In ewiger Nacht

Erschienen: Januar 2010

Bibliographische Angaben

  • Berlin: Aufbau, 2010, Seiten: 452, Übersetzt: Ganna-Maria Braungardt
  • Moskau: Astrel, 2005, Titel: 'Вечная ночь', Seiten: 571, Originalsprache
  • Berlin: Aufbau, 2011, Seiten: 452
Wertung wird geladen

Nie wieder wollte Olga, Ärztin in einer psychiatrischen Klinik, mit Kinderpornographie zu tun haben. Vor einiger Zeit hatte sie einen Mann zur Strecke bringen wollen, der Kinderpornos im Internet verkaufte, blieb aber erfolglos. Dann wird im Fernsehen vom Tod der fünfzehnjährigen Shenja berichtet, und Olga kann nicht anders, als sich wieder einzumischen. Schnell ist sie dem Mörder auf der Spur, trifft auf Kommissar Solowjow, der ihre Jugendliebe war, und gerät selbst in größte Gefahr. Mitreißend schildert Polina Daschkowa ihre Helden, traumwandlerisch sicher zeichnet sie ein Porträt der russischen Gesellschaft, thematisiert ein brennendes soziales Thema, den Missbrauch von Kindern. »In ewiger Nacht« ist eine »neue Daschkowa« aus dem Herzen Russlands, spannend, packend, erschreckend aktuell.

In ewiger Nacht

In ewiger Nacht

Deine Meinung zu »In ewiger Nacht«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

BEHIND THE DOOR
Raum. Tat. Rätsel.

Lies die Geschichte, erkunde den Tatort und bringe Licht in das Dunkel um einen mysteriösen Kriminalfall. Welche Auffälligkeiten bringen die Ermittlungen voran? Welches Indiz überführt den Täter? BEHIND THE DOOR - spannende und interaktive Kurz-Krimis auf Krimi-Couch.de.

mehr erfahren