Maienfrost

  • Gmeiner
  • Erschienen: Januar 2005
  • Meßkirch: Gmeiner, 2005, Seiten: 276, Originalsprache
Wertung wird geladen

Rügen im Sommer 2003. Die Insel wird von einer Serie rätselhafter Frauenmorde erschüttert. Die Besonderheiten der Morde weisen auf ein ähnlich gelagertes Verbrechen hin, mit dem sich schon vor dreizehn Jahren der Rechtsmediziner Albert Pirell beschäftigte. Bis zu seinem Tod quälte ihn die Frage, woran die Opfer – offensichtlich ein Liebespaar – starben. Pirells Enkelin Leona, die in die Fußstapfen des Großvaters getreten ist, hat dessen Recherchen wieder aufgenommen. Der Versuch, Licht in das mysteriöse Dunkel zu bringen, führt die junge Rechtsmedizinerin auf die Insel Rügen und lässt sie dort die Bekanntschaft des pensionierten Kriminalkommissars Henning Lüders machen. Und endlich gelingt es ihr, die wahre Todesursache herauszufinden. Doch führt allein dieses Wissen die Polizei zum Täter? Eile ist geboten, denn schon ist eine weitere Tote zu beklagen …

Maienfrost

Maren Schwarz, Gmeiner

Maienfrost

Deine Meinung zu »Maienfrost«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren