Das Geheimnis der Puppe

Erschienen: Januar 1991

Bibliographische Angaben

  • München: Herbig, 1991, Seiten: 283, Originalsprache
  • Bergisch Gladbach: Lübbe, 1994, Seiten: 301, Originalsprache
  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 2000, Seiten: 315, Originalsprache
  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 2003, Seiten: 452, Originalsprache
  • Augsburg: Weltbild, 2004, Seiten: 222, Originalsprache

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91°-100°
0 x 81°-90°
1 x 71°-80°
1 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:67.5
V:1
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":1,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":1,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Laura und Tom beschließen, aufs Land zu ziehen, als Laura ihr zweites Kind erwartet. Sie lieben ihr neues Zuhause, auch wenn der herrschaftliche Bau etwas düster wirkt. Doch die Idylle trügt. Immer wieder taucht im Haus eine mysteriöse Stoffpuppe auf und weckt Ängste bei Laura. Sie ahnt, dass dieses Haus ein Geheimnis birgt.

Das Geheimnis der Puppe

Das Geheimnis der Puppe

Deine Meinung zu »Das Geheimnis der Puppe«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
16.03.2014 18:25:39
Sabri

von diesem Buch war ich nicht ganz so begeistert wie von Die Sünderin und Erinnerungen an einen Mörder. Es liest anfangs recht spannend, aber ich finde dann ist ziemlich schnell alles klar. ich habe ab der Mitte geahnt, worauf es hinausläuft und bis zum Schluss auf eine überraschende Wendung gehofft, die nicht kam. Daher war das Ende für mich enttäuschend.

30.11.2012 00:27:53
Christel Härich

Christel
"Das Geheimnis der Puppe" war mein erstes
Buch von Petra Hammesfahr", ich bekam es
geliehen und mir ging es natürlich genau wie den meisten Leserinnen vor mir:Ich war
derart gefesselt und habe es auch in Rekordzeit verschlungen. Mir gefällt der Stil
sehr gut und ich werde bestimmt weitere
Bücher von ihr lesen.

31.07.2012 00:47:48
Püppchen

Ich mag die Romane von Petra Hammesfahr, doch so sehr ich gespannt war beim Lesen, das Ende fand ich ziemlich enttäuschend und habe es auch nicht verstanden. Es blieben ganz wichtige Dinge ungeklärt (woher kam das denn das Kind und wer war es?) und so fühlte ich mich - ehrlich gesagt - etwas veraBR*

27.05.2011 22:59:12
Madita

Interessanterweise war dieses Buch damals auch mein erster Hammesfahr-Roman, den ich nicht mehr aus der Hand legen konnte.
Ich war und bin von ihrem Schreibstil begeistert
Es ist ein tolles Buch, aber für mich gibt es noch bessere von ihr wie z. B. Der Puppengräber oder Ein fast perfekter Plan, Erinnerung an einen Mörder...

26.08.2010 16:17:00
Annchen

"Das Geheminis der Puppe"war das allererste Buch, das ich von Petra Hammesfahr gelesen habe,zufällig damals 1993 in einer Stadtbibliothek gefunden-und ich war begeistert !

Erstens spricht das Thema mich an, und zweitens ist die Geschichte so gut geschrieben, man bekommt Gänsehaut, weint und leidet mit den Protagonisten,kann sich das düstere Haus bildlich vorstellen und fühlt sich einfach in eine andere, manchmal sehr unheimliche Welt versetzt.

Seitdem liebe ich Petra Hammesfahr und habe kein Buch von ihr ausgelassen!

17.08.2010 13:52:50
Jenny04

hallo! Ihr solltet das Buch "Das Geheimnis der Puppe" unbedingt lesen. Zuerst denken sie sich vielleicht das soll ein Thriller sein. Ich muss sagen mir ging es genau gleich. Aber innerhalb kürzester Zeit bemerken sie das sie nicht mehr aufhören können, sie müssen immer weiterlesen! Es ist mein erstes Buch von Petra Hammesfahr und ich wurde so überrascht. Ich kaufte mir es zufällig bei einem Supermarkt und das Buch ist der absolute Wahnsinn. Ich werde mir bestimmt mehr Bücher von ihr suchen und hoffe das sie gleich spannend und genial sind wie dieses. Das Buch ist nur zu empfehlen!! Kauft es, lest es ihr werded begeistert sein!
mfg

21.08.2009 13:15:53
jessi81

hallo, dieses buch war eigentlich ein zufalls kauf und muß sagen es ist herrlich ich liebe solche geschichten und habe für solche fälle was über,innerhalb kürzester zeit habe ich es durchgelesen.ich stelle mir die frage welche bücher von P.H.noch in diese richtung gehen.ich hab bis jetzt keinen lieblingsschriftsteller,aber wenn die bücher alle so gut sind,wird sie meine!sehr zu empfehlen...

08.08.2009 18:51:42
Corinna

Als ich das Buch Gelesen habe,war ich total geschockt!Ich habe geheult,weil er für meine Begriffe sehr schlimm war!Ein sehr ergreifendes Buch,mit mehr oder weniger Happy End!ich hatte das Buch im Nu durchgelesen!Sehr gut aber nicht für zarte Gemüter geeignet!Vor allem denke ich,daß Mütter besonders dran zu knacken haben!Das wird nicht mein letztes Buch von Petra Hammesfahr gewesen sein!

02.05.2009 18:51:30
bia

Das ist es - dachte ich, als ich das Buch beendte hatte! Eigentlich dachte ich es schon mittendrin. Diese zwei Handlungsebenen sind genial - und eine visuelle Erscheinung, die scheinbbar alle haben, nicht nur eine Verrückte, sondern sogar ein Kind, das fasziniert!
Über das Geheimnis der Puppe fand ich zu Petra Hammesfahr und habe mitlerweilen 18 ihrer Werke gelesen und jedes ist anders - anders anziehend.
Bia

22.04.2009 17:53:51
Emmy

Ich habe das Geheimnis der Puppe gerade eben vor 3 Minuten zu Ende gelesen aus der Hand gelegt und bin immernoch hin und weg. Es ist das erste Buch von Petra Hammesfahr das ich gelesen habe, meiner Mutter habe ich allerdings schon andere ihrer Werke geschenkt und kann es kaum erwarten sie zu lesen.
Das Geheimniss der Puppe habe ich innerhalb kurzer Zeit gerade zu "verschlungen".
Die Handlung fand ich zeitweise zwar verwirrend und habe öfter auch einmal zurück geblättert, aber da wurde mir erst klar wie gut dieses Buch aufgebaut ist: Anschaulich schön dargestellt und emotional mitreißend !

30.01.2009 22:39:57
Bell

Dieser Roman, mein erster der Autorin, hat mir nicht sehr gefallen. Die Geschichte an sich fand ich toll und sie hat mich berührt, auch ist Petra Hammesfahr die Perspektive des Ehemannes Tom gut gelungen (männlicher Ich-Erzähler, von einer Frau geschrieben - das stelle ich mir nicht so einfach vor).

Aber der Erzählton missfiel mir doch sehr. Tom erzählt die ganze Geschichte rückblickend und das spürt man leider oft sehr stark. Es werden dann längere Zeitabschnitte grob zusammengefasst (seien es auch nur ein paar Stunden oder ein, zwei Tage), was verhinderte, dass ich richtig in die Geschichte eintauchen, dabei sein konnte. Die Dialoge wirkten auf mich gekünstelt.

Ganz allgemein empfand ich die Lektüre als ziemlich deprimierend, was nicht nur an der tragischen Geschichte sondern eben vor allem an diesem eigenartigen Ton lag.
50 Grad

06.11.2008 16:18:32
Stefanie

Das Geheimnis der Puppe ist mein absolutes Lieblingsbuch! Ich konnte garnicht von diesem Buch ablassen bis ich es zu Ende gelesen hat. Emotionen waren so real, sozusagen greifbar geschrieben, dass ich zum Schluss sogar weinen musste. Ich habe so sehr gehofft, dass das Kind dort bleiben konnte. Zwar war mir bewusst, dass das nicht so sein wird, aber in meinem Wunschdenken fand ich den Gedanken einfach nur schön.

02.11.2008 16:00:51
C.H.

"Das Geheimnis der Puppe" ist einfach nur toll... Habe es mir als Lektüre für eine Zugfahrt gekauft und war begeistert. Diese zwei Geschichten in einer ziehen einen total in ihren Bann. P.H. ist eine meiner Lieblingsschriftstellerinnen.
Kann das Buch nur weiterempfehlen.
Wer Psycho-Krimis mag, wird begeistert sein.

17.07.2008 08:53:04
Annette 41 Jahre

Das Buch " Das Geheimniss der Puppe " ist toll. Ich habe schon viele Bücher von P.H. gelesen und fand auch dieses gut, aber nicht so beeindruckend wie z:B. der Puppengräber oder Die Lüge.
Ganz nett aber nicht spektakulär.

03.03.2008 19:50:22
Heaven23

Petra Hammesfahr hat mich in ihren Bann gezogen. Das Geheimnis der Puppe war das Erste, das ich von ihr las und sie hat mich auf Anhieb begeistert. Man fühlt sich hineinversetzt in Laura, durchlebt ihre Ängste und fühlt in jeder Sekunde mit ihr. Einfach grandios. spannend bis zum Ende !

26.11.2007 16:04:44
Josephine Krauß

Das Geheimniss der Puppe war das erste Buch das ich von P. H. gelesen habe, und ich war einfach nur begeistert. Es veranlasst mioch dazu auch alle anderen ihrer Werke zu lesen.
Am Anfang hatte ich ein wenig schwierigkeiten mit dem Rückblick, der die gedanken des Kindes beschreibt. Aber ich habe mich schnell eingelesen und wollte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. manchmal musste ich aber eine pause machen, da mein Puls am rassen war.

Auch das Ende finde ich fantastisch. Wie das kind von seiner Mutter (die uach die mutter von Laura ist) abgeholt wird.

ich habe es meiner ganzen Familie empfohlen, die alle genauso begeistert sind wie ich. 1 mit mehreren Sternchen

21.09.2007 14:57:27
petra2302

eine gut umgesetzte idee, mit der geschichte in der geschichte. nur die sache mit dem drehbuch nervt ein wenig und eigentlich total unwichtig für diesen roman.die story ist spannend, herrlich beklemmend und wunderbar unheimlich. man sollte aber den hang zum mysteriösen mitbringen, da fantasielose lesern hier eine realistische logik verborgen bleibt.
ich habe das buch als zwischenmahlzeit in 3 stunden verschlungen und es hat mir mehr als sehr gut geschmeckt.

08.04.2007 17:29:09
InesD.

"Das Geheimnis der Puppe" war mein erstes Buch von Petra Hammesfahr und es hat mich schier umgehauen.
Es zeigt uns allen doch eindrucksvoll, dass man sich nicht nur auf das verlassen sollte, was unserer Meinung nach REAL passiert.
(und das passiert einer, die bisher nur an die Realität glaubte) Man muss sich einfach auf das mystische dieses Romans einlassen - wenn man es nur etwas versucht, hat man schon gewonnen.
meiner Meinung nach ist es eins der besten Bücher, was ich gelesen habe (und ich lese sehr viel), habe es vielfach weiter empfohlen und speziell für alle, die das dunkle in uns fasziniert, ist diese Buch einfach ein MUSS. Note 1+ mit Sternchen

07.03.2007 18:37:04
fried Bert

Ich finde das Buch teils gut geschrieben aber zwischendurch verliert sich die Spannung immer wieder ich weis nicht wem es sonst so geht aber ich bin vom Schluss enteuscht und habe ihn auch nicht wirklich verstaden was dann mit dem Mädchen ist oder von wem es mit genommen wurde???

12.02.2007 13:31:29
Vera

Es ist mein zweites Buch von P.H. Ich bin ein regelrechter Fan von ihr. Ihr Schreibstil gefällt mir sehr gut.
Mir ist das Ende auch etwas rätselhaft. Freue mich dennoch, dass ich nicht die Einzige bin, die es nicht verstanden hat. Haben Laura und Tom sich wirklich nur das Kind eingebildet ?
Da ist Fantasie gefragt. Das nächste Buch ist die Sünderin, bin mal gespannt.

11.09.2006 19:50:29
talkabout

Das Buch "das Geheimnis der Puppe" ist ein nettes Buch..das man an einem kalten Wintertag einfach so "weglesen" kann..!Mäßig spannend..und ganz klar nicht das..was man/ich von P. Hammesfahr erwartet (habe).Wer sich ein bissel mystisch gruseln möchte..ist hier genau richtig.

27.07.2006 00:04:51
Sandy

Nachdem ich schon einige Bücher von Petra Hammesfahr gelesen habe, war ich ich hier erstaunt, daß dieses Buch doch sehr ins Mystische geht, was es jedoch absolut spannend bis zum Schluß gemacht hat. Absolut gefallen hat mir an diesem Werk der Schreibstil - die gedanklichen & zeitlichen Sprünge und das Zusammenführen dieser einzelnen Vorkommnisse aus Gegenwart & Vergangenheit. Eines der besten Bücher von Hammesfahr !!! Wenn doch ALLE von ihr so gut wären...

28.05.2006 15:07:46
Betty

Das Buch "Das Geheimnis der Puppe" ist mit Abstand das Beste Buch was ich bis jetzt gelesen habe! Es ist durch und durch gut und spannend geschrieben und das Ende ist auch ein Knüller! War einfach nur fassungslos! Ich habe es jeden einzelnen in meinen Bekanntenkreis empfohlen und viele haben mir auch schon dafür gedankt weil sie genauso wie ich über dieses Buch denken! Note 1+

29.04.2006 21:41:32
Spike

ich habe das buch vor längerer zeit das erste mal gelesen und das ende war mir ziemlich unklar, beim zweiten mal lesen jedoch schien es logisch zu sein. im großen und ganzen war es nicht schlecht, aber petra hammesfahr hat wesentlich bessere bücher geschrieben.

19.04.2006 13:03:23
Nicole Porten

Relativ gutes Buch- Petra Hammesfahr hat jedoch schon bessere geschrieben!!
Mir gefällt jedoch ihr Schreibstil sehr gut.
Finde dieses Buch in einigen Passagen teilweise etwas langatmig.

26.03.2006 12:16:56
Katharina22

Hallo Katrin, ich würde dir das Ende ja gerne erklären aber auch ich habe es nicht verstanden. Ich habe mir sogar noch einmal das Hörbuch angehört, konnte aber auch dabei das Ende nicht verstehen. Haben sich Laura und Tom das Mädchen nur eingebildet? Aber auch ihr Sohn hat es gesehen und die Nachbarin hat es ja auch im Garten spielen sehen. Vielleicht gab es ja auch zwei Kinder. Ein Mädchen, dass lebendig ist, und das tote Mädchen unter der Treppe. Aber wie konnte Tom Lauras Mutter in jungen Jahren sehen können, die das Mädchen abholt? Tja, ich verstehe es wirklich nicht bin aber froh, dass es auch anderen so geht.

24.03.2006 16:27:03
Katrin Rosemann

Das Buch an sich finde ich nicht schlecht, das Ende jedoch habe ich leider nicht verstanden. Vielleicht mangelt es mir an entsprechender Fantasie, ich weiß es nicht. Gibt es jemanden der es mir evtl. erklären kann???Alle anderen Bücher von der Autorin sind super und ich habe die Käufe nie bereut.

15.03.2006 10:54:56
Katharina

Ich habe das Buch in zwei Tagen durchgelesen. Teilweise hat es mich sehr gefesselt, aber auch ich fand einige Stellen etwas langatmig. Das Ende hingegen konnte ich gar nicht einordnen. Ich habe mir nach dem ich das Ende gelesen hatte mit meinem Freund das Hörbuch angehört, um sicher zu stellen, dass auch er das Ende so versteht wie ich. Für ein Hammesfahrbuch ein ungewöhnliches Ende.

14.03.2006 15:16:52
Marc Spieß

Nun, das Buch kann richtig fesseln, es war mein erstes PH Buch und ich bin seither Fan. Die Atmosphäre, die aufgebaut wird ist schön gruselig und mysteriös, das Verhalten der Charaktere kühl und programmiert. Im Kern geht es um ein Paar, dass in eine alte Villa zieht und dort ein böses Geheimnis der Vergangenheit lüftet, ein gutes Buch durchaus, jedoch schweres Ende.

05.03.2006 10:32:33
florentina

Es gibt sehr gute und sehr schlechte Hammesfahrbücher. Dieses liegt dazwischen. Mir war relativ schnell klar, wie die Geschichte ausgeht - leider behielt ich recht. Ich wartete bis zur letzten Seite auf eine Überraschung. Viele Textpassagen sind überflüssig (vor allem die von Toms Geschichte), man könnte sie getrost überlesen.

08.01.2006 20:32:37
danja

ich finde das buch klasse...teilweise sehr spannend aber auch sehr detailiert...hab das buch schon lange fertig gelesen...es war mein erstes und hat mich so neugierig gemacht das ich mittlerweile drei weitere gekauft habe....finde petra hammesfahr von allen autoren von denen ich mehrere bücher gelesen hab am besten....hoffe es kommen noch viele weitere solche gute bücher

11.11.2005 17:23:31
steffi

ich habe das buch vorgestern erst zu ende gelesen. es war an manchen stellen sehr spannend, vor allen dingen, wenn es um das kind geht. allerdings kann man große textpassagen, wenn es um das buch von tom geht einfach weglassen. sie haben nämlich nichts mit der geschichte zu tun, was das ganze zwischendurch sehr langweilig gestaltet.

04.11.2005 09:18:18
Corinna

Ich bin seit gestern mit dem Buch durch und muss sagen, dass es mich streckenweise sehr gefesselt hat. Teilweise fand ich es ein wenig langatmig, aber dennoch spannend. Es war mein erstes Buch von Petra Hammesfahr un da ich den Erzählstil sehr mag, werden noch einige folgen.

17.09.2005 11:40:04
Naddl

Also ich habe gerade erst angefangen mit diesem Buch! Noch ist es ganz in Ordnung und ich hoffe, dass das auch so bleibt! Meine Freundin sagt zwar, dass das Buch richtig schlecht ist, aber ich will mich selber davon überzeugen...

16.08.2005 12:56:04
Emilia

Mein erstes Buch von PH. Überaus spannend, doch oft auch sehr verwirrend. Das "Übernatürliche" in der Geschichte und die Zeitsprünge machen es gerade einfach zu lesen, aber trotzdem ein sehr gutes Buch!

09.08.2005 08:10:09
Annika

Das Buch war das erste was ich von der Autorin gelesen habe. Und ich konnte es gar nicht mehr aus der Hand legen. Diese ganzen Verstrickungen waren am Anfang zwar sehr verwirrend. Aber trotzdem klasse.

07.08.2005 18:06:12
Engel

Das Buch war das erste das ich von P.H gelesen habe.Ich habe es zu Ende gelesen und dachte naja. Das zweite Buch von Ihr habe auf Seite 100 aufgehört zu lesen das war mir zu langweilig. Nie wieder ein Buch von dieser schlechten Autorin.
Dafür ist mir mein Geld zu schade...

23.06.2005 14:40:52
ramleg

Konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Schon nach der ersten Beschreibung des Kindes liefen die Tränen nur so runter. Ich habe gelesen und neben mir in seinem Bettchen lag mein kleiner Sohn. Konnte gar nicht genug ihn ansehen und weinen. Traurig so ein Kinderschicksal. Und da Ende war sehr überraschend und noch tränenreicher und Hätt ich nicht gedacht.... Habe mir nun alle Titel von Büchern von P.H. rausgeschrieben, wird wohl zu einer meiner Lieblingsschriftstellerin werden.

22.06.2005 16:50:29
Petra

Zu Beginn fand ich das Buch recht spannend. Es glitt dann aber - nach meiner Meinung - schnell in einen "Groschenroman"-Erzählstil ab.
Und, wie meine alte Deutschlehrerin häufiger unter Aufsätze schreiben mußte: "Thema verfehlt. Leider !"

Dabei hätte das Buch wirklich spannend sein können.

22.06.2005 14:21:30
Stephanie

Ich bin eine Leseratte und wollte auch mit diesem Buch meine Fantasie spielen lassen doch leider habe ich mehrere Kretik Punkte.... Das einzig gute an dem Buch ist, das es 223 Seiten hat und sehr schnell zu ende zu lesen ist....
Aber bildet euch selber euer Meinung

22.05.2005 15:05:04
Bianca

ich habe das buch in der schule im deutsch unterricht durchgenommen und gelesen...fast alle meiner mitschühler haben das buch in einem durchgelesen...es war sehr spanndent duch seinen szenenwecksel und dem schreibstiel zudem ich das spannende ende nicht erwartet hatte...vieler meiner mit schüler sind lese muffel doch seit dem sie das buch gelesen haben haben sich einige schon ein weiteres buch von petra hammesfahr gekauft und auch dieses in einem durch "verschlungen"auch ich habe mir noch ein weiteres gekauft dessen titel "Das letzte Opfer" ist...und ich denke das ich mir nach diesem buch noch weitere bücher von Petra Hammesfahr kaufen werde...

09.05.2005 00:33:18
Maren

es ist jetzt 00:22Uhr ich habe gerade zu ende gelesen. zu beginn war es der filigrane schreibstil der mich faszinierte,kombiniert mit packendem szenenwechsel. es gab noch nie ein buch, dass ich so gierig und schnell gelesen hatte. das buch spiegelt eine markabere art von horrepr wieder, der jeden faszinieren muss, weil er realitätsnahe ist...was man leider vom ende des buches nicht mehr behaupten kann.schade.des weiteren störten mich die (irgendwie lücken-füllenden) beschreibungen von "haus am hügel. "das geheimnis der puppe" empfinde ich trotzdem als empfehlenswert.

25.04.2005 19:17:57
Melanie

Ich lese eigentlich ganz gerne, wenn mich das Buch von vorne herein interessiert. Was ich so toll fand an dem Buch war, dass man die Geschichte von dem Kind parallel zu der Geschichte von Tom und Laura mitbekommt. Das hat das Buch sehr spannend gemacht und ich wollte wissen wie es weiter geht. Ein wirklich tolles Buch, mit einem Ende das ich nicht erwartet habe.

24.04.2005 17:47:35
Ronald

Es war mein erstes Buch von Petra Hammesfahr und es hat mir sehr gut gefallen. Der Erzählstil ist sehr ausgefeilt und es entsteht Seite für Seite ein richtiger Psychothriller. Das Ende ist sehr überraschend. Ich kann dieses Buch jedem, der interesse an ruhig erzählten Geschichten, ohne Action, nur empfehlen.

22.04.2005 10:17:27
Helene Ruppel

Ich habe dieses Buch gelesen und es hat mich von der ersten Seite gefesselt. Das Buch ist spannend und sehr ergreifend. Am Schluss war es ziemlich traurig. Ich konnte mich Laura gut hineinversetzen. Dieses Buch gehört zu den besten Büchern, die ich gelesen habe. Ich würde es jedem empfehlen.

31.03.2005 13:56:25
Melanie

Ich habe das Buch auch gelesen, aber am Schluss bin ich dann nicht mehr ganz mitgekommen, was es mit dem Püppchen auf sich hatte, ich meine, war das Mädchen real oder wie??
Bitte um Aufklärung, danke!!

11.03.2005 14:51:50
Marc Spieß

"Das Geheimnis der Puppe" lese ich zurzeit,bin auf Seite 120. Es fesselte mich nach wenigen Seiten, der Umzug wirkt durchaus teilweise langatmig. Spannend bleibt es durchweg,Lauras Verhalten bewirkt eine beklemmende Atmosphäre. Bisher ein sehr gutes Buch,extrem beklemmend und fesselnd :)

26.02.2005 14:28:14
Julia

Ich habe das Buch in 2 Tagen durchgelesen und fand es echt gut. Das Ende allerdings gefiel mir nicht mehr so, es war total absurd und teilweise echt krank. Ich glaub auch nicht, dass ich es richtig verstanden habe. Beim stillen Herrn Genardy habe ich noch tagelang über das Buch nachdenken müssen, dies hat mich nicht so sehr berührt. Schade eigentlich, denn ansonsten war das Buch spannend, vor allem der Szenen- und Zeitwechsel war gut gemacht.

11.02.2005 00:27:50
Maria

Hallo,
Ich bin kein Lese -Fan!!! Aber ich bekam das Buch geschenkt und man glaubt es kaum ich hab dieses Buch in 2 Tagen gelesen!!! Es ist ein sehr gutes Buch!!! Nur empfehlentswert!!!!
Faszinierend!!! Das Beste Buch das es gibt!!!!!

22.01.2005 16:14:37
Sandy

Verwirrend & excellent geschrieben hinterläßt dieses Werk Eindruck! Ich habe Alles stehen & liegen gelassen und den Roman am Stück gelesen und denke noch jetzt darüber nach... Petra Hammesfahr´s Buch fasziniert durch die Nähe zum Geschehen - es kann hier, heute & jetzt sein! Sie läßt uns das Unglaubliche durchleben und sie läßt den Leser nachdenken... Mich läßt die Handlung nicht los... und deshalb ist es für mich wieder ein brilliantes Werk meiner Lieblingsautorin !!!

22.01.2005 01:13:21
barbara

donnerwetter!das war mein erstes buch von petra hammesfahr und habe es gerade ausgelesen. saß danach ganz still und nachdenklich auf der couch. habe ich mich jetzt an den rechner gesetzt, um mir weitere buchtitel von ihr einzuholen. muss mir die tage gleich nachschub holen!!! habe ein buch gelesen und dabei in meinem geist einen wahnsinnsfilm gesehen. absolut klasse!!!

11.01.2005 10:34:59
Dine

Ehrlich gesagt war ich echt enttäuscht von dem Buch. Ich hab es am Ende nur aus Prinzip zuende gelesen!
Noch langweiliger fand ich allerdings "Mit den Augen eines Kindes".
Petra Hammesfahr ist wohl einfach nix für mich...

11.01.2005 10:03:16
nadin

Das Buch ist der absolute Hammer hab es quasi aufgefressen *grins* eins ihrer besten Bücher´überhaupt vorallendingen spannend. Hab ja schon echt sehr viele von ihr gelesen. Die Frau ist echt der Hammer

08.01.2005 19:51:25
Kinta

Hiho,
Ich habe dieses Buch verschlungen und fand es sehr spannend, man konnte sich "Püppchen" richtig vorstellen wie sie durch den GArten mit danny gespielt hat, aber mhh ich verstehe net die Intention die P.Hammesfahr uns damit sagen will.. ^-^
kann mir jemand vll. helfen?

Greetz Kinta

02.01.2005 19:36:19
Otto Quaing

Ein raffiniertes Buch! P.H. vermischt gekonnt drei Ebenen: Das Schreiben eines Horror-Romans durch den Ich-Erzähler, das tägliche Leben der Familie und die Phantasie von Laura. Die drei Ebenen werden im Laufe des Buches immer mehr miteinander verwoben und so steigt nach meiner Meinung die Spannung, so dass ich das Buch nicht weglegen konnte.

31.12.2004 14:48:35
Ramona

Bis ich mich eingelesen habe, hat es ein wenig gedauert, aber am Schluss konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Ich konnte das Buch nicht einmal aus der Hand legen, um aufs Klo zu gehen, so spannend war ein Buch schon lange nicht mehr.

28.12.2004 18:15:50
Steffi

Als ich gestern abend auf Seite 73 anfing das Buch weiterzulesen, wollte ich eigentlich nur so ne Stunde lesen, aber irgendwie hat mich das Buch dann doch gepackt und ich war so neugierig, wie die Geschichte weitergeht. Eine sehr schlimme und mitreißende Geschichte wird erzählt und wie viele andere hier, dachte auch ich, dass Laura das kleine eingesperrte Kind ist, aber ich habe schnell gemerkt dass es nicht stimmte und das ist gerade das Gute an diesem Buch, man weiß nicht genau, wie es weitergeht und wird immer wieder zum Überlegen angespornt. Ich hatte es also bis um 5 Uhr in der Nacht dann durch und war sehr verwirrt, lag noch etwas wach und hab immerzu überlegt, was nun mit dem Kind war. Ich bin auch jetzt noch am Überlegen...

Ein super spannendes Buch! Es hat mich lange kein Buch mehr so zum Nachdenken gebracht, echt klasse! Werde eventuell noch ein Buch der Autorin lesen.

27.12.2004 23:14:01
tomtom

1. Das Buch ist nach meinem Verständnis kein Krimi, sondern ein Mystery-Roman
2. Wenn Leute schreiben, dass dieses Buch sie zum (Wieder-)Lesen gebracht habe, ist das zu begrüßen.
3. Die Geschichte ist vorhersehbar. Es passiert letzlich zu wenig und ( unabhängig vom Mystery-Aspekt) einiges ist doch arg konstruiert.
4. Der Stil der Autorin ist eher schlicht. Auch der Aufbau und die innere Logik schwächeln. So beginnt die Nachbarin alles zu erklären, doch scheint dies den Erzähler nicht so recht zu interessieren ( das Buch ist ja auch noch nicht zu Ende)
5. Die Schilderung der Figuren nimmt einen ( mich !) nicht gefangen.
6. Das Buch ist nicht ganz schlecht, aber auch nicht dazu angetan, weitere vion der gleichen Autorin zu lesen.

05.12.2004 15:14:43
Annkatrin

Ich war noch nie so besessen von einem Buch wie von diesem. Ich habe schon "Roberts Tochter" und "Meineid" von Petra Hammesfahr gelesen, die schon verdammt gut waren, aber dieses Buch hat alles übertroffen. Ich kam nicht mehr davon weg. Besonders interessant ist, dass sozusagen drei Geschichten auf einmal erzählt werden die dann alle einen Zusammenhang ergeben.

25.11.2004 09:59:34
Claudia Güthe

Gänsehaut pur! Ich wollte nur mal kurz den Anfang lesen, mußte dann meinen Haushalt für kurze Zeit vernachlässigen, ich konnte das Buch nicht weglegen! Wahnsinn!!!! Das Haus ist auch so toll beschrieben, dass man selbst mühelos während des Lesens darin rumläuft und denkt, man ist selbst dabei. Irre.

05.10.2004 20:58:27
Susanne

Habe das Buch zufällig in die Hände bekommen und wollte nur mal ein bisschen darin blättern, was dann bis 4:00 Uhr morgens gedauert hat, weil ich nicht mehr aufhören konnte, bevor die Geschichte zu ende war. Sonst lese ich meistens Werke von Stephen King, aber "Das Geheimnis der Puppe" schlägt der Meister des Schreckens meiner Meinung nach um Längen. Das beste Buch, das ich je gelesen habe.-Und ich lese viel.

04.10.2004 14:01:10
Katrin

Ein klasse Buch. Der ganze Sonntag ging dafür drauf, weil ich einfach nicht aufhören konnte und immer wissen musste, was als nächstes passieren wird! Werde mit Sicherheit noch einige andere Bücher von dieser klasse Autorin lesen!

02.10.2004 14:56:19
Stefanie Weuthen

Dieses Buch ist so super geschrieben, dass man es am liebsten in einem durch lesen möchte. Es läuft einem beim Gedanken an diese Geschichte ein Schauer über den Rücken! Man glaubt, das Geheimnis schon zu Beginn zu kennen, aber der Schein trügt....

27.09.2004 09:47:33
susanne taylor

so gut geschrieben man möchte das buch nicht mehr aus der hand legen, genauso wie die anderen bücher die ich schon von p.h. gelesen habe, sehr spannend und aufgegend, mysteriös und geheimnisvoll, auch rätselhaft man denkt oft in die andere richtung

13.07.2004 18:04:25
Dorothea (14)

Mir hat das Buch sehr gut gefallen!
War das Erste was ich von P.H. gelesen habe und es hat mich sofort von ihrem Talent als Autorin überzeugt!
Es ist an manchnen Stellen ein bisschen verwirrend, aber gerade das hat mich an dem Krimi so begeistert.
Habe es gleich einer Freundin empfohlen, der es auch sehr gut gefallen hat.

07.07.2004 21:59:43
Julia

Ich habe schon mehrere Bücher von P. Hammesfahr gelesen und ich muss sagen das es nicht das Beste Buch ist aber ein gutes !!! Mir ist auch nicht ganz klar warum das Mädchen da war und mit der Familie lebte und dann auf einmal tot in dem Verschlag liegt !!!
Trotzdem ist P.H. meine Lieblingsautorin da sie es immer wieder schafft durch ihren schreibstil weiterzulesen und auch an langweiligen oder unbedeutenden Stellen weiterzulesen !!! Genial seitdem les ich auch wieder mehr !!

24.06.2004 20:21:43
SpeedQueen

Am Anfang recht spannend, auch beide Erzaehlstraenge (mit Laura +Familie und dann mit dem Kind in dem Mauerloch) gut verknuepft. Leider gleitet die Story dann ins Uebersinnliche ab, was ich bei Krimis nun mal nicht mag. Eine "realistische Erklaerung" fuer das Erscheinen des Kindes haette mir besser gefallen (und sei es bloss, das es eine Wahnvorstellung Lauras war, weil sie schizophren ist).

18.06.2004 10:12:00
Britta

Hatte das Buch mindestens vier Jahre, bevor ich es dann endlich gelesen habe (durch meinen Umzug ist es mir dann wieder in die Hände gefallen).

Habe festgestellt, dass es wirklich faszinierend ist! Habe es wirklich an zwei Abenden verschlungen ;-)

Werde mir wohl noch mehr Bücher von Petra Hammesfahr kaufen!!! Die Art des Schreibens hat mir sehr gefallen, fiel mir ziemlich leicht, das zu lesen!

Habe mir hier die Meinungen der anderen durchgelesen und kann nicht verstehen, was man an dem Schluss nicht versteht?!

Jedenfalls kann ich es nur empfehlen (und habe es auch schon gemacht)!!!

Bin jedenfalls auf andere Bücher von ihr gespannt ;-)

10.06.2004 11:31:59
naddel

ein tolles buch! an einigen stellen etwas verwirrend, aber denoch eine geschichte die man nicht mehr aus der hand legen kann...

24.05.2004 13:21:01
Umi

Eines der Bücher, die man auch mehrmals liest und immer wieder neues entdeckt. Super geschrieben und lässt viel Raum die eigene Fantasie spielen zu lassen und zu kombinieren.

01.05.2004 11:58:46
christina

nich nur für mütter hoher tränenfaktor, auch ich habe einige tränen vergossen, ich finde das buch super, ein favorit der p.h. bücher für mich. und auch ich dachte, dass laura selbst das kind war!

01.05.2004 11:08:22
Claudia

Konnte abends nicht mehr einschlafen weil mich das Schicksal des Kindes so mitgenommen hat. Die Geschichte ist zwar ein wenig abgefahren, aber die Rückblenden sind super. Hoher Tränenfaktor für Mütter!!!

13.04.2004 19:38:31
MissylinaG

Ich konnte nicht mehr loskommen von diesem Buch. Alle Mütter müssen jedoch Beklemmungen befürchten bei einer derartigen Geschichte. Dennoch werde ich mir sicher noch andere Bücher von P. Hammesfahr besorgen. Volle 100 ° meiner Meinung nach

08.04.2004 10:35:00
Pia

Ich fand das Buch sehr spannend, war aber von Anfang an der Meinung, daß Laura selbst das "versteckte" Kind sei.
Von Schluß war ich deshalb ziemlich enttäuscht. Unrealistisch ist das Ende mit dem herumspukenden "Geist" des Kindes. Es wird dann noch in die Familie integriert, obwohl es doch sehr suspekt ist, daß das Mädchen anscheinend keine Angehörigen hat, die sich um es kümmern. Auch die tote Mutter, die es dann mit sich nimmt, und die Entdeckung der Leiche....sehr dubios.

26.02.2004 17:02:26
Leserin 15 Jahre

ich finde das buch ist ziemlich grausam. ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen und hatte es in 2 tagen durch, aber das ende hat mich irgendwie verwirrt, sonst sind ihre bücher doch nie so unrealistisch

25.02.2004 14:10:43
Jana

Das letzte Drittel des Buches hat mich dann endlich in seinen Bann gezogen, sodass ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte. Ich habe sogar auf Arbeit gelesen (oops, wenn das mein Chef wüßte). Insgesamt gehört es wohl aber zu ihren schwächeren Büchern, da die erste Hälfte mich überhaupt nicht überzeugen konnte.
Teilweise wurde wirklich über Banalitäten geschrieben und Toms ewiges Drehbuchgeschreibe ging mir am meisten auf den Keks. Naja und das mysteriöse Ende ist auch nicht jedermanns Sache....70%

24.02.2004 16:26:46
Guanita de jonge

ich habe das buch als sehr schrecklich empfunden!das buch ist sehr gut zu lesen,und man vertieft sich immer mehr!man will es unbedingt zu ende lesen,ich habe das buch in 4 tagen durchgelesen!Guanita (15 J.)

17.02.2004 22:54:47
Christina

Also das Buch habe ich in ca.5 Tagen "verschlungen".Es ist unheimlich,aber irgendwie unreell.
Muß man aber trotzdem gelesen haben.

29.01.2004 12:45:56
Janett

Bei ihren Büchern sind meine Kommentare meist gleich: Ein gutes Buch aber eine schreckliche Geschichte. Dieses Buch hat mir nicht so gut gefallen wie andere von ihr.

19.01.2004 08:43:31
Ulrika

Petra Hammesfahr schreibt absolut geniale Bücher, ihre Art zu schreiben fasziniert mich. Durch sie habe ich auch angefangen Bücher zu schreiben. Das Geheimnis der Puppe ist nur zu empfehlen.Ulrik(16)

23.11.2003 04:38:13
alex S

Unglaublich Anstrengend das ständige hick hack des jungen paars zu ertragen. ständig scheissen sie sich an. kaum zu ertragen die gehässige laura. furchtbares buch. absolut vertane zeit. im endeffekt eine gute story aber grauenhaft erzählt.

20.11.2003 14:30:56
Georg Schmidt

Es ist schon toll, ein Buch zu lesen, das in dem Ort spielt, in dem man lebt. Die Umgebung wird zwar nur kurz beschrieben, aber man erkennt sofort alles wieder und ist noch mehr mittendrin.
Zudem ist das Buch extrem spannend geschrieben und immer wieder lesenswert.

14.11.2003 00:23:34
Nicole

Also ich habe das Buch gelesen und mich direkt dadrin verliebt. habe miitlerweile 7 Bücher von ihr aber dieses hier ist mein lieblings Buch habe es mindestens schon 6 mal gelesen immer wieder geil

05.11.2003 22:34:00
Verena

Eines meiner Top3 Bücher von ihr! Echt ein Hammer! Danach traut man sich gar nicht mehr zu bewegen so spannend ist es und zieht einen in seinen Bann!

09.08.2003 15:18:40
Mario P.

Ich habe das Buch eben zu Ende gelesen und mache mir meine Gedanken über das seltsame Ende... Haben Laura und der Ich-Erzähler Tom nur Halluzinationen gehabt und das Kind existierte gar nicht? (Dann hätten allerdings auch ihr Sohn Danny und die Freundin von Marianne diese Erscheinungen haben müssen) Ich werde da nicht ganz schlau aus dem Ende aber ich fand es traurig. Spannend nicht unbedingt, aber trotzdem empfehlenswert, wenn man Bücher mag, bei denen nicht alles auf der Stelle klar ist und das Ende nicht alles verrät, damit der Leser sich Gedanken machen kann.

09.07.2003 17:02:47
Anja S.

unrealistischer Quatsch!!!
25 grad

24.06.2003 19:45:24
carola

Mit diesem buch fing alles an. Kurz gesagt dadurch wurde ich ein echter Fan und süchtig nach Büchern von Petra Hammesfahr.

03.06.2003 09:40:56
SilkeS.

Schrecklich!
Es ist sehr gruselig, aber irgendwie gleichzeitig eine sehr verworrene Geschichte.
Das Ende ist ein einziges Kuddelmuddel bei dem ich nicht mehr richtig durchgeblickt habe, aber das macht P. Hammesfahr gerne, daß der Leser sich nach dem Buch noch Gedanken macht.
Sie sagte ja mal:" In meinen Büchern verarbeite ich meine Ängste!"

29.05.2003 15:21:16
Karina

Ein faszinierendes Buch!Die Spannung wird bis zum letzten Moment aufrecht erhalten!
Wirklich gut!!!

15.05.2003 18:36:22
Elisa

Mich hat das Buch sehr fasziniert. Denn obwohl es um etwas Irreales, Übersinnliches geht, ist es immer ganz nah an der Realität. Es hat mich bis in meine Träume verfolgt. Ein außergewöhnlich gutes Buch, indem mehrere Erzählebenen geradezu genial miteinander verwoben werden.

30.04.2003 15:11:24
Mimi

Ich bin gerade auf Seite 110 des Buches und mir kamen die ersten Tränen. Ich bin an das Bett meines fünf Monate alten Sohnes gegangen und mußte mich vergewissern, dass es ihm gut geht. Nun traue ich mich kaum weiterzulesen, doch ein innerer Drang zieht mich zum Buch. Soetwas habe ich lange nicht mehr gefühlt.

08.04.2003 17:05:12
Anna

ich fand das buch einfach toll,weil es eine welt zwischen realitöt und übersinnlichem findet. es ist spannend zu lesen und einfach "schön tarurig"

21.03.2003 15:22:28
Stefan Steinmetz

Ich geriet Anfang 1994 per Zufall an das Buch und es ist immer noch mein Lieblingsbuch. Gleichzeitig das einzige Buch, das es fertig brachte, mich zum Weinen zu bringen.

31.01.2003 12:41:35
Alexandra

Man weiss nie was dich im nächsten Moment erwartet.

24.01.2003 22:11:20
m. knoll

tolles buch!!!spannend und extrem
traurig

20.01.2003 19:46:00
Anika1981

Auf jeden Fall Gänsehautstimmung während des ganzen Buches!!!!

11.01.2003 14:35:49
Frau Knusper

Das Buch erzeugt immer wieder eine Gänsehaut.
Es ist fesselnd und beruhigend zugleich.
Auf jeden Fall lesenswert!!!