Kalt ist der Abendhauch

Erschienen: Januar 1997

Bibliographische Angaben

  • Mainhardt: Steinbach, 1997, Seiten: 6, Übersetzt: Silvia Jost
  • Augsburg: Weltbild, 2006, Seiten: 255, Originalsprache

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

1 x 91°-100°
2 x 81°-90°
1 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
1 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
1 x 1°-10°
B:63.166666666667
V:5
W:{"1":1,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":1,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":1,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":1,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":1,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":1}

Die dreiundachtzigjährige Charlotte erwartet Besuch: Hugo, ihren Schwager, für den sie zeit ihres Lebens eine Schwäche hatte. Sollten sie doch noch einen romantischen Lebensabend miteinander verbringen können? Wird, was lange währt, endlich gut? Ingrid Nolls Heldin erzählt anrührend und tragikomisch zugleich von einer weitverzweigten Familie, die es in sich hat. Nicht zufällig ist Cora, die ihren Liebhaber einst in der Toskana unter den Terrazzofliesen verschwinden ließ, Charlottes Enkelin ...

"Eigenwilliger wurden Familienprobleme wohl noch nie gelöst." (Newmag)

Kalt ist der Abendhauch

Kalt ist der Abendhauch

Deine Meinung zu »Kalt ist der Abendhauch«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
12.01.2018 16:51:45
kritikaster

diesen roman MUSS man sich als hörbuch zu gemüte führen!
mechthild großmann ist die beste interpretin der charlotte, die ingrid noll sich wünschen konnte. lesen ist dagegen rein gar nix.
allerdings ist dies kein krimi. es ist ein roman, und man sollte ihn auch als solchen deklarieren. einige figuren sind ein bisschen holzschnitzartig ausgefallen, wie der brave sohn ulrich und der ideale enkel felix.
trotzdem 100 punkte!

06.12.2014 09:33:22
Iris Götzen

Kalt ist der Abendhauch habe ich mindestens 20 mal gelesen , immer wieder tauche ich ein in Charlottes Welt , ihre Familie , ihre Erinnerungen, trotz schwarzem Humor , und Lebenslust , ist es auch ein sentimentales Buch uber Abschiede , verlorene Liebe und die Bilanz eines ganzen ausgefüllten Lebens.
Wie gerne hätte ich Charlotte kennengelernt , mich zu ihr aufs Sofa gesetzt und alte Familienfotos angeschaut.Herzlichen Dank an Ingrid Noll sie macht diese wunderbaren Frauen lebendig

23.02.2013 16:41:10
Lord Sinclair

Der lebensweisen Charlotte nimmt man die abgeklaerte und entlarvende Beschreibung Ihrer Familie eher ab, als der Maja aus "Selige Witwen". Ein interessante Familiengeschichte, die allerdings kein Krimi ist.

Was mich wundert ist, dass auch keine Lektor aufgefallen ist, dass die Sanitaeter am Schluss eine "Bahre"tragen. Sanitaeter tragen Tragen, keine Bahren. Das hat mich sehr gestoert...

23.11.2011 09:25:30
yuka

"Kalt ist der Abendhauch" erzaehlt die Lebensgeschichte der 83jaehrigen Charlotte. Sehr detailliert werden die Schauplaetze, die Akteure und deren Gemuetszustaende beschrieben. Diese Genauigkeit traegt in grossen Teilen zum positiven Gelingen des Buches bei. Der Leser fragt nicht "Was passiert?", sondern ruhig und besonnen, altersgerecht einer 83jaehrigen, plaetschert die Geschichte langsam und bedaechtig weiter und wie ein ruhiger Fluss treibt sie dem offenen Meer entgegen. Es fehlen weder die Leiche, deren seltsame Beseitigung noch Nolls schwarzer Humor. Jeder, der Nolls Schreibweise liebt, kommt so auf seine Kosten.

28.03.2010 13:19:47
Lady X

Das tolle an Ingrid Noll ist, dass Sie sich einer Generation Frau annimmt, die sonst nicht unbedingt im Zenith des (kriminalistischen) Interesses steht. Es gibt keinen Kommissar und immer wieder Handlungsebenen nebst -strängen, die sich so tatsächlich zugetragen haben könnten.

So auch hier. Wenn man mal selbst in der eigenen familiären Kriegs- bzw. Nachkriegshistorie wühlt bzw. wühlen lässt, kommen garantiert auch Begebenheiten zu Tage, die zumindest als Anknüpfpunkt für eine derartige Story taugen. Nun ja, nicht unbedingt mit einer echten Leiche im Keller...

08.03.2010 18:56:38
Wolf Gaby

G E N I A Lviel mehr kann ich dazu nicht sagen - und muß doch immer mehr zu Ingrid Noll sagen (schreiben) Diese Geniale Autorin macht mich sprachlos. Soviel Esprit,Schwarzer Humor und Feingeistigkeit lässt mich vor Erfurcht verbeugen. Ich danke Fr.Noll für all die Stunden in denen ich in ihre Fiktionen eintauchte und als stille Beobachterin alles miterleben durfte.

05.10.2008 18:41:00
mase

Eine brilliant erzählte Lebensgeschichte einer über achtzig jährigen Frau. Die Dame berichtet Episoden ihres Lebens, von ihrer Kindheit bis ins Greisenalter und irgendwann wird dann beiläufig über einen Mord in der Familie berichtet. Ganz unschuldig, schliesslich geschieht das in den besten Familien.
Das Buch ist aus der Sicht der heute dreiundachtzig jährigen Frau geschrieben, mit allen Verschrobenheiten und antiquierten Ansichten, die alte Menschen liebenswert machen. Die schlichte Erzählung, mit Ironie und schwarzem Humor gespickt ist sehr beschaulich und unspektakulär, aber die hohe Erzählkunst von Frau Noll macht diese Lebensbeichte zum Genuss. Vor allem die Ansichten der alten Dame über Sexualität im Alter und die Vergleiche der Jugend von heute zu damals sind herrlich und machen Nachdenklich, ohne oberlehrerhaft zu wirken.
Ich finde dieses Buch ist keineswegs schwächer, als die Vorgänger.

23.02.2008 12:26:03
SukRam

Mir hat gefallen, wie Charlotte ganz ruhig von ihren Verwandten erzählt und dabei gegen die zugeknöpfte Gesellschaft der damaligen Zeit vorgeht. Sie wird zwar vom Krieg beeinflusst, schafft es aber doch ihr Leben größtenteils zu bewahren.
Für einen Kriminalroman gibt es vielleicht ein wenig zu wenig Leichen und die Handlung ist an manchen Stellen ein klein wenig in die Länge gezogen.
Doch schon allein Coras Auftritt am Ende lässt wieder auf Neues Hoffen.

Meine Wertung: 82°

27.01.2007 11:27:46
Helene

Der Roman ist ein äußerst gelungenes Werl, das auch zum Nachdenken anregt, über Dinge, die man vielleicht selbst hätte besser lösen können. Ich selbst denke, dass jeder von uns Leichen im KEller versteckt hat..
Ich finde es auch interessant, wie die Kriegszeit gewisser Maßen in den Hintergrund gedrängt wird und die Liebesgeschichten der Hauptperson eine viel größere Rolle spielen.
Durchaus weiterzuempfehlen

21.01.2006 18:29:49
layla

Ich finde das buch sehr humorvoll geschrieben.Wenn man sich duíe älteren Damen heutzutage mal ansieht,das buch gelesen hat und dieses Beides mal kompensiert, ist das eine witzige Sache.ich finde das buch sehr schön!

22.05.2005 15:06:36
Nicole

Ich empfinde"Kalt ist der Abendhauch" gerade weil es eben nicht reißerisch und schnelllebig ist, als schönes Buuch. Auf subtile Weise erfährt der Leser bzw. die Leserin Zusammenhänge und historische Hintergründe. Ich würde es empfehlen.

25.04.2005 11:55:33
Eva\'

"Kalt ist der Abendhauch" ist meiner Meinung nach etwas zu sehr in die länge gezogen. Aber dennoch ist es im Ganzen interessant zu lesen. Allerdings übertrifft es Bücher wie "Die Häupter meiner Lieben" oder "Der Hahn ist tot" bei weitem nicht.

16.12.2004 20:51:26
Susi

Auch ich habe bereits einige Bücher von Ingrid Noll gelesen und musste bei diesem leider deststellen, dass es nicht ganz so spannend und unterhaltsam waren wie etwa: Die Häupter meiner Lieben oder gar der Nachfolgerroman Selige Witwen.
Diese waren mit weitaus mehr Witz und Skurrilitäten ausgeschmückt, sodass sich eine fantastische Mischung aus Spannung, schwarzem Humor und Einfallsreichtum ergeben hat, der bei diesem Buch leider nicht anzutreffen war.
Weiters bereitet die triste Stimmung, die sich durch den ganzen Roman zieht, nicht unbedingt großes Lesevergnügen. Alles in allem: für Ingrid Noll eher enttäuschend!

28.09.2004 12:18:27
M. A.

Kenne bereits mehrere Bücher von Ingrid Noll.
Dieses - wie alle anderen auch - ist lesenswert, kurzweilig, spannend,informativ, durchaus sogar allgemeinbildend, einfach hervorragend unterhaltsam. Man muß nur aufpassen, dass man die ganze Thematik nicht zu ernst und harmlos nimmt, denn die Morde, die hier in nicht zu knapper Zahl passieren, werden so leicht und gängig präsentiert, dass man versucht ist zu denken: "Die arme Frau konnte selbstverständlich einfach nicht anders . . . "

05.09.2004 20:48:01
Svenja

Dieses buch ist einfach das schönste Buch das ich kenne.Ich habe alle Bücher von Ingrid Noll gelesen und dieses war mit Abstand,das schönste,gefühlvollste von allen!auf jedenfall zu empfehlen,genau wie der Film (August Diehl! :) )

05.08.2004 22:36:29
Swen Piper

Guter, teils auch spannender Roman mit einem Hauch Melancholie. Das Buch reicht aber nicht an seine Vorgänger („Die Häupter meiner Lieben“, „Der Hahn ist tot“ oder „Die Apothekerin“) heran.

02.06.2004 00:16:02
Bücherwurm

Ich bitte euch!
Ingrid Noll Fan hin oder her! "Kalt ist der Abendhauch" ist ein absoluter Reinfall! All ihre anderen Bücher sind top aber dieses ist halt ein Flop!
Die Geschichte ist total langweilig und anspruchslos. Erst gegen Seite 100 wird es gerade mal für 3 Seiten interessant, das wars. Auch wenn es in ihren anderen Büchern spannend gewesen sein mag, wenn sie über das Leben der Hauptpersonen geschrieben hat, hat sie es hier übertrieben.

13.05.2004 09:59:33
martina

bin mir nicht sicher, ob das wort "traurig" wirklich das ist richtig ist für dieses buch.

zusammengefaßt fand ich das buch auf jeden fall toll!

17.03.2004 08:37:50
Leonora

ich lese das Buch auch gerade von der Schule aus und finde es sehr spannend und es reizt einem weiterzulesen.Es ist ein trauriges nachvollziehes Buch

01.11.2003 21:06:19
Mona

Ich lese gerade von der Schule aus, dieses Buch,es ist sehr traurig und doch hat es auch eine witzige Ader...es regt einen zum Nachdenken an und zeigt auch eine andere Seite des 2.Weltkrieges...Ich empfehle es all denen die Liebesgeschichten lieben und eine grosse Phantasie besitzen, das Buch in seinen eigenen Bildern zu sehen.Viel Spass beim Lesen!!

10.09.2003 18:13:52
Chantal

Ich sah den Film und war total begeistert!! Er ist sowohl tragisch wie lustig! In der Schule müssen wir ein Buch lesen und ein Refarat darüber halten. Ich habe mir Kalt ist der Abendhauch ausgesucht, weil ich wissen wollte, ob das Buch genau so gut ist. Mir gefällt es ebenfalls sehr gut, weil es einfach zu lesen, aber trotzdem anspruchsvoll ist. Ich würde mir den Film wieder anschauen und das Buch ebenfalls wieder lesen! Ich Kann Kalt ist der Abendhauch nur jedem empfehlen!!

21.08.2003 18:34:20
Patrizia

Ich habe vor langer Zeit den Film gesehen und musste ihn mir gleich zweimal hintereinander ansehen, so begeistert war ich. Das Buch finde ich hingegen auch sehr toll, nur bekommt man die Gefühle im Film näher zu spüren, als im Buch. Ich kann beides nur sehr empfehlen!!!!

04.08.2003 21:52:34
Ann-Kathrin

Ich hab den Fehler gemacht,dass ich erst den Film gesehen hab.Der ist einfach grandios!!! Hat mich zum weinen gebracht.August Diehl -in seiner Rolle als Hogo einfach umwerfend.Leider war ich vom Buch enttäuscht.Finde es stellenweise sehr langatmig und oftmals einfach zu sarkastisch.Kann mit dem Film leider nicht konkurrieren!
Ich empfehle ,Frauenbataillon`` von Konsalik!!!!!!!!!

06.06.2003 23:56:47
SiFraMü

Einfach ein KLASSE Buch !!!
Nicht einfach ein Krimi - sondern eine Lebensgeschichte einer Frau, die ihre Schwächen, doch vor allem ihre Stärken hat. Einblick in eine Zeit, die ich nur aus Erzählungen meiner Großmutter kenne und die ich jetzt noch besser nachvollziehen kann.

26.04.2003 21:39:16
Nora

Der Film war wirklich total schön !!!!!!!! Ich fand die Schauspieler auch alle voll gut !!! Und als der Film zu Ende war hätte ich ihn mir vor begeisterung direkt nochmal ansehen können, aber er war auch unheimlich traurig !!!!! Der Film hat mich ehrlich fasziniert , das Buch habe ich noch nicht gelesen ,denn bevor ich den Film im Fernsehen gesehen hab kannte ich weder die Autorin noch den titel des buches !!Aber ich bin überzeugt dass das Buch genauso gut ist wie der Film !!!!!!!

29.11.2002 22:34:28
Dana

Nicht so begeisternd wie "Die Häupter meiner Lieben". Trotzdem hat es das Buch in sich: Liebe, Geschichte, Familie...

05.11.2002 17:53:17
Sandra T.

Sehr spannent und interessant,nicht nur Krimi sondern auch Liebesgeschichte

05.09.2002 21:02:09
Silke

Leider ist dieses Buch nicht so drastisch wie, z. B. Die Apothekerin oder auch Der Hahn ist tot.
Es ist eher eine Lebensgeschichte in der ein Mord doch eher aus Notwehr geschieht, als aus Berechnung!