Rettungslos

Erschienen: Januar 2009

Bibliographische Angaben

  • Amsterdam: Anthos, 2008, Titel: 'Blauw water', Seiten: 219, Originalsprache
  • Köln: Random House Audio, 2009, Seiten: 4, Übersetzt: Tanja Geke
  • München: Diana, 2010, Seiten: 271

Couch-Wertung:

30°
Wertung wird geladen
Ines Dietzsch
Gute Idee, schwache Umsetzung

Buch-Rezension von Ines Dietzsch Apr 2009

Lisa lebt mit ihrer sechsjährigen Tochter Anouk allein in einem kleinen Häuschen in verlassener Gegend hinter dem Deich. Gerade als sie im Garten die Wäsche zum Trocken aufhängen will, wird sie von einem Mann überfallen und ins Haus gedrängt. Während sich der Eindringling mit den Essensvorräten der kleinen Familie voll stopft, läuft im Fernsehen eine Fahndungsmeldung nach dem entflohenen Mörder Mick Kreuger. Lisa muss mit Entsetzen erkennen, dass sich der gesuchte Häftling unter ihrem Dach versteckt hält. Sämtliche Fluchtversuche Lisas scheitern und werden von Kreuger mit Gewalt beantwortet. Schließlich versucht Lisa sich bei dem psychopathischen Killer anzubiedern, um das eigene Leben und das ihrer Tochter zu retten.

Senta hat sich im Herbstnebel verfahren. Am Ende der Deichstraße stößt sie auf ein Haus, eine Möglichkeit die Bewohner nach dem Weg zu fragen. Aber das Haus wirkt verlassen und niemand öffnet auf ihr Klingeln. Durch ein Fenster erspäht Senta die eingeschüchterte Lisa und einen bedrohlich wirkenden Mann. Sie erkennt sofort die Situation und fährt vom Hof um Hilfe zu holen. In ihrer Panik rast sie mit dem Wagen in den Kanal. Sie kann in letzter Sekunde geborgen werden, fällt aber ins Koma. Sind Lisa und Anouk rettungslos verloren?

Die Ausgangslage des Romans lässt einen hochspannenden Thriller erwarten. Ein psychophatischer Mörder, der seine ganze Familie abgeschlachtet hat, entflieht beim Freigang?! Er nimmt Geiseln und die einzige Person, die helfen könnte, erleidet eine Amnesie. Doch was sich da im kleinen Häuschen hinterm Deich und in Sentas Krankenzimmer abspielt, ist hochgradig langweilig und realitätsfern. Beide Frauen resümieren ihr bisheriges Leben, eine davon versucht in eben dieses zurückzukehren. Geläutert erkennt Senta den Wert ihrer Familie und wenn der liebe Gott ihr eine neue Chance gibt, wird sie auch nicht mehr fremdgehen. Lisa hat angesichts der bedrohlichen Lage Gelegenheit, ein wenig über die Beziehung zum Vater ihrer Tochter nachzusinnen, der seine erste Frau nicht wegen Lisa aufgeben wollte. Zwischen Selbstvorwürfen und unerfüllten Lebensträumen begehrt Lisa auf und wagt den einen oder anderen Versuch, ihrer Geiselhaft zu entkommen.

Ja, jetzt brauchen Sie das Buch gar nicht mehr zu lesen, weil ich fast die gesamte Handlung wiedergegeben habe. Dem kann ich nichts entgegen setzen, mehr war einfach nicht drin. Keine Angst, Beklemmung oder gar Gänsehaut. Nur das Warten auf das allzu vorhersehbare Ende und das kam dann auch recht schnell, denn der als "neuer großer Bestseller" beworbene Roman hat nur 244 Seiten, nicht zu klein bedruckt. Nach Abschluss jeden kurzen Kapitels blieben zusätzlich fast immer anderthalb Seiten frei, also darf man gut noch dreißig Seiten abziehen. Es erweckt den Anschein, die Autorin stand unter enormen Druck, endlich abzuliefern. Hat sie dann ja auch, irgendwie ...

Rettungslos

Rettungslos

Deine Meinung zu »Rettungslos«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

BEHIND THE DOOR
Der Raum. Die Tat. Das Rätsel.

Lies die Geschichte, erkunde den Tatort und bringe Licht in das Dunkel um einen mysteriösen Kriminalfall. Welche Auffälligkeiten bringen die Ermittlungen voran? Welches Indiz überführt den Täter? BEHIND THE DOOR - spannende und interaktive Kurz-Krimis auf Krimi-Couch.de.

mehr erfahren