Die Drachenhöhle

  • von Schröder
  • Erschienen: Januar 1997
  • London: Orion, 1996, Titel: 'Wilderness of mirrors', Seiten: 309, Originalsprache
  • Düsseldorf: von Schröder, 1997, Seiten: 410, Übersetzt: Pocaio & Jean Paul Ziller
  • München: Heyne, 1998, Seiten: 397, Übersetzt: Pociao & Jean Paul Ziller
  • München: Ullstein, 2002, Seiten: 397, Übersetzt: Pociao & Jean Paul Ziller
Wertung wird geladen

Seit acht Jahren lebt Eva Cunningham bereits im selbstauferlegten Exil in Vietnam, als ein langersehnter Anruf sie nach London zurückbringt. Der attraktiven Jungen Frau wird ein Gefährlicher Job als Undercoveragentin für den britischen Geheimdienst angeboten. Eine Diamantenmiene in Vietnam - und sie selbst - sollen als Lockvogel dienen, um einen scheinbar seriösen und international erfolgreichen Geschäftsmann aufs Glatteis zu führen, den der SIS des illegalen Handels mit Atomwaffen verdächtigt. Der smarte, aber skrupellose Robie Frazer ist ein alter Bekannter von Eva, mit dem sie ohnehin noch ein Hühnchen zu rupfen hat. Und auch die schöne Bankerin Cassie, ihre beste Freundin aus Collegetagen, wird von persönlichen Motiven getrieben, als sie sich auf die riskante Finanzierung des Milliardendeals einläßt. Von den Minen in Vietnam bis zur Börse in Vancouver - einmal rund um den Globus - werden die beiden jungen Frauen bei ihrer riskanten Mission gejagt. Konfrontiert mit der Welt der Waffen, Drogen und Finanzen lernen sie nicht nur ihre eigenen Grenzen kennen, sondern auch, welche Macht Gefühle haben - wie Rache, Stolz und Leidenschaft.

Die Drachenhöhle

Linda Davies, von Schröder

Die Drachenhöhle

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Die Drachenhöhle«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren