Das graue Loch

  • Grafit
  • Erschienen: Januar 2002
  • Dortmund: Grafit, 2002, Seiten: 307, Originalsprache
  • Daun: TechniSat Digital, Div. Radioropa Hörbuch, 2006, Seiten: 9, Übersetzt: Mathias Oberst
Wertung wird geladen

Nur mit Unterwäsche bekleidet, auf einer Bank an einem Autobahnparkplatz sitzend und ohne Gedächtnis – so wurde vor fast einem Jahr Inge Weber gefunden. Nun soll Hauptkommissar Jens Rogge versuchen, die wahre Identität der Frau zu ermitteln. Er mietet sich in dem Ort nahe dem Autobahnparkplatz ein und hört und sieht sich um. Dadurch setzt er Dinge in Bewegung, von denen er nichts ahnt. Für Inge Weber ist es indes schon fast zu spät, längst ist sie in das Visier mehrerer Interessengruppen gerückt...

Das graue Loch

Horst Bieber, Grafit

Das graue Loch

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Das graue Loch«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren