Den Regen lieben

Erschienen: Januar 2009

Bibliographische Angaben

  • München: Allitera-Verlag, 2009, Seiten: 108, Originalsprache

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91°-100°
0 x 81°-90°
0 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:0
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Am liebsten wäre Clara am kleinsten Bahnhof der Strecke gar nicht erst ausgestiegen. Der Alltag der Menschen ihres Geburtsortes ist ihr verhasst. Als jedoch ihr Vater stirbt, beginnt für die Siebzehnjährige ein langer, trockener Sommer bei ihren skurrilen Verwandten. Anstatt sich damit zu arrangieren, distanziert sich Clara von der stummen Tante, dem aufdringlichen Onkel und der sich anbiedernden Cousine. Einzig dem zurückgebliebenen Cousin Hannes schenkt sie ein wenig Vertrauen. Wochenlang regnet es nicht. In der flirrenden Hitze überschlagen sich die Ereignisse. Erst ein Unglück bringt Klarheit in die Zusammenhänge und Clara auf ihren eigenen Weg.

Den Regen lieben

Den Regen lieben

Deine Meinung zu »Den Regen lieben«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Buch.