Abknallen

Erschienen: Januar 2002

Bibliographische Angaben

  • München: Droemer Knaur, 2002, Seiten: 282, Originalsprache

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91°-100°
2 x 81°-90°
0 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:85.5
V:1
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":1,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":1,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Ein Serienmörder entführt die vierundzwanzigjährigeTochter eines Staatssekretärs und löst damit eine Großfahndung aus. Das Opfer ist noch am Leben und wehrt sich auf seine Weise ...

ZZZZ9

Abknallen

Abknallen

Deine Meinung zu »Abknallen«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
08.03.2008 16:02:17
Angelo

Ein eindrücklicher Roman. Das bedrückende Sozialdrama (zur Beruhigung: man kann es auch Krimi nennen, es geht um einen brutalen Serienmörder) wird detailliert, tiefgründig und vielschichtig ausgeleuchtet. Dabei wird der Blinkwinkel immer wieder geändert: Der Täter, das Opfer, die Politiker, die Polizistinnen und Polizisten, usw. erzählen. Das alles realistisch im Münchner Alltag angesiedelt und spannend, eher kühl und erbarmungslos erzählt.
Gute Literatur für starke Nerven. Einzig am Schluss geht es mir persönlich zu schnell, zwar nachvollziehbar, aber ist dieser Schwenk wirklich noch nötig?

22.02.2007 08:37:48
Kathy + Joey

Die ersten 30-40 Seiten sind sehr anstrengend und schwer zu lesen. Dann jedoch steigert sich das Buch und wird zu einem äußerst interessanten und fesselnden Roman. Hat man die ersten Seiten überstanden, ist es wirklich empfehlenswert und am Schluss kommt vieles anders als man dachte...
Unser Fazit: Nach anfänglichen Schwierigkeiten, trotzdem zu empfehlen.

09.11.2004 11:15:24
CaWaHi

Die Zusammenfassung verspricht: Das Buch dürfte lesenswert sein. Falsch: Der nervige Schreibstil lässt die Lust aufs Weiterlesen nach ca. 30 Seiten verblassen. Schon nach einigen Zeilen habe ich mit mir gekämpft, und mir die Frage gestellt: Muss ich dieses Werk zu Ende lesen. Meine Antwort: NEIN