Der Tote von der Plaza Once

  • Aufbau
  • Erschienen: Januar 2010
  • Buenos Aires: Edtitoral Grupo Planeta, 2006, Titel: 'La aguja en el pajar ', Seiten: 215, Originalsprache
  • Berlin: Aufbau, 2010, Seiten: 216, Übersetzt: Matthias Strobel
Der Tote von der Plaza Once
Der Tote von der Plaza Once
Wertung wird geladen

Buenos Aires zur Zeit der Militärdiktatur. Comisario Lascano erhält einen Anruf: Am Riachuelo wurden zwei Leichen entdeckt. Als er am Tatort eintrifft, findet er jedoch drei Tote vor: zwei, deren Gesichter durch mehrere Schüsse entstellt sind – die typische Handschrift des staatlichen Terrors –, und eine Leiche, die eine gewöhnliche Schusswunde aufweist. Schnell findet lascano heraus, dass es sich bei dem dritten Opfer um Biterman, den gefürchteten Geldverleiher aus dem Once-Viertel handelt. Und bald ist der Comisario dem Mörder dicht auf den Fersen. Doch reichen dessen Beziehungen bis in die höchsten Kreise des Regimes, und lascano hat viel zu verlieren: er hat sich in die Widerstandskämpferin Eva verliebt und hält sie bei sich versteckt. Trotzdem entschließt er sich, den Fall aufzuklären – mit allen Konsequenzen.

Der Tote von der Plaza Once

, Aufbau

Der Tote von der Plaza Once

Weitere Bücher der Serie:

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Der Tote von der Plaza Once«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren