Goodbye für einen Helden

  • Neff
  • Erschienen: Januar 1986
  • London: Hutchinson, 1982, Titel: 'Goodbye Mickey Mouse', Seiten: 394, Originalsprache
  • Wien: Neff, 1986, Seiten: 491, Übersetzt: Inge Angres
  • München: Droemer Knaur, 1988, Seiten: 491, Übersetzt: Inge Angres
Wertung wird geladen

In das mörderische Inferno des erbarmungslosen Luftkrieges werden im Dezember 1943 die in England stationierten Elitetruppen der amerikanischen Luftwaffe mit ihren nagelneuen "Mustangs" geschickt. Menschen und Maschinen wird in diesem unerbittlichen und gnadenlosen Luftkampf das Äußerste abverlangt. Unter den waghalsigen, heldenhaften Piloten sind Hauptmann James Farebrother und Leutnant Mickey Morse, zwei unterschiedliche Männer, die die unentrinnbare Hölle über den Wolken zu Freunden macht, die sich aufeinander verlassen können. Und einen Freund können beide gut gebrauchen, nicht nur im Kampf gegen den Feind.

Goodbye für einen Helden

Len Deighton, Neff

Goodbye für einen Helden

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Goodbye für einen Helden«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren