Die Abrechnung

  • Marion von Schröder
  • Erschienen: Januar 2005
  • Berlin: Ullstein, 2007, Seiten: 462, Übersetzt: Claudia Feldmann
  • Berlin: Marion von Schröder, 2005, Seiten: 462, Übersetzt: Claudia Feldmann
  • Daun: TechniSat Digital, Radioropa Hörbuch, 2008, Seiten: 11, Übersetzt: Sabine Swoboda
Wertung wird geladen

Weil ihre Eltern drei Monate nach ihrer Geburt tödlich verunglückten, ist Morganna als Waise aufgewachsen - in einer prachtvollen Villa auf Long Island. Denn sie hat so viel Geld geerbt, dass sie sich ausschließlich ihren Leidenschaften, der Malerei und dem Segeln, widmen kann. Als Morganna sich in den schottischen Architekten Archie Edge verliebt und ihn heiraten will, warnt ihr Vormund Geoffrey sie vor ihm und seiner Mutter Rosamund: Diese steht unter Verdacht, ihren Mann umgebracht zu haben, um die Versicherungssumme zu kassieren. Doch Morganna glaubt nicht an das Gerede der Leute und zieht mit Archie und Rosamund nach Schottland auf deren Familienanwesen Wrath Castle. Das heruntergekommene Schloss soll mit Morgannas Geld renoviert werden. Beinahe zu spät durchschaut sie die wahren Absichten ihres Mannes - und entwickelt einen Racheplan.

Die Abrechnung

Linda Davies, Marion von Schröder

Die Abrechnung

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Die Abrechnung«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren