Der Sommer deiner Angst

Erschienen: Januar 2010

Bibliographische Angaben

  • New York: William Morrow, 2008, Titel: 'It Only Takes A Moment', Seiten: 345, Originalsprache
  • Frankfurt am Main: Fischer Taschenbuchverlag, 2010, Seiten: 315, Übersetzt: Christine Strüh

Couch-Wertung:

42°

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91°-100°
0 x 81°-90°
0 x 71°-80°
0 x 61°-70°
1 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:59
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":1,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}
Ines Dietzsch
Verpilcherter Thriller aus dem Fernsehjournalismus-Metier

Buch-Rezension von Ines Dietzsch Okt 2010

Im Leben der verwitweten Eliza Blake läuft momentan alles prächtig. Als Redakteurin beim Fernsehsender KEY News moderiert sie erfolgreich eine Morgensendung, um sich am Nachmittag voll und ganz ihrer siebenjährigen Tochter Janie zu widmen. Das Mädchen verbringt den Tag im nahe gelegenen Sommercamp Musquapsink und daheim im Vorstadtidyll wird die Kleine von der guatemaltekischen Haushälterin Mrs García liebevoll betreut. Mit ihrem Kollegen Mack, der für den Sender in London arbeitet, hat Eliza einen neuen Partner fürs Liebesglück gefunden. Alles scheint perfekt bis zu jenem Tag, als Eliza vom Studio nach Hause kommt und Janie und Mrs García samt Volvo verschwunden sind,. Die örtliche Polizei und auch das FBI werden eingeschaltet, die Medien belagern das Haus der Journalistin. Eliza muss die bittere Erfahrung machen, sich plötzlich auf der anderen Seite von Kameras und Mikrofonen wieder zu finden. Die Suche nach Janie bleibt erfolglos bis sich Stephanie Quick erst bei der Polizei und dann bei Eliza meldet. Die Beamten geben nichts auf die Hinweise der Hellseherin, doch Eliza klammert sich an jeden noch so kleinen Strohhalm, um ihre Tochter wieder zu finden.

Trouble in Paradise

Ein kurzer Prolog lässt uns das Schlimmste erahnen. Also machen wir uns auf, eilig lesend in Erfahrung zu bringen, wie es denn in Mary Jane Clarks Thriller um ein Happyend bestellt ist. Wir steigen ein in die pralle Familienharmonie in der netten Kolonialstilvilla in netter Gegend mit noch netteren Protagonisten. Der obligatorische Hund, hier ein Labrador, ist natürlich mit von der Partie. Schon nach wenigen Seiten werden wir Zeuge der Entführung und verfolgen im Weiteren die Suche nach dem gekidnappten Kind und seiner Nanny. Der Schreibstil von Mary Jane Clark lässt uns dabei sehr schnell vorankommen, ultrakurz sind die Kapitel gehalten. Der Autorin gelingt es, die 310 Seiten ihres Romans in 135 Teile zu zerstückeln. Dabei wechseln ständig die Perspektiven und gleich in mehreren Figuren vermuten wir frühzeitig den oder die Täter. Gekonnt werden wir an der Nase herumgeführt und mit einem nicht vorhersehbaren Ende überrascht.

Fortsetzung steht zu befürchten

Der Sommer deiner Angst ist der zweite Thriller um die toughe Medienfrau Eliza Blake und in den USA erschien bereits Teil drei. Der Roman taugt durchaus für ein paar Stunden leicht verdaulichen Krimikonsums mit bescheidenem Anspruch. Mary Jane Clark hat durch ihre Arbeit bei einem New Yorker Fernsehsender Erfahrung in dem Business und bricht eine Lanze für ihre Kollegen. Sind nämlich gar nicht alle so sensationshungrig und geil auf Schlagzeilen wie man immer meint. Gutmenschtum beherrscht die Szenerie, aber anders erwartet man (wohl eher Frau!) das nicht.

 Die von Mary Jane Clark erwählten Charaktere ähneln stark derer aus der Feder von Carlene Thompson. Wer an letzterer seine Freude hat, wird auch diesen Roman sicher gerne mögen.

Der Sommer deiner Angst

Der Sommer deiner Angst

Deine Meinung zu »Der Sommer deiner Angst«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
29.02.2012 11:41:17
Katrin

Ich kann mich der Krimicouch Bewertung nicht anschliessen.
Klar, dieses Buch ist kein Goethe, aber wer einen Krimi will mit vielen Wendungen, Irreführungen und einem überraschenden Ende, der ist hier richtig.

Ich bin seit Jahren eingefleischter Mary Higgins Clark Fan und kam so auf ihre Schwiegertochter Mary Jane Clark. Inzwischen habe ich drei Bücher von ihr gelesen und sie haben mir alle gefallen.

Die Geschichte ist spannend erzählt, mit Hauptfiguren, die man gerne mag und ausserdem sehr kurzen Kapitel, was ich sehr gut finde.
Wie oft schaut man bei anderen Krimis nach wie lang das Kapitel ist und entscheidet sich dann dagegen diese Nacht noch weiterzulesen?
Das passiert hier nicht. Bei sehr kurzen Kapitel, liesst man einfach immer nur noch eines mehr, bis plötzlich das Buch zu ende ist. Ausserdem wechselt die Perspektive ständig, was das Erzählen schnell macht und die Spannung steigen lässt.

Das Ende ist überraschend und ich hätte es so nicht "vorhergesehen".

Die Key News Reihe wird sicherlich wieder auf meinem Kindle landen.