Die Kristallfalle

Erschienen: Januar 2008

Bibliographische Angaben

  • Bergisch Gladbach: Bastei Lübbe, 2008, Seiten: 475, Übersetzt: Ingolf Hoppmann & Olga Kouvchinnikova
  • Moskau: Eksmo, 1999, Titel: 'Chrustalʹnaja lovu¨ka ', Seiten: 460, Originalsprache
Wertung wird geladen

Eigentlich wollte Olga nur mit ihrem Mann zum Wintersport in den Kaukasus fahren und sich dort mit ihrem Vater treffen. Doch dann stößt sie bei einem Bergunfall auf eine abgelegene Höhle, in der sieben Leichen in Eisskulpturen eingeschlossen sind. Keiner glaubt ihrem aufgeregten Bericht. Kurze Zeit später wird Olgas Vater in seinem Hotelzimmer ermordet. Der Verdacht fällt auf Olga, die sich in den letztenTagen so eigenartig benommen hat. Plötzlich muss sie ihre Unschuld beweisen und schwebt selbst in höchster Gefahr.

Die Kristallfalle

Die Kristallfalle

Deine Meinung zu »Die Kristallfalle«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

BEHIND THE DOOR
Raum. Tat. Rätsel.

Lies die Geschichte, erkunde den Tatort und bringe Licht in das Dunkel um einen mysteriösen Kriminalfall. Welche Auffälligkeiten bringen die Ermittlungen voran? Welches Indiz überführt den Täter? BEHIND THE DOOR - spannende und interaktive Kurz-Krimis auf Krimi-Couch.de.

mehr erfahren