Die Rattenfängerin

Erschienen: Januar 2010

Bibliographische Angaben

  • Stockholm: Norstedt, 2009, Titel: 'Råttfångerskan', Seiten: 355, Originalsprache
  • München: btb, 2010, Seiten: 445, Übersetzt: Holger Wolandt

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91°-100°
0 x 81°-90°
0 x 71°-80°
1 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
2 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:38.333333333333
V:2
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":1,"25":0,"26":0,"27":0,"28":1,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":1,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Ein Haus in der schwedischen Einöde, ein Keller voller Ratten - eine Frau, die nicht vergessen kann ... Seit Titus sie verlassen hat, um mit Ingrid glücklich zu werden, wird Rose immer seltsamer. Sie hat sich aufs Land zurückgezogen. Gesellschaft pflegt sie nur zu einigen halbzahmen Ratten, die in ihrem Häuschen ein- und ausgehen. Als Titus eines Tages lebensgefährlich erkrankt, schickt er Ingrid zu Rose, um sie zu einem letzten Gespräch zu bitten. Doch als Ingrid nach langem Fußmarsch endlich das Haus erreicht, erwartet sie kein freundlicher Empfang. Rose sperrt sie zu den Ratten in den Keller und beginnt, Ingrids Abschiedsbrief aufzusetzen ...

Die Rattenfängerin

Die Rattenfängerin

Deine Meinung zu »Die Rattenfängerin«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
10.04.2015 09:13:08
setty

Alle Charaktere sind flach und erstaunlicherweise gleichzeitig unsympathisch. Ein intellektueller alternder Lustmolch, seine plumpe Lebensgefährtin, seine zwei aufmüpfig-dummen Töchter, der Sohn von Rose ein Mann, der keine Verantwortung übernehmen will und seine sehr beschränkte Lebensgefährtin, die wahllos Kinder in die Welt setzt, um sie dann alleine zu lassen.
Nicht zuletzt das Opfer, die Lebensgefährtin, bei der es der Autorin (mit Hilfe der beiden Töchter) gelingt, sie wirklich abstoßend wirken zu lassen. Da sind die zu detailliert beschriebenen Sexszenen nur noch ärgerlich - wer mag sich schon abstoßende Menschen beim Sex vorstellen? - Und wieso muß man die spitzen Brüste eines dummen Görs erwähnen, wenn diese Szene an sich nichts mit Sex zu tun hat? Einfach nur ärgerlich, ich werde kein Buch dieser Autorin mehr lesen.

BEHIND THE DOOR
Der Raum. Die Tat. Das Rätsel.

Lies die Geschichte, erkunde den Tatort und bringe Licht in das Dunkel um einen mysteriösen Kriminalfall. Welche Auffälligkeiten bringen die Ermittlungen voran? Welches Indiz überführt den Täter? BEHIND THE DOOR - spannende und interaktive Kurz-Krimis auf Krimi-Couch.de.

mehr erfahren