Gefährliche Gedanken

Erschienen: Januar 1994

Bibliographische Angaben

  • London: Gollancz, 1991, Titel: 'Dangerous thoughts', Seiten: 191, Originalsprache
  • Zürich: Diogenes, 1994, Seiten: 234, Übersetzt: Irene Holicki
  • Zürich: Diogenes, 1996, Seiten: 234, Übersetzt: Irene Holicki

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91°-100°
1 x 81°-90°
0 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:84
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":1,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Die Geschichte eines mittelmäßigen Journalisten, der die eigene Entführung vorspiegelt. Ausgerechnet die eigene Ehefrau zieht in Erwägung, ihn zu verraten.

Gefährliche Gedanken

Gefährliche Gedanken

Deine Meinung zu »Gefährliche Gedanken«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
05.07.2014 14:39:01
gast

Wirklich lustig ist nicht der mittelmäßige Edwin, sondern die weiblichen Figuren des Buches. Die jugendliche Ehefrau, die allen auf die Nerven geht, aber von ihrem blinden Mann vergöttert wird. Die Probleme mit dem kleinen Sohn. Dann die ewige Hypochonderin mit großer Apotheke, die jeden sterben lassen würde, Hauptsache sie kann sich verstecken. Sehr menschlich, das alles. Große Empfehlung.

BEHIND THE DOOR
Der Raum. Die Tat. Das Rätsel.

Lies die Geschichte, erkunde den Tatort und bringe Licht in das Dunkel um einen mysteriösen Kriminalfall. Welche Auffälligkeiten bringen die Ermittlungen voran? Welches Indiz überführt den Täter? BEHIND THE DOOR - spannende und interaktive Kurz-Krimis auf Krimi-Couch.de.

mehr erfahren