Der Fingerabdruck

  • Kiepenheuer & Witsch
  • Erschienen: Januar 1965
  • London: Collins, 1964, Titel: 'The Fingerprint', Seiten: 256, Originalsprache
  • Köln; Berlin: Kiepenheuer & Witsch, 1965, Seiten: 234, Übersetzt: Hansjürgen Wille & Barbara Klau
  • Frankfurt am Main; Berlin; Wien: Ullstein, 1971, Seiten: 157, Übersetzt: Hansjürgen Wille & Barbara Klau
Wertung wird geladen

Sara weiß die Antwort. Sie könnte der Polizei sagen, wer für den Raubmord an William Larkin verantwortlich ist - Wer die alte Mrs. Gorton aus dem Festsaal ins Verderben gelockt hat - Und daß unterm Schnee am Folly Hill zwei Leichen liegen.

Der Fingerabdruck

, Kiepenheuer & Witsch

Der Fingerabdruck

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Der Fingerabdruck«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren