Tante Jeanne

Erschienen: Januar 1990

Bibliographische Angaben

  • Paris: Presses de la Cité, 1950, Titel: 'Tante Jeanne', Seiten: 221, Originalsprache
  • Zürich: Diogenes, 1990, Seiten: 206, Übersetzt: Inge Giese
  • Zürich: Diogenes, 2011, Seiten: 208, Übersetzt: Inge Giese, Bemerkung: Ausgewählte Romane in 50 Bänden, Bd. 29
Wertung wird geladen

Wer die Frau am Bahnhof von Poitiers betrachtet, sagt sich: Die ist fertig. Sie schleicht um das Bahnhofsbuffet herum und sehnt sich nach einem Cognac. Sogar ihr selbst kommt das ein wenig ungeheuerlich vor, wie Lampenfieber, wie damals, als sie mit einem jungen Mann aus dem Heimatstädtchen aus- und um die halbe Welt gezogen ist. Jetzt sucht Jeanne bei ihrem Bruder einen Platz zum Ausruhen, und das scheint zunächst ein großer Fehler.

Tante Jeanne

Tante Jeanne

Deine Meinung zu »Tante Jeanne«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

BEHIND THE DOOR
Raum. Tat. Rätsel.

Lies die Geschichte, erkunde den Tatort und bringe Licht in das Dunkel um einen mysteriösen Kriminalfall. Welche Auffälligkeiten bringen die Ermittlungen voran? Welches Indiz überführt den Täter? BEHIND THE DOOR - spannende und interaktive Kurz-Krimis auf Krimi-Couch.de.

mehr erfahren