Brennender Schnee

  • Heyne
  • Erschienen: Januar 1998
  • München: Heyne, 1998, Seiten: 268, Originalsprache
Wertung wird geladen

Ein Mädchen kommt von Hamburg nach München um für ihren Vater, der im Knast sitzt, einen Deal durchzuziehen. Sie wird Zeugin eines Mordes und setzt sich auf die Spur der Mörder. Dabei lernt sie Bacio, einen jungen Ausreißer, kennen, der sich sofort in sie verliebt. Sie sucht ihn auf Distanz zu halten, doch er lässt sich nicht abschütteln und erlebt mit ihr eine alptraumhafte Nacht.

Brennender Schnee

Friedrich Ani, Heyne

Brennender Schnee

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Brennender Schnee«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren