo in Krimilandia, und die Gebräuche und Verhaltensmuster dieses Landes werden von der Autorin sorgfältig gepflegt. Was also darf der Leser, die Leserin erwarten? Der von den Unbilden des Alltags geplagte Held, selber ein Krimiversessener, wird unversehens vom Leser zum literarischen Objekt und lässt sich auf detektivische und andere Abenteuer ein, etwa auf jenes der Liebe. Die Tote tanzte Tango, und etwas von der tickenden Traurigkeit dieses Tanzes wird viele Gestalten dieser Erzählung begleiten, deren Lebenshoffnungen wie alte Schallackplatten längst verstaubt sind.

Tango criminal

Tango criminal

Deine Meinung zu »Tango criminal«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

BEHIND THE DOOR
Der Raum. Die Tat. Das Rätsel.

Lies die Geschichte, erkunde den Tatort und bringe Licht in das Dunkel um einen mysteriösen Kriminalfall. Welche Auffälligkeiten bringen die Ermittlungen voran? Welches Indiz überführt den Täter? BEHIND THE DOOR - spannende und interaktive Kurz-Krimis auf Krimi-Couch.de.

mehr erfahren