Die Gebeine von Avalon

Erschienen: Januar 2011

Bibliographische Angaben

  • London: Corvus, 2010, Titel: 'The bones of Avalon', Seiten: 440, Originalsprache
  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt Polaris, 2011, Seiten: 640, Übersetzt: Alexandra Hinrichsen
Wertung wird geladen

Panik am Hofe von Elisabeth I: Der Astrologe Nostradamus hat den Sturz der Königin vorhergesagt, sollte es ihr nicht gelingen, «die Knochen ihres Ahnherren zu finden». Gleichzeitig wird ruchbar, in der Ruine des Klosters von Glastonbury sei das Grab König Arthurs entdeckt worden. Sofort schickt Elisabeth ihren gelehrtesten Berater auf die Suche. Doch Glastonbury ist eine Stadt voller Geheimnisse, und der junge Doctor Dee wird bald mit grässlichen Morden und der verführerischen Tochter einer Hexe konfrontiert.

Die Gebeine von Avalon

Die Gebeine von Avalon

Deine Meinung zu »Die Gebeine von Avalon«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

BEHIND THE DOOR
Raum. Tat. Rätsel.

Lies die Geschichte, erkunde den Tatort und bringe Licht in das Dunkel um einen mysteriösen Kriminalfall. Welche Auffälligkeiten bringen die Ermittlungen voran? Welches Indiz überführt den Täter? BEHIND THE DOOR - spannende und interaktive Kurz-Krimis auf Krimi-Couch.de.

mehr erfahren