Beas Beute

  • Grafit
  • Erschienen: Januar 2003
  • Dortmund: Grafit, 2003, Seiten: 263, Originalsprache
Wertung wird geladen

Ein Routineauftrag für Privatdetektiv Rolf Kramer: Bauunternehmer Thomas Jordan ist besorgt, weil seine Lebensgefährtin Beate Thielen neuerdings den ganzen Tag unterwegs ist, ohne ihm zu sagen, was sie macht. Als Kramer beginnt, Beate Thielen zu observieren, erlebt er eine Überraschung: Sie fährt die kleinen Städte und Ortschaften der Umgebung ab und kauft ein. Und zwar Tabakwaren, Süßigkeiten und Spirituosen. Was soll das? Bevor sich der Detektiv diese Frage beantworten kann, entzieht ihm Jordan den Auftrag: Beate Thielen hat ihn verlassen - ohne weitere Erklärung. Kramer beschließt, trotzdem weiterzuermitteln. Denn, was Jordan nicht weiß: An dem Tag, an dem Beate ihren Lebensgefährten verlassen hat, hat der Detektiv beobachtet, wie die Frau von einem Grundstück flüchtete, auf dem kurz darauf der junge Wolfgang Natusch erstochen aufgefunden wurde. Und richtig merkwürdig ist, dass Beate Thielen bei ihrer Flucht von einer anderen Frau verfolgt wurde. Stück für Stück kommt Kramer hinter das Geheimnis von Beate Thielen, und Thomas Jordan muss erkennen, dass er etwas in Gang gesetzt hat, was einer Unbeteiligten das Leben kostet ...

Beas Beute

Horst Bieber, Grafit

Beas Beute

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Beas Beute«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren