Mitternachtsblues

Erschienen: Januar 1991

Bibliographische Angaben

  • Trier: Ed. Trèves, 1991, Seiten: 159, Originalsprache
Wertung wird geladen

Kurz vor seiner Kapitulation als Privatdetektiv kann Thomas Jeferson, Ergebnis einer deutsch-amerikanischen Nachkriegsbeziehung, einer Klientin eine seiner Visitenkarten übereichen. Der Auftrag scheint einfach: Die treusorgende Mutter hätte gerne ihr entlaufenes Töchterchen zurück. Die will aber weder gesucht noch gefunden werden. Eine verhinderte Miss Marple, im Zivilberuf Putzfrau, ist eine hilfriche Stütze für den frischgebackenen Detektiv. Die Geschichte der verlorenen Tochter wächst sich zu einer Geschichte von Glücksspiel, Erpressung, geheimen Dokumenten und brauner Vergangenheit aus und damit unserem wackeren Detektiv beinahe über den Kopf. Aber nur beinahe.

Mitternachtsblues

Mitternachtsblues

Deine Meinung zu »Mitternachtsblues«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

BEHIND THE DOOR
Der Raum. Die Tat. Das Rätsel.

Lies die Geschichte, erkunde den Tatort und bringe Licht in das Dunkel um einen mysteriösen Kriminalfall. Welche Auffälligkeiten bringen die Ermittlungen voran? Welches Indiz überführt den Täter? BEHIND THE DOOR - spannende und interaktive Kurz-Krimis auf Krimi-Couch.de.

mehr erfahren