Todesstoß

Erschienen: Januar 2011

Bibliographische Angaben

  • New York: Grand Central, 2009, Titel: 'I can see you', Seiten: 480, Originalsprache
  • Köln: Bastei Lübbe, 2011, Seiten: 6, Übersetzt: Sabina Godec

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

1 x 91°-100°
1 x 81°-90°
0 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
1 x 31°-40°
1 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:61
V:3
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":1,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":1,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":1,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":1}

Eve Wilson hat die Hölle auf Erden erlebt. Nach einem Mord-anschlag ist sie für immer gezeichnet. Dennoch versucht sie sich eine neue Existenz aufzubauen. Sie studiert Psychologie und leitet ein Forschungsprojekt. Als jedoch sechs ihrer Testpersonen auf grausame Weise ums Leben kommen, hat Eve ein schockierendes Déjà-vu. Steht sie erneut auf der Liste eines psychopathischen Killers? Ein Fall für Detective Noah Webster, der die schöne und verletzliche Eve um jeden Preis schützen will.

Todesstoß

Todesstoß

Deine Meinung zu »Todesstoß«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
05.02.2018 10:48:16
trafik

Karen Rose ist eine der beliebtesten Thrillerautorinen der ganzen Welt. Nicht durch Zufall. Die Amerikanerin versteht es hervorragende Thrillers zu schreiben. Spannung von der ersten Seite weg. Flüssiger Schreibstil und sehr stimmige Geschichte.
Man muß aber schon etwas aushalten wenn man einen Thriller von Karen Rose liest. Manchmal laufen einen schon Schauer über den Rücken und das Blut gefriert.

30.03.2014 23:31:13
Ina

Todesstoß ist der vierte von mir gelesene Roman von K. Rose. Es fing durch Zufall mit Todeskleid an und das Buch begeisterte mich. Es folgten Todesherz, Todesbräute und nun Todesstoß. Nicht chronologisch gelesen, was nicht unbedingt störend ist. Der Schreibstil von K. Rose gefällt mir. Flüssig mit vielen wörtlichen Reden, der Spannungsaufbau ist stimmig und durch Kursivschrifft hat der Leser Einblick in die Gedanken der Protagonisten.Nach dem vierten gelesenen Roman brauche ich allerdings eine Pause, zu sehr ähnelt sich der Buchaufbau.1. Die Hauptpersonen sind in der Regel traumatisiert, haben sich trotzdem ein neues Leben aufgebaut und sind durch das Erlebte stärker geworden.2. Oft ist der/die Täter/in in den eigenen Reihen der Polizei zu finden.3. Meistens gelingt es der Hauptperson des Buches den/die Täter/in zu überführen/ zu überwältigen, die Polizei stößt dann kurz vor Ende dazu.4. Das ausgesuchte Opfer/ermittelnder Beamte finden sich am Ende des Buches. ( Beide Hauptfiguren sind i.d.R. starke Persönlichkeiten mit in Pkt. 1 beschriebenen Hintergrund)Mein Fazit:Durchaus lesenswert wenn man über die Punkte 1-4 Hinwegsehen kann. Mich hat es angefangen zu nerven.Ich möchte auch mal einen Krimi ohne das die Hauptpersonen schon einmal durch die Hölle geganen sind. Auch würde ich es schätzen, wenn der/die Täter/in mal nicht aus den 'eigenen' Reihen kommt.Ich will nicht ganz so weit gehen zu sagen "Hast du ein Buch von K. Rose gelesen, hast du alle gelesen" -Aber- es kommt dieser Aussage schon recht nahe. Die Handlung in der von mir gelesenen 4 Bücher findet sich in allen beschriebenen Punkten -mit anderen Hauptfiguren wieder.Schade.

12.11.2012 13:28:34
Dine

Das war mein Erstes Karen Rose Buch was ich zu lesen bekam & es hat mich so gefesselt, dass ich es an 2 Tagen durch gelesen habe. Die liebes Geschichte zwischen Eve und Noah ist so schön beschrieben, dass man wissen wollte was als nächstes passiert. Zudem fand ich auch die Liebesgeschichte ein guten Abwechslung zu der Krimi geschichte. Die wie ich wirkte an manchen stellen zu lang gezogen und unpassend fand.
Dennoch ist es ein Klasse buch und es ist schade dass "Feuer" erstmal das letzte Buch der Reihe -> Hat Squad/Minniapolis

22.06.2012 10:55:59
Schneeglöckchen

Nun habe ich es ein zweitesmal mit diesem Buch versucht. Meine Einschätzung von vor 3 Monaten bleibt bestehen. Für mich ist dieses Buch absolut langatmig und dadurch langweilig. Obwohl der Kriminalfall an sich spannend ist, reißt das Buch mich nicht mit. Die enthusiastischen Einschätzungen auf dem Buchcover finde ich ziemlich daneben.

04.04.2012 12:24:30
Me

Ich liebe die Bücher von Karen Rose und sobald ich ersteinmal nach der ersten 20-30 Seiten im Buch drin bin, kann ich gar nicht mehr aufhören zu lesen. Daher sind sie während Klausurenphasen nicht gut ;)
Am besten finde ich jedoch ihre Triologie zu der Vartarians;)
Ich denke jedoch das ich mich jetzt auch mal an die Chicago-Reihe dran machen werde.

30.03.2012 11:54:13
Schneeglöckchen

Ich quäle mich gerade durch das Buch "Todesstoß" von Karen Rose und habe etwa ein Drittel geschafft. Ich finde es bis jetzt langatmig und langweilig. Die detaillierten Schilderungen der widerwärtigen Verbrechen sind absolut nicht mein Fall.
Was die handelnden Personen denken, gehört durchaus in eine gute Geschichte, doch die Form, in der es die Autorin umgesetzt hat, stört meinen Lesefluss.
Es ist mein erstes Buch von Karen Rose und ich werde wohl kein weiteres lesen.

14.01.2012 19:19:34
lesenchris

Dies ist das erste Buch, das ich von Karen Rose lese. Es hat mich nicht 100% ig überzeugt. Der Plot zunächst überzeugend, blutig und brutal, kommt zum Ende zu einer akzeptablen Lösung. Der Weg dahin ist jedoch für meinen Geschmack mit zuviel Sex und Crime. Die Szenen zwischen Eve und Noah fand ich für die Mördersuche nicht passend und zu langatmig. Wer diese Mischung jedoch mag, bitteschön. Mir ist ein Plot ohne große Umwege und Liebesszenen lieber, dadurch werde ich von der eigentlichen Geschichte nicht abgelenkt. Die Figuren sind gut und ausdrucksstark beschrieben. Die Gefühle, bzw. deren Gedanken durch die Kursiv-Schrift sind deutlich und überzeugend. Dennoch spricht mich das Buch durch die "Überlängen"nicht ausreichend an.

06.01.2012 18:13:19
Chrisu

Karen Rose ist eine Meisterin des Schreiben. Die einzelnen Protagonisten sind hervorragend dargestellt, man kann sie sich richtig gut vorstellen, das Äußere, die Bewegungen, das Minenspiel. Es liegt so viel Klarheit dahinter, so viel Einblick in das Gefühlsleben. Auch die Beschreibungen im virtuellen Spiel spielt alle Facetten. Die Idee ein Computerspiel mit in das Geschehen einfließen zu lassen finde ich hervorragen. Und auf der anderen Seite die Verfolgung von zwei Polizeibeamten, die in einer Zeitschrift als Helden gefeiert und hochgehoben werden. Nur dass sie die Verfolgung gar nicht mitbekommen hat einen kleinen Hacken im sonst so spannenden Thriller. Spannung pur kann man auf jeden Fall laut sagen, das beginnt auf der ersten Seite und wandert durch das ganze Buch. Auch Herzschmerz ist vertreten und das habe ich eigentlich ganz gut empfunden, da es ja auch zur anderen Handlung voll integriert ist. Einfach ein hervorragender Thriller.

26.11.2011 13:18:54
Frankie

Eigentlich finde ich die Bücher von Rose ziemlich gut geschrieben. Doch leider
werden ihre neuen Lektüren immer mit alten Büchern (Personen sind gemeint )vermischt.
Soll heissen, dass man alle Bücher von ihr kaufen sollte. Wahrscheinlich ein geschickter Zug des Managers. Doch für alle die eigentlich nur ein Buch lesen wollen ist es viel zu mühsam. Auch diese Story zieht sich dahin,bis endlich Spannung aufkommt. Habe schon besseres von Rose gelesen. Sie sollte wieder neue Figuren erfinden und diese auch sterben lassen.

08.09.2011 15:20:57
Ambri

Habe das Buch in einer Woche ausgelesen. Bin jetzt aber draufgekommen, dass man zuerst "Eiskalt ist die Zärtlichkeit" "Der Rache süßer Klang" und "Heiß glüht mein Hass" lesen sollte. Mit diesen Büchern bekommt man mehr Einblick in das Leben von Mia, David, Dana, Caroline und den anderen in Chicago.Kaufe mir sicher auch den neuesten Krimi "Feuer" von Karen Rose.Eine wunderbare Autorin die einem richtig in Spannung versetzt.

29.08.2011 21:36:32
Deno1991

Absolutes Lob an Karen Rose!!!
Ein sehr sehr spannendes Buch von Anfang bis Ende. Habe leider bisher nur Todesschrei gelesen aber werde mir die anderen auch noch beschaffen.Allerdings kann man schon sehr früh erahnen wer der Täter ist. Ist zwar sehr schade aber tut der Spannung keinen umbruch. Kann es nur empfehlen und wünsche allen die es noch vor sich haben viel Vergnügen!!! :-)

22.08.2011 16:19:48
HeJe

Furchtbar! Sowas langweiliges habe ich schon lange nicht mehr gelesen! Es passt überhaupt nicht zu den anderen Karen Rose Werken. Die ersten 130 Seiten passiert nada! Ich habe mich über Tage hinweg durch das Buch gequält, weil man ja sonst so viel Gutes von Frau Rose gewöhnt war. Aber dieses Buch ist für mich sein Geld nicht wert gewesen. Schade, sehr schade.

Nicht gelungen. 20 Grad

18.07.2011 13:22:02
Renate

Es war mein erstes Buch von Karen Rose - die anderen werde ich mir noch besorgen - und ich war vom Schreibstil fasziniert.

Die Spannung bleibt bis zum Schluss, auch wenn ich nach dem ersten Drittel den Mörder erraten hatte - was nicht auf mein kriminalistisches Gespür zurückzuführen ist, sondern dass ich entweder ein Buch gelesen habe, oder einen Film gesehen habe, wo es ähnlich war.

04.07.2011 15:29:56
Kritikerin

Ich würde empfehlen, zunächst die anderen Teile, sprich Eiskalt ist die Zärtlichkeit, das Lächeln deines Mörders, des Todes liebste Beute usw..., zu lesen, da in den Teilen die Charaktere wie R. Winters, Dana, Caroline usw...aus Todesstoß ihren großen Auftritt haben und man dadurch einen besseren Einblick in Evie\'s früheres Leben erhält.. ansonsten wieder ein toller Roman! Auch wenn für einige Leser/innen die Liebesgeschichte zu stark in den Vordergrund gerückt wird, macht Karen Rose ihrem Namen alle Ehren!
Fazit: 75 Grad

30.06.2011 15:58:22
Becky

Ich habe von Karen Rose vor einigen Jahren Todesschrei zu meinen Geburtstag bekommen und es war so spannend, ich habe es regelrecht verschlungen *gg*
Und danach musste ich mir einfach Todesbräute und Todesspiele kaufen da ich so gespannt war wie es weiter geht und nun ist Todesstoß auf dem Weg zu mir nach Hause, ich kann es kaum mehr erwarten das Buch lesen zu können =)
Also ich kann Karen Rose nur empfehlen

21.06.2011 21:04:55
Holsteinerin

In Beantwortung zu obiger Frage:Nein, dieses Buch gehört nicht zur Vartanian Reihe, die ist mit den drei Bänden abgeschlossen.

Doch ich kann den Roman "Todesstoß" sehr empfehlen, habe ihn mir vor einer Woche gekauft und sozusagen verschlungen.. :)
Spannend vom Beginn bis zum Ende, wie immer bei den Büchern von Karen Rose.

15.06.2011 18:57:00
ich ;)

Ich hätte mal eine Frage ;)
Gehört "Todesstoß" zu der Vartanian-Reihe?

Sind in Todesstoß irgendwelche aus der Reihe bekannten Rollsen vorhanden?

Wäre toll wenn ich eine ANtwort bekome :)

Habe Bisher Todesschrei und Todesbräute gelesen, werde mir diese Woche Todesspiele kaufen und würde mich freuen wenn Todesstoß bald hinzukommt :)

LG :)

11.06.2011 20:55:30
Liz

Habe das Buch völlig zufällig in der Buchhandlung mitgenommen!Musste schnell gehen und ich hatte nicht viel zeit mich zu entscheiden! die kurzzusammenfassung auf der rückseite klang schon sehr interessant! als ich dann dazu kam das buch zu lesen konnte ich nicht mehr aufhören un hab das buch innerhalb von 3 tagen verschlungen! wirklich gelungen! verdammt gute story, verdammt gut geschrieben! sehr flüssig zu lesen und nich anstrengend auch wenn ich mir manchmal zwischendurch ein paar verwirrende hinweise auf einen möglichen täter gewünscht hätte um das ganze noch spannender zu machen! kann es nur empfehlen und werde mir so bald wie möglich auch weitere bücher von ihr holen! :)

19.05.2011 07:38:05
Natascha

Ich liebe Karen Rose! Eher zufällig bin ich über ihr erstes Buch gestolpert und durch die 2 folgenden dabei geblieben. Allerdings verfolge ich ihre Veröffentlichungen nicht ständig und so habe ich mich gefreut als ich letztens Todesstoß in der hiesigen Buchhandlung unter den Bestsellern stehen sah. Schwup gekauft und innerhalb von ein paar Tagen verschlungen.
Die Story ist wieder total spannend und genau richtig zum Mitfiebern. Spannung, Sex & Crime ist ja immer ein guter Garant für Erfolg, aber wie Karen Rose es umsetzt ist echt genial! Ich liebe Karen Rose!

05.05.2011 01:32:57
Verena Dluhos

kann ich nur zu stimmen. das buch ist einfach toll. jetzt hoffe ich das ihr letztes buch so schnell wie möglich auch veröffentlicht wird bin schon ganz gespannt. wöre mein englisch ein wenig besser dann würde ich sogar auf englisch lesen aber reicht leider nicht aus.ich habe mich schon gefragt ob ich das buch von einem studenten übersetzen lassen sollte. kann es kaum noch erwarten

02.05.2011 20:59:04
Claudia Neubert

Oh wie ich mich gefreut hab, als das Buch endlich erschienen ist. Und ich wurde nicht enttäuscht. Super spannend geschrieben, wie ich findet. Ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen. Wie auch ihre anderen Bücher. wer auch diese schon gern gelesen hat... für den ist dieses ein Muss. Spannung und Liebesglück kommt nicht zu kurz ;-)