Die Häupter meiner Lieben

Erschienen: Januar 1993

Bibliographische Angaben

  • Zürich: Diogenes, 1993, Seiten: 279, Originalsprache
  • Zürich: Diogenes, 1994, Seiten: 279, Originalsprache
  • Mainhardt: Steinbach, 1996, Seiten: 5, Übersetzt: Ursula Illert
  • Augsburg: Weltbild, 2006, Seiten: 287, Originalsprache

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

5 x 91°-100°
2 x 81°-90°
1 x 71°-80°
0 x 61°-70°
1 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
3 x 1°-10°
B:66.916666666667
V:11
W:{"1":3,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":1,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":1,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":1,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":1,"91":1,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":4}

Die Heldinnen lösen ihre Familienprobleme auf eigene Weise, wenn es sein muß auch durch Mord und Totschlag. In liebloser Umgebung aufgewachsen, löst sich Maya, nachdem sie die rätselhafte Cora kennengelehrnt hat, Schritt für Schritt aus den beengten Familienverhältnissen. Cora ihrerseits befreit sich von dem, was sie bedrückt, indem sie malt. Und ihre Bilder erinnern immer wieder an das Schicksal des Holofernes, den von Judith ermordeten Feldherrn Nebukadnezars.

"Männer sind die Opfer in dem neuen Roman, einer witzig und temporeich geschriebenen Erzählcollage aus Kindheitserinnerungen, Vergangenheitsbewältigung, Liebesaffären und Morden an lästigen Zeitgenossen, die das Seelenheil der beiden Protagonistinnen und ihr beschauliches Frauenidyll in der Toskana zu zerstören drohen. Eine Geschichte voll Ironie und schwarzem Humor." (Frankfurter Allgemeine Zeitung)

"Spannung. Der Roman ist eine gelungene Mischung aus Krimi, Schelmen- und Entwicklungsroman, gepaart mit einem feinen Schuß Erotik. Der wohl geistreichste Roman, der in letzter Zeit geschrieben wurde." (Darmstädter Echo)

"Spätestens seit im Kino Thelma & Louise Machos verschreckt haben, floriert überall der biestige Charme gewissenloser Frauenzimmer. So entledigen sich in Ingrid Nolls makabrer Mörderstory Die Häupter meiner Lieben zwei Freundinnen beim Streben nach dolce fa niente ihrer Verehrer und Verfolger. Ihre Waffen: flinke Finger, Tränen, Zyankali." (Stern)

Die Häupter meiner Lieben

Die Häupter meiner Lieben

Deine Meinung zu »Die Häupter meiner Lieben«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
22.06.2013 12:14:27
Darix

Ingrid Noll Die Häupter meinen Lieben
Von Kindheit an ging in ihrer Familie etwas Schief. Sie war das Omega Huhn. Revanchierte sich bei ihrer Umwelt durch Diebstahl, Ablehnung und Lügen. Der Diebstahl der wertvollen chinesischen Vase brachte Maja mit Cora – aus gutem Hause in Verbindung. Ein Kontakt der weitere Untaten ermöglicht und erleichtert. Personen werden hingemeuchelt,erschlagen und vergiftet, teilweise unter der Veranda begraben. Eine Geschichte voll Ironie und schwarzem Humor.
Nolls Schreibstil ist humorvoll, kurzweilig und lesenswert.

21.11.2011 07:12:04
yuka

"Die Haeupter meiner Lieben" ist das zweite Buch von I. Noll und schwaecher als ihr Erstlingswerk. Dennoch ist es sehr lesenswert und in keiner Minute kommt Langeweile auf. Die Handlung dreht sich um zwei Freundinnen, Maya und Cora, die aus sehr unterschiedlichem Milieu kommen. Mit sicherem Instinkt sucht sich die dominante Cora Maya zur Freundin aus. Dieses Abhaengigkeitsverhaeltnis zieht sich durch das ganze Geschehen. Gemeinheiten, Ungluecksfaelle, Betruegereien und Diebstaehle reihen sich wie bunte Kugeln auf dem Entwicklungsweg der beiden Maedchen aneinander, um schliesslich in den Morden ihren Hoehepunkt zu finden. Die Opfer erregen aber kein sonderliches Mitleid beim Leser, er steht hinter Maya und Cora, die schliesslich alles nur tun, damit sie in Frieden ihr Luxusleben geniessen koennen.

16.08.2008 22:49:06
Lisi007

Ingrid Noll ist eine ganz einzigartige Schriftstellerin, die den Krimi zu einem Erlebnis macht, das mit zahlreichen Überraschungen und Gelegenheiten zum Schmunzeln aufwartet. Die Geschichte selbst wird von ihrem einzigartigen Erzählstil vorangetrieben, der einem, auch wenn sich keine wahnsinnige Spannung aufbaut, einfach nicht loslässt. Die Selbstverständlichkeit (ja sich oft ganz logisch ergebende Notwendigkeit) mit der die einzelnen Morde von den Charakteren der Geschichte begangen werden, entlockt dem Leser mehr als nur einmal ein verschmitztes Lächeln und macht die "Verbrecher" dieser Taten zu echten Sympathieträgern.
Nach "Der Hahn ist Tot" ist Ingrid Noll mit "Die Häupter unserer Lieben" ein weiteres Meisterwerk gelungen, das für alle Krimileser, die sich auch einmal jenseits der gewöhnlichen Kriminalpfade bewegen möchten, ein absolutes MUSS ist.

25.05.2008 12:27:14
Charlotte.Larsson

Ich liebe dieses Buch, habe es schon mehrfach gelesen! Sprachlich allererste Sahne, witzig, schwarzhumorig, tolle Charaktere, angefangen von einer verbitterten Mutter über einen leicht weltfremden Professor, die simple Bauernfamilie, Quartalssäufer Henning, der gescheiterte Malervater, die coole Cora - allesamt super und realitätsnah, wenn auch leicht überzogen. Außerdem perfekte Morde, (nach-)lässig aber wirkungsvoll begangen. Wirklich für mich eines der wenigen Bücher, denen ich ohne zu Zögern 99 Grad gebe!!!

25.05.2008 09:38:03
Christiane34

Das Buch hat mir soweit ganz gut gefallen. Mein Lieblingsbuch wird es allerdings nicht werden. Aber sehr postiv muss ich doch vermerken, dieses Buch ist nicht das typische Einerlei.
Hier wird aus etwas anderer Sicht erzaehlt, was aber seinen Reiz hat.
Sicher werde ich noch andere Buecher von Frau Noll lesen.
Aber wie gesagt, so ganz kann ich mich hier nicht einfinden.
Wer das Besondere sucht, etwas was von dem Ueblichen ein wenig abhebt, der ist gut bedient.

26.04.2008 09:58:51
mase

Wie immer bin ich von Nolls Schreibe begeistert. Jeder ihrer kurzen Sätze sitzt und trifft ins Ziel. Mit ihrer sehr klaren unmissverständlichen Sprache lenkt Noll den Leser durch die unterschwellige Spannung des Buches. Wie Noll diese Spannung erzeugt ist unglaublich, denn eigentlich gibt es selten einen Grund für Spannung.

Die Geschichte fängt stark an, aber Frau Noll kann ihre subtile Spannung nicht aufrechterhalten. Einzig meine Neugier, wie es weitergeht und die qualitativ hochwertige Schreibweise lies mich weiter lesen.

Der rabenschwarzer Humor und die bitterbösen Mädchen lassen die Männerwelt erschaudern.

Die Idee einer Diebin, die nur des Stehlens wegen stiehlt, denn Sie kann die Gegenstände nicht gebrauchen und wirft diese oftmals nach erfolgreichem Entwenden wieder weg, erinnert stark an Heinrich Steinfests Phantasien.

28.09.2007 19:19:33
SukRam

Eigentlich ist ja kein Roman aus der Feder von Ingrid Noll schlecht, da schon allein die psychologische Empfindlichkeit jeder Hauptperson und der schwarze Humor unvergessen bleiben, doch:
Dieser Roman erscheint mir ein wenig ereignislos mit einer Spannungskurve, die immer mal ein wenig ansteigt, um dann abzuflauen. Viele Konflikte (vor allem der Hauptkonflikt zwischen Maja und Cora) sind nicht gelöst, doch zum Glück gibt es eine Fortsetzung mit den Frauen, die einem so richtig ans Herz gewachsen sind...

Meine Wertung: 85°

28.08.2007 09:14:34
Franzi

Hallo!
Normalerweise bin ich kein Bücherwurm, aber Noll hat selbst mich zum Lesen bewegt.
Ich musst "Die Häupter meiner Liebenden" für ein Referat lesen und ich war absolut begeistert.
Ich konnt das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen und hatte es binnen kürzester Zeit durch gelesen.
Der schwarze Humor ist einfach traumhaft!

Große Lob an Noll!

08.08.2005 17:23:07
Ayperi

Dieses Buch ist sehr interessant und lässt sich super lesen. Wer einmal das Buch in der Hand hält, kann es nicht mehr los lassen. Die Handlungen wurden verständlich beschrieben. Ironie und Humor ist perfekt kombiniert. "Der Hahn ist Tod" hat mir ebenfalls gefallen und ich will so schnell wie möglich die anderen 8 lesen;o)Man könnte sich auch eine Lehre daraus entnehmen. DIE ZUKUNFT SOLLTE MAN IMMER PLANEN UND SIE NICHT DEM ZUFALL ÜBERLASSEN!!!
PS: Ich werde ein Referat über "Die Häupter meiner Lieben" halten. Hoffentlich gefällt es der Klasse (und der Lehrerin natürlich!!!;o))

08.08.2005 11:52:38
e@sy (Isabella B.)

Ich vergöttere dieses Buch!!! Ist super Klasse. Habe es schon seit längerem gelesen aber die Lust hat mich wieder gepackt und ich lass es nochmal! ;) Diese Buch ist einfach 1A Klasse. Die Betitelten einzelnen Kapiteln sind auch ziemlich sehens Wert =). Ich habe bis jetzt von ihr nur dieses gelesen habe mir nun über ebay all 7ben Bücher die es von ihr gibt bestellt ;) Ich freue mich schon wenn sie da sind umsie zu lesen! Ein Fernseher kann mit Büchern einfach nicht mithalten!!! Ich bin 15 und habe dieses Buch bekommen damit ich ein Referat darüber schreibe. Zuerst wollte ich nie lesen. Dann sagte unser Deutsch Lehrer wir müssen über ein Buch ein Referat halten. Ich dachte mir O- Gott ich hasse lesen o.O.! Dann ging ich halt in die ScS und fragte in einer Buchhandlung ob sie mir irgendein Buch geben kann das halbwegs spannend ist. Damit fand ich diesen Schatz!!! Erst seit dem weiß ich das Lesen Spaß machen kann!!

Echt geniales Werk das sie geschrieben hat!
Hoffe sie schreibt noch einiges!!!!

Und bitte Entschuldigt meine Rechtschreib Fehler das liegt mir leider nicht so toll. :(

29.07.2005 10:20:00
ReneL

Hallo! Dieses Buch ist echt genial!!!
Hätte aber eine Frage! Ich habe zuerst "die Häupter meiner Lieben" gelesen, dann "Selige Witwen"! Da gab es ja einen zusammenhang bzw. eine Fortsetzung von "die Häupter..." Gibt es auch eine Fortsetzung von "Selige Witwen"?

14.07.2005 23:03:09
Pete

Das Buch ist sehr spannend, obwohl ich "Die Apothekerin" und "Der Hahn ist tot" besser fand. Es ist lustig in manchen Stellen aber nicht so krass geschrieben wie die anderen Bücher, die ich gelesen habe. Na ja, es ist trotzdem gut und weiter zu empfehlen. Hier fehlte nur ein bisschen Humor und Spannung am Anfang, nicht so doll wie die anderen Bücher finde ich.

31.05.2005 16:03:52
rene

ja, also ich find das buch auch top, muss morgen eine klausur drüber schreiben und bin momentan erst bei seite 50 :-( naja zum glück hab ich mir noch die DVD besorgt :) aber das buch ist auf jeden fall empfehlenswert, schon auf den ersten 50 seiten kann man das feststellen ;)

gruss rene

06.05.2005 00:58:12
Alicja Ulrich

Ich finde, das Buch ist nicht so gut wie Nolls Erstlingswerk:"Der Hahn ist tot" für das sie übrigens einen Glauser erhielt. Wenn man die Fortsetzung der Geschichte lesen möchte empfehle ich "Selige Witwen", obwohl es ein wenig langweilig ist, weil man die Charaktere schon gut kennt und es passiert genau das, was wir erwarten. Und vielleicht zum Schluss: Noll wird oft wegen der Schreibweise und Thematik mit Highsmith vergliechen. Wenn es so ist, dann ist ihr Werk laut Peter Nusser keine Kriminal- sondern eine Verbrechensliteratur.

28.02.2005 19:34:31
sophie

ich kann dieses buch jedem weiterempfehlen!!
ich werde auch ein referat über dieses buch halten...
ingrid noll gehört für mich zu den besten autorinnen, vorallem bei "die häupter meiner lieben" und "selige witwen" schreibt sie sehr emanzipiert, was mir sehr gefällt!

14.02.2005 20:40:42
Nessa

Ich finde dieses Buch muss man einfach ein Mal gelesen haben. Alleine deshalb weil Ingrid Noll die Mörderinnen von einem ganz anderem Licht beleuchtet und man eine gewisse Tolleranz ihrern Taten gegenüber aufbringt.

29.01.2005 15:43:06
Anne Brückmann

also ich finde das Buch ist spitze!! ich werde über "die Häupter meiner Lieben" ein Referat halten und so gut wie möglich versuchen die anderen auf von dem Ingrid Noll Fieber anzustecken :-)
Ich bin ein sehr großer Fan von ihr und hoffe dass sie noch mehr Bücher in Zukunft schreiben wird.

24.01.2005 12:11:30
Astrid

Die Häupter meiner Lieben ist mein Lieblingsbuch ich habe es 3 mal gelesen und finde es immer wieder spannend. Grade meine Genneration müsste mehr lesen nicht nur in der Schue ich habe sämmtliche Bücher von Ingrid Noll und empfehle sie jedem weiter.

28.12.2004 16:49:54
Julian Borghs

Dieses Buch ist eines der besten was ich bisher in meinem Leben als Kriminalroman gelesen habe! Es enthält spannende Elemente, die mich nach jedem Kapitel dazu veranlassen, weiterzulesen.
Mein Lob gilt nicht nur Nolls hervorragendem Narrationsvermögen, sondern auch der Art, die Ereignisse im Kriminalroman so zu erzählen, dass der Leser die der Geschehnisse mitverfolgen kann.
So wird seine Fantasie zu weiten Dimensionen angeregt.

20.12.2004 20:10:05
hannah

meine meinung: ich finde es Toll wie Ingrid noll die Esthetik der versch. orte schildert. sie lässt einen dass Thema Mord aus einer Anderen Sicht sehen. Man findet die Frauen durchaus symphatisch, obwohl oder vielleicht gerade weil sie Mörder sind. Weil ihre gründe logisch wirken und Moralisch vertretbar wirken. wenn man sich dessen bewusst wird, dass sie einem Menschen die man sonst als Monster bezeichnet hätte sympatisch macht. Lässt einen dieses Buch nie wieder los!

10.12.2004 18:40:02
Michaela

Meine Meinung: Ein Buch der Extraklasse! Super geeignet für Buchvorstellungen und Facharbeiten! Ich habe es innerhalb von 2 Tagen ausgelesen und bin begeistert vom Stil der Ingrid Noll! Ich werde mir nun ebenfalls den Film anschauen, vielleicht ist dieser ja genauso gut geworden.

10.12.2004 14:35:43
Markus

also ich wollte mal sagen das ich die romane von ingrid noll verheragend finde. ich hab selbst nie vile gelesen weil mich der übliche stuss nicht interessierte, aber als ich ingrid noll in die hände bekam und mit der Apothekerin anfing hab ich meine leidenschaft fürs lesen entdeckt vorallem weil ich mich wirklich in die handlungen einleben kann. ich bin zurzeit an die häupter meiner lieben und danach werde ich mir der hahn ist tot durlesen . Frau Noll. meine hochachtung für so tolle bücher

01.12.2004 20:34:45
Nici

Dieses Buch ist einfach toll!!! Ich mag Ingrid Nolls`s schwarzer Humor sehr und finde es super, dass es in diesem Buch um starke Frauen geht, die den Männern zeigen, wo es langgeht. Und wenn es nötig ist, müssen sie halt sterben!
Dieses Buch ist super, darum habe ich es für meinen Buchvortrag ausgewählt. Ich bin damit wohl nicht die einzige, wie man hier sieht!
Endlich wieder einmal ein spannender Krimi! Bravo!!

26.11.2004 13:25:25
_PunkMausal_

dere,dere!!

Ich habe ebenfalls das buch gelesen und ich finde es war einfach toll! seitdem ich ingrid noll das erste mal gelesen habe wollte ich schon mehr von ihren Büchern sehen, aber ich denke dass "Die Häupter meiner Lieben" und die "Apothekerin" die besten Ausgaben von ihr sind. einfach leiwand wie sie alles beschreibt und auch noch spannend!

Ich lese zwar auch nicht sehr viel,aber dieses Buch gehört einfach gelobt.ich konnte es gar nicht abwarten das buch zu ende zu lesen da es mich so dermaßen mitriss.

so bevor i noch jetzt mehr schreib hör i lieber auf.

mfg

25.11.2004 16:51:42
Carmen Brunner

Dieses Buch ist der Hammer.. Lese es zur Zeit gemeinsam mit einem Klassenkameraden (Haben ein Referat darüber). Es ist kaum wegzulegen, ich liebe diese Art, so sorglos makaber zu schreiben ^^
Nimmt mich wunder, ob die Verfilmung auch so gelungen ist... Man wird sehen..

01.11.2004 18:41:06
Anna

Geniales Buch, genau der richtige Einschlafkrimi. Ingrid Noll überzeugt mal wieder mit ihrem puren schwarzen Humor, mit ihrem unschkagbaren Zynismus!
Nicht umsonst habe ich dieses Buch für meine kommende Buchpräsentation gewählt.

09.09.2004 14:11:55
Juliane Rückert

Meiner Meinung nach,ist es eins der besten Bücher,das ich kenne!
Ich lese gerne&viel;bin daher aber auch sehr anspruchsvoll,was Lektüre angeht!
Als ich das Buch das 1.Mal gelesen hab`,konnte ich mich(am Anfang) gleich mit
Maja identifizieren!!
Auch die Neben-Charaktere sind gut &ausfühlich beschrieben;das Buch hat Humor und doch ist es wieder ernst.Außerdem erfährt man einiges über italienische Kunst& ihre Geschichte,was ich persönlich sehr interessant finde!
Am Anfang musste ich mich allerdings ein Bisschen daran gewöhnen,dass die Morde relativ nüchtern erzählt,und somit fast als etwas Alltägliches dargestellt wurden,aber das passt zum typischen Stil von Ingrid Noll,den ich sehr gerne mag!

15.08.2004 19:55:33
Elmar

Ingrid Noll ist miserabel, weiß nicht, warum die so hochgejubelt wird. Kein vergleich mit Highsmith oder Ruth Rendell.

02.06.2004 14:31:44
Beate Göltl

Ich finde, dass das Buch leicht zu lesen ist. Die Burschen, in meiner Klasse, haben dieses Buch nicht so gerne glesen, da sie finden ,dass dieses Buch sehr männerfeindlich ist.

28.05.2004 22:26:34
tamara

Das Buch ist wirklich Klasse!!!!! Es lässt sich gut lesen und man mag gar nicht aufhören darin zu lesen, weil man einfach wissen will wie es denn nun weiter geht. Aber, es bringt einem auch zum nachdenken, wie die eigene Zukunft wird wie man reagieren würde, wenn man auf einmal in so einer Situation wäre. Natürlich ist das unrealistisch, dass so was passiert aber man weis ja nie. Dieses Buch, finde ich, ist eine gute Möglichkeit den Frauen zu zeigen, dass sie nicht auf die Männer angewiesen sind und sie genau so gut und einfallsreich sind, wenn nicht mehr, als die Männer. In diesem Buch ist viel schwarzer Humor was ich ziemlich mag. Und man sieh auch gut wie schnell sich Menschen können verändern und beeinflussen lassen, und man sieht dann auch die Späteren möglichen Folgen. Doch es ist auch Sarkastisch, spannend und stellenweise schreiend komisch. Einmalig wie es der Autorin gelingt den Leser auf die Seite der Mörderinnen zu ziehen.

28.04.2004 17:05:16
nell

Dieses Buch ist das beste was ich je gelesen habe, und bleibt mein absolutes Lieblingsbuch!!! Respekt

24.04.2004 16:32:41
nico simons

ich finde ihr buch ganz toll. danke dass wir männer so gut wegkommen und dass ich am montag vielleicht mein abitur darüber schreiben muss. wenn ich die klausur verhaue, wende ich mich sofort an sie und verklage sie.

16.04.2004 14:35:14
matilde

Ich finde dieses Buch richtig lustig. Ich finde es gut das die Autorin eine andere Wariante gefunden hat Krimis zuschreiben, so finde ich es irgendwie viel lustiger

11.04.2004 13:33:47
Marina

Diese Buch hat mich und meine Mutter interessiert. Wir findes es beide richtig klasse. Eines der wenigen Bücher, die ich auf Anhieb durchgelesen habe...

18.02.2004 14:29:57
Sandra

Das Buch ist wirklich Klasse!!!!!
Es lässt sich gut lesen und man mag gar nicht aufhören darinn zu lesen weil man einfach wissen will wie es denn nun weiter geht...

aber es bringt einem auch zum nachdenken wie die eigene Zunkunft wird
wie man reagieren würde wenn man auf einmal in so einer sitation wäre...
natürlich ist das unrealistisch das sowas passiert aber man weiss ja nie.........

aber es ist wirklich denn tolles Buch das ich gerne gelesen habe!!!!

01.12.2003 19:48:12
pippi

die haupter meiner lieben ist ein super, klasse und spitze buch, aber ich mogte es nicht... ich muss es fur schule lesen (ich bin niederlandisch) so es ist zu \'moeilijk\'/\'difficult\'...

16.11.2003 20:05:19
Tim

Ein tolles Buch, was sich seine Anschaffung sofort lohnt. Außerdem ist es eins der wenigen Bücher, wo man sich ärgert, dass es schon zu Ende ist!!! Genial sarkastisch und ungemein zynisch, ein tolles Roman.

08.11.2003 22:51:30
Swen Piper

Das beste Buch von Ingrid Noll! Sarkastisch, spannend und stellenweise schreiend komisch. Einmalig wie es der Autorin gelingt den Leser auf die Seite der Mörderinnen zu ziehen.

23.06.2003 18:01:09
Lissé

hab nur den film geshen, aber der ist nicht schlecht... (auch wegen der umgebung..toscana etc.. sehenswert...) gute schauspielerinnen: heike makatsch, christiane paul!!

17.06.2003 14:59:57
Sabine

Die Häupter meiner Lieben fand ich eher langweilig, habe mir mehr von dem Buch versprochen. Schade!

06.04.2003 14:03:02
Timur

Das Buch war ganz OK aber den Film mit Heike Makatsch fand ich echt miserabel-.

03.04.2003 19:03:45
Manuel

Wieder einmal hat Ingrid Noll ihre Klasse bewiesen

02.04.2003 13:32:49
Adrian

Wir lasen dieses Buch als Klassenlektüro und es war echt spannend, wirklich toll.Mich stöhrte nur das die Männer in der Opferrolle waren :-)
Aber trotzdem ein gutes Buch

13.03.2003 16:04:32
Salomé

Dieses Buch ist ein Super erotischer Krimi (ich lese ja nicht oft , aber dieses Buch habe ich in einem Zug durchgelesen)
Super, duper Krimi für Jung und alt
Ixh bin 14 und meine Mutter hat das Buch nach mir gelesen und fand es auch super grass!
Ich emphele dieses Buch jedem der gerne ein Buch mit vielen Aktivitäten ließt, der Frauen Romane sowieso gerne ließt oder auch dem der einen witzigen Krimi mit biß lesen möchte zu lesen!!!

DEISEE KRIMI IST AB NUN MEIN FAVORIT!!

13.12.2002 20:51:33
Babsi

Dieses Buch hat mich von Anfang an in seinen Bann gezogen! ich finde es toll!

29.11.2002 22:32:09
Dana

Ich war total begeistert. Es geht doch hier um den Sarkasmus, um die Männer in der Frauenwelt.

16.10.2002 10:07:24
Stefanya

Aufgrund einer Buchpräsentation musste ich diese Buch lesen. Mir war zwar klar, dass dieses Buch ein Krimi ist, denoch musste ich hinterher nachfragen. Es ist zwar fesselnd aber einige Morde, die dann auch noch unlogisch dargestellt werden, machen noch lange keinen Roman aus. Wenn 3 Morde in einem Haus passieren und das in kurzer Zeit macht sich natürlich keiner Gedanken. Es ist einen nette Einschlaf-Geschichte die eher phantasitsch als krimilogisch ist.