Die letzte Liebe des Präsidenten

Erschienen: Januar 2005

Bibliographische Angaben

  • Zürich: Diogenes, 2005, Seiten: 694, Übersetzt: Sabine Grebing
  • Zürich: Diogenes, 2007, Seiten: 694, Übersetzt: Sabine Grebing
Wertung wird geladen

Macht macht einsam. Das spürt auch der Präsident der Ukraine im Jahre 2013. Im Parlament wimmelt es von Intrigen, und Sergej Pawlowitsch weiß nicht mehr, wem er überhaupt noch vertrauen kann. Den Parteifreunden, die ihn um ein Haar vergiftet hätten? Dem Arzt, der ihm ein fremdes Herz transplantiert hat? Doch da taucht eine unerfüllte Liebe aus früheren Zeiten wieder auf. ›Alte Liebe rostet nicht‹, spürt der Präsident – und wagt einen Neuanfang.

Die letzte Liebe des Präsidenten

Die letzte Liebe des Präsidenten

Deine Meinung zu »Die letzte Liebe des Präsidenten«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

BEHIND THE DOOR
Raum. Tat. Rätsel.

Lies die Geschichte, erkunde den Tatort und bringe Licht in das Dunkel um einen mysteriösen Kriminalfall. Welche Auffälligkeiten bringen die Ermittlungen voran? Welches Indiz überführt den Täter? BEHIND THE DOOR - spannende und interaktive Kurz-Krimis auf Krimi-Couch.de.

mehr erfahren