Das Verhängnis

  • Random House Audio
  • Erschienen: Januar 2010
  • Köln: Random House Audio, 2010, Seiten: 6, Übersetzt: Hansi Jochmann, Bemerkung: gekürzt
  • München: Goldmann, 2012, Seiten: 416
Das Verhängnis
Das Verhängnis
Wertung wird geladen
Andreas Kurth
30°

Krimi-Couch Rezension vonMai 2010

Beziehungsroman als Krimi verkleidet

Jeff, sein alter Kumpel Tom und Jeffs Bruder Will sitzen in einer Bar, quatschen, trinken und halten Ausschau nach Frauen. Allein an einem Tisch sitzt Suzy. Sie ist noch neu in Miami Beach– erst kürzlich ist sie mit ihrem Mann Dave, der als Arzt in einer renommierten Klinik arbeitet, hierher gezogen. Ihre Ehe ist längst nicht mehr glücklich, denn Dave erweist sich zunehmend als Choleriker, der Suzy mit seinen unberechenbaren Wutausbrüchen das Leben zur Hölle macht. Eines Abends beschließt sie, in einer Bar einen Drink zu nehmen, um sich ein wenig abzulenken von ihren Sorgen. Und dabei erregt sie die Aufmerksamkeit der drei Männer. Sie wetten, wer von ihnen es als erster schafft, mit Suzy ins Bett zu gehen.

Doch was zunächst beginnt wie ein harmloses Spiel, entwickelt sich mehr und mehr zu einer gefährlichen Gratwanderung. Dave kommt ins Spiel, und da Suzy ihm nur ungenügende Erklärungen für die Bekanntschaft mit den drei Männern liefern kann, nimmt seine Gewalttätigkeit zu. Jeff, Tom und Will verstricken sich bei ihrer Hatz nach Sex mit Suzy immer tiefer in ihre eigenen Probleme – und so kommt es schließlich zu einem blutigen und dramatischen Finale. Außerdem gibt es ganz am Ende noch eine faustdicke Überraschung.

Es fällt schwer, diesen Roman von Joy Fielding tatsächlich als Krimi zu bezeichnen. Ein rund 400 Seiten dicker Wälzer – und die Action beginnt 20 Seiten vor Schluss. Nun ist Action keineswegs das einzige Qualitätskriterium, aber nur Seiten voller Belanglosigkeiten sind dann doch ermüdend. Denn vorher ist das Buch alles mögliche: Beziehungsroman, Gesellschaftskritik, Frauenroman, was auch immer – aber in meinen Augen eben kein Kriminalroman. Da wird ausufernd die problematische Ehe der Suzy Biggelow analysiert. Es geht um die Jugend von Jeff und Will, das schwierige Verhältnis der Halbbrüder zueinander. Die Gründe für Toms und Jeffs überraschende Meldung zur Army werden dargelegt, ihre problematische Zeit in Afghanistan, Toms unehrenhafte Entlassung – alles irgendwie interessant geschildert, aber die Spannung, die damit offenbar aufgebaut werden soll, will sich nicht einstellen. Für einen Psychothriller, bei dem die Action ja auch nicht im Vordergrund steht, plätschert die Handlung viel zu sehr dahin, es fehlen die wirklich überraschenden Momente.

Im Klappentext wird angekündigt, dass die ganze Sache in einer Katastrophe in einem Hotelzimmer endet. Aber muss man dafür 380 Seiten Anlauf nehmen? Joy Fielding ist eine durchaus gute Erzählerin, aber einen spannenden Kriminalroman stellt man sich doch etwas anders vor. Die letzten Seiten sind Spitze, aber warum zieht sich diese Spannung nicht durch das ganze Buch? Der gute und wirklich überraschende Schluss – nachdem zuvor fast alles vorhersehbar war - kann nicht alles heraus reißen, zeigt aber immerhin, dass Fielding eigentlich eine gute Schriftstellerin ist. Aber insgesamt ist das Buch enttäuschend. Wer diese Art zu erzählen und überaus langsam zum Punkt zu kommen mag, kann ja einen Versuch unternehmen, bis zum Ende zu lesen. Einfach ist das nicht.

Das Verhängnis

, Random House Audio

Das Verhängnis

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Das Verhängnis«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren