Die Frau, die Männer mochte

Erschienen: Januar 1991

Bibliographische Angaben

  • Bergisch Gladbach: Lübbe, 1991, Seiten: 173, Originalsprache
  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 2006, Seiten: 288, Originalsprache
  • München: Diana, 2015, Seiten: 368, Originalsprache, Bemerkung: überarbeitete Neuausgabe

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91°-100°
0 x 81°-90°
1 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:71
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":1,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Sie war eine Frau, die Männer mochte. Eine schöne Frau, die sich nahm, was sie wollte. Die das Leben genoss. Doch jetzt war sie tot. Nackt, gefesselt an ein Bett. Hauptkommissar Rolf Wegener, der in dem Fall ermittelt, will mehr als den Täter finden. Er will Rache. Rache an einer Welt, die sich gegen ihn verschworen zu haben scheint. Eine Rache, die über Leichen geht... 

Die Frau, die Männer mochte

Die Frau, die Männer mochte

Deine Meinung zu »Die Frau, die Männer mochte«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
21.10.2019 15:04:06
Christl

Also, das Buch habe ich gelesen, weil ich andere Bücher von Hammesfahr gelesen habe. Meiner Meinung nach ist dieses Buch schwermütig, untergründig und absolut nicht geeignet, etwas Positives zu" erlesen", es zeichnet sich ab, was am Ende "übrig bleibt". Das Buch ist nichts für Leser, die ein Ende wünschen, mit dem man klar kommt, bzw. erwartet. Wir, alsLeser, wollen doch, dass es irgend wie lesbar, bzw. nachvollziehbar bleibt Es hat mich nicht überzeugt. Hammesfahr hat hier einiges "unter" den Tepppich gekehrt. Nein, diese Buch, das muss man nicht. Es ist schade, aber das ist meine Meinung. Genial, wie andere schreiben, erschließt sich nicht!!!!! Das Beste war "Der stille Herr Grenardy"Fazit: Hammesfahr muss nicht. sein!!!!

25.08.2015 19:18:40
Gehrke, Jutta

Ich habe alle wirklich alle erschienen Bücher von Petra Hammesfahr, das letzte mit dem kleinen Mädchen hat mich tief berührt, weil ich selbst Mutter und Oma bin. Ich hab die Bücher förmlich verschlungen und teilweise nach Jahren nochmal gelesen. Besonders hat mir immer der Arno Klinkhammer als Kripo-Mann imponiert. Sehr gerne würde ich mal an einer Lesung meiner Lieblingsautorin teilnehmen.

25.06.2008 11:48:14
Barbara

Alle Bücher sind absolut lesenswert, machen süchtig, wenn mal einmal angefangen,nimmt man das Buch mit zum Essen, in die Badewanne ,ins Bett8man kann erst einschlafen, wenn man durch ist, man hütet sie wie einen Schatz, sie gehen zwar in der Familie um ,wird aber streng protkolliert, wer gerade das Buch hat, ich wünschte sie könnte noch mindestens 100 Bücher rausbringen, denn man hat sie so schnell aus

27.07.2007 20:33:23
stef

das buch hab ich zwar nch nicht gelesen aber ich hielt es auch noch nie in den händen... Mit 14 las ich das erste buch von hammesfahr und sie ist einfach genial ! Man wird süchtig hat man erstmal ein buch von ihr geledsen will man gleich das nächste

18.12.2005 05:10:32
Bea

Die Bücher sind einfach alle genial!Ich liebe diesen Humor und dieses erfrischende beim Lesen,.der schwarze Humor ist das beste was ich seit langem gelesen habe!Ich hoffe das bleibt so!Mit freundlichen Grüßen bewisli@freenet.de