Keine Bewegung!

  • Parlando
  • Erschienen: Januar 2010
  • New York: Farrar, Straus and Giroux, 2009, Titel: 'Nobody move', Seiten: 196, Originalsprache
  • Berlin: Parlando, 2010, Seiten: 4, Übersetzt: Christian Brückner
  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 2011, Seiten: 208
Wertung wird geladen

Als sich Jimmy Luntz, ein Kleinganove vom Typ ewiger Verlierer, wenig aussichtsreich mit größeren Ganoven anlegt, kreuzt sich sein Fluchtweg mit dem Anitas, einer superattraktiven Frau vom Typ sexy Indianerin, die soeben von ihrem Gatten, ausgerechnet einem Staatsanwalt, geschieden wurde. Gemeinsam mit ihrem Ex und einem korrupten Richter hat sie gut zwei Millionen Dollar unterschlagen, ist aber von den sauberen Ehrenmännern ausgetrickst worden.

Jimmy und Anita teilen ab sofort Bett und scharfe Waffen, um den Kampf mit Gangstern und gesetzlosen Juristen aufzunehmen. Rasch entwickelt sich ein Krimi-Kammerspiel, in dem keiner keinem trauen kann, jeder sich vor jedem fürchten muss und niemand dem anderen auch nur das Schwarze unter den Fingernägeln gönnt ­­– bis schließlich das komplette Personal, jedenfalls der überlebende Teil, wie ein Rudel tollwütiger Hunde ineinander verbissen ist.

Keine Bewegung!

Denis Johnson, Parlando

Keine Bewegung!

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Keine Bewegung!«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren