Die Frau in Weiß

  • Lutz
  • Erschienen: Januar 1922
  • Leipzig: Tauchnitz, 1860, Titel: 'The woman in white', Seiten: 324, Originalsprache, Bemerkung: 2 Bände
  • Stuttgart: Lutz, 1922, Titel: 'Die weiße Frau', Seiten: 390, Übersetzt: A. Gleiner
  • Stuttgart: Goverts, 1965, Seiten: 850, Übersetzt: Arno Schmidt
  • Frankfurt am Main: Fischer, 1987, Seiten: 739, Übersetzt: Arno Schmidt
  • München: dtv, 1994, Seiten: 655, Übersetzt: Ingeborg Bayr
Wertung wird geladen

Laura, die junge Erbin von 'Limmeridge House', ist Sir Percival versprochen. Als Walter Hartright sich in sie verliebt, muß er auf Wunsch von Mr. Frederick Fairlie, dem Onkel Lauras, seine Stelle aufgeben und das Haus verlassen. Ein anonymes Schreiben, das kurz vor seiner Abreise eintrifft, warnt Laura vor einer Verbindung mit Sir Percival. Da begegnet Walter Hartright zum zweitenmal der Frau in Weiß.

Die Frau in Weiß

, Lutz

Die Frau in Weiß

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Die Frau in Weiß«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren