Tödlicher Ausflug

Erschienen: Januar 1998

Bibliographische Angaben

  • New York: St. Martin's Press, 1989, Titel: 'Hal\\\'s own murder case', Seiten: 186, Originalsprache
  • Köln: DuMont, 1998, Seiten: 175, Übersetzt: Ulrike Wasel & Klaus Timmermann

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91°-100°
1 x 81°-90°
0 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:86
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":1,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Als die Polizistin Deb Ralston zu Hause die lapidare Notiz ihres 16jährigen Sohnes Hal findet, der mit seiner Freundin Lorie für ein paar Tage nach Los Alamos fahren will, und zwar per Anhalter, ist sie rasend vor Wut. Sie heftet sich an die Fersen der Teenager, um sie nach Hause zurückzuholen. Doch die Spur findet ein blutiges Ende, als Deb entdeckt, dass Lorie verschwunden ist und ihr Sohn Hal unter Mordverdacht im Gefängnis sitzt. Wer ist das Mädchen, das in Lories Schlafsack ermordet aufgefunden wurde? Trotz ihrer vorgeschrittenen Schwangerschaft - Deb ist im achten Monat - versucht sie gemeinsam mit der örtlichen Polizei ihren Sohn zu entlasten und Lorie zu finden.

Tödlicher Ausflug

Tödlicher Ausflug

Deine Meinung zu »Tödlicher Ausflug«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
08.11.2010 14:53:19
tassieteufel

Deb Raltson ist hochschwanger und eigentlich zur Zeit vom Polizeidienst freigestellt, doch als ihr 16 jähriger Sohn ihr lediglich einen Brief hinterläßt, in dem er mitteilt, daß er mit seiner Freundin Lorie nach Los Alamos trampt, heftet sie sich an die Fersen der Beiden, denn ihr Mann liegt mit gebrochenem Bein im Krankenhaus und auch Loris Mutter ist nicht abkömmlich. Als Deb Hal endlich findet, sitzt er in dem kleinen Kaff Las Vegas (NewMexiko) unter Mordverdacht im Gefängnis und von Lorie fehlt jede Spur. Der Poliziechef des kleinen Nests Alberto Salazar glaubt zwar nicht das Hal der Mörder ist, doch Deb ist auch klar, das er unter den gegebenen Umständen ihren Sohn nicht freilassen kann. Salazar gibt zu, das er wenig Erfahrung mit Mordfällen hat und bitten Deb um ihre Mithilfe, die diese nur zu gern gewährt.
Obwohl es natürlich mit Mord und Entführung um recht ernste Themen geht, hat mich Hals zerfahrene, schusselige und recht naive Art doch oft zum schmunzeln gebracht. Der Mordfall ist wieder recht kniffling konstruiert, so daß man zunächst nicht durchschaut wer der Täter ist.
Deb Ralston, die knapp vor der Entbindung steht, stürzt sich wieder mal voller Elan und mit vollem Körpereinsatz in die Aufklärung des Falles, denn obwohl für sie feststeht, das ihr Sohn Hal keinesfalls ein Mörder ist, muß sie sich natürlich an Dienstvorschriften und Vorgaben halten und das Verhalten von Hal ist keineswegs dazu angetan, das Deb und Chief Salazar sich voll auf die Ermittlungen konzentrieren können, doch am Ende ist es grad der nervtötende Hal, der alles zu einem guten Abschluß führt. Und auch Deb Ralston, die einem als Ermittlerin immer mehr ans Herz wächst, erlebt am Ende ihr wohlverdientes Happy End bei dem man sich für sie mitfreut.

Fazit: auch der 5. Fall um Deb Ralston begeistert wieder restlos, mit einer gehörigen Portion Humor wird auch dieser Fall gelöst und Spanung und miträtseln sind auch hier wieder garantiert.

BEHIND THE DOOR
Der Raum. Die Tat. Das Rätsel.

Lies die Geschichte, erkunde den Tatort und bringe Licht in das Dunkel um einen mysteriösen Kriminalfall. Welche Auffälligkeiten bringen die Ermittlungen voran? Welches Indiz überführt den Täter? BEHIND THE DOOR - spannende und interaktive Kurz-Krimis auf Krimi-Couch.de.

mehr erfahren