Der Tag an dem der Wind dich trägt

Erschienen: Januar 2000

Bibliographische Angaben

  • Boston: Little, Brown and Co., 1998, Titel: 'When the wind blows', Seiten: 416, Originalsprache
  • Bergisch Gladbach: Ehrenwirth, 2000, Seiten: 333, Übersetzt: Edda Petri
  • Bergisch Gladbach: Bastei Lübbe, 2001, Seiten: 380

Couch-Wertung:

60°

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91°-100°
1 x 81°-90°
0 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:85
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":1,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}
Michael Matzer
Spannend und engagiert, aber auch rührselig mit Sozialarbeiter-Touch

Buch-Rezension von Michael Matzer Mai 2003

Zwei Engel sind aus der Versuchsanstalt in Colorado ausgebrochen. Einen fängt man gleich wieder ein, aber der andere, ein Mädchen, entwischt seinen Häschern. Max ist eine Überlebenskünstlerin, selbst in der freien Natur. Doch über kurz oder lang landet auch sie bei der Tierärztin Frannie O´Neill und ihrer Praxis. Die hat sich gerade einen Mieter ins Nebengebäude ihrer Praxis geholt, Kit, von dem sich herausstellt, dass er für das FBI arbeitet. Wie sich das trifft! Denn sowohl Max als auch Frannie können schon sehr bald sehr dringend Kits spezielle Kenntnisse im Überleben gegenüber einem wildgewordenen Apparat von schießwütigen FBI-Leuten gebrauchen. Sie sind nämlich einer internationalen Verschwörung zur Produktion von genetisch "erweiterten" Menschen auf die Schliche gekommen.

Der Thriller ist ein rasanter Actionroman, der leider den zwischenmenschlichen Beziehungen zu wenig Platz läßt. Mit dem Plot greift Patterson das Thema Genmanipulation an Menschen auf und prangert den Mißbrauch von Kindern - die Neugeborenen werden ihren Müttern sofort nach der Geburt weggenommen - sowie die mögliche Grenzüberschreitung hinsichtlich der Forschungsethik in dieser aufstrebenden Industrie an. Also wieder mal der warnende Zeigefinger? Ja, aber so in einem gewöhnlichen Thrillerplot versteckt, dass man ihn kaum sieht. Und wenn am Ende die bösen Käufer der genmanipulierten Kinder den verdienten Tod finden, fühlen sich alle Leser wieder zufrieden. Es gibt ja doch noch Gerechtigkeit. Aber nur in Romanen wie diesem.

Der Bestsellerautor James Patterson ist eigentlich für seinen Kriminalromane um Alex Cross bekannt. Verfilmt wurde zum Beispiel mit Morgan Freeman in der Hauptrolle der Roman Denn zum Küssen sind sie da ("Kiss the girls"). Das vorliegende Buch ist sein erster Ausflug in die sogenannte Science Fiction. Vielleicht ist das geschilderte Szenario aber auch schon Wirklichkeit.

Der Tag an dem der Wind dich trägt

Der Tag an dem der Wind dich trägt

Deine Meinung zu »Der Tag an dem der Wind dich trägt«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
29.01.2012 10:30:58
Kom_Ombo

Im Hau-Ruck-Verfahren brachte Patterson die ersten Kapitel aufs Papier und ich dachte darüber nach, ob ich wirklich weiterlesen soll ... Letzendlich habe ich mich daran gewöhnt und bin schlussendlich doch nicht mehr ganz so kritisch. Die Story selbst wirkt sehr unrealistisch, aber mit der heutigen Genforschung wird ja vieles möglich gemacht und so habe ich mich darauf eingelassen. Das Buch baut Spannung auf und ist am Ende sehr rührselig. Kann man lesen, muss man aber nicht!

01.11.2009 11:28:15
Cornelia Mehler

Als ich das Buch das erste mal in der Hand hatte war ich gespannt auf die Handlung, da ich bis dahin nur die Alex Cross Romane gelesen habe. Nach dem Buch muss ich sagen, dass es genauso ein spannendes Wochenende gab wie bei allen anderen Patterson-Themen. Ja das Buch ist vielleicht ein bisschen zu sehr auf schwarz-weiss bzw. Gut-Böse ausgelegt aber wer sagt uns dass das beschriebene Thema nicht schon längst irgendwo auf der Welt realität ist. Schon allein deswegen ist das Buch einmalige Klasse weil es anregt sich mit diesem difizielen Thema auch mal persönlich auseinanderzusetzen.

07.02.2009 14:35:25
realsatiriker

Nun ja, James Patterson kann ja nichts dafür, dass mich Themen wie Genmanipulation oder das große, weite Feld des "Biotech" nicht so wahnsinnig interessieren. Aber einmal aus dem Bücherregal gegriffen wird schließlich nicht so schnell aufgegeben.

Das Buch ist in kurzen Kapiteln und vom Stil her ansprechend geschrieben (wer hätte bei James Patterson auch etwas anderes erwartet), allerdings verharrt die Handlung zu starr in dem Schema von "Gut und Böse". Die Hauptcharaktere strotzen vor Menschlichkiet und Barmherzigkeit und könnnen ohne erkennbare Schwäche über 360 Seiten die Beschützer der rührseeligen Versuchskinder spielen. Dabei trifft es sich natürlich gut, dass wir es mit einer alleinstehenden, da verwitweten, aber natürlich atemberaubend schönen Tierärztin und ihrem männlichen Äquivalent vom FBI zu tun haben. Ich denke ich verrate nicht zu viel, wenn ich andeute, dass sich hier starke Emotionen entwickeln.

Dieser Plot hätte bei mit maximal zu einer KC 60 gereicht, wenn nicht der Showdown auf den letzten rund 80 Seiten für vieles entschädigt. Happy End selbstverständlich inklusive, aber mal ehrlich: wie hätten in diesem Buch auch die Bösen gewinnen sollen ?

KC: 70

13.07.2008 18:03:35
Mööp

Dieses Buch war absolut nicht mein Fall. Es war mein erstes und letztes Buch von James Patterson. Für mich war das alles an den Haaren herbeigezogen!!!

21.04.2008 19:12:31
Kerstin

Genetische Experimente an Menschen wollen wir uns gar nicht vorstellen, aber wer hätte gedacht, dass es in diesem Buch um Kinder geht, die fliegen können … und ein paar üble Gestalten wollen alle Zeugen aus dem Weg räumen! Doch das Geheimnis wird bald gelüftet – Ungeheuerlichkeiten und Verschwörungen werden einen schockieren!

07.04.2008 22:44:33
Ester

Dieses Buch ist eines der wenigen Bücher, die ich wirklich richtig gut finde. Die ganze Geschichte ist so spannend, packend und doch einfühlsam und verständlich geschrieben... Ich bin wirklich restlos begeistert! Konnte das Buch kaum aus der Hand legen!
Auf jeden Fall lesenswert!

15.12.2007 15:37:42
Thabea Platzer

Ich bin begeistert von diesem buch und von James Patterson allgemein!! Sehr spannend und realistisch geschrieben. Nach dem Lesen dieses Buches hat man den Wunsch selbst eines von den Kindern zu sein und fliegen zu können. Ein geheimer Traum jedes Menschen.Nicht unerwähnt bleiben sollte der zweite Band.Genauso super wie der vorangehende! Man möchte gar nicht, dass die Geschichte zu Ende geht. Die Bücher sind auf jeden Fall zu empfehlen!!!

07.02.2007 21:23:57
tine

Ich habe "Der Tag an dem der Wind dich trägt" und das "Ikarus gen " gelesen! Beide bücher haben mich von Anfang an gepackt!
Jetzt lese ich "die 2. Chance" auch hier finde ich kein Ende am lesen! Die Bücher von James Patterson sind echt weiter zu empfehlen!

06.02.2007 21:20:46
ssifry

Ich bin durch Zufall auf dieses Buch gestoßen und kannte bisher nur die Verfilmungen der "Alex Cross"-Reihe. Mir hat das Buch überhaupt nicht gefallen, ich finde den Schreibstil ziemlich stümperhaft und die Geschichte an den Haaren herbeigezogen. Aber ich bin einfach kein Science-Fiction-Fan! Habe danach dann ein Alex-Cross-Buch angefangen, was mir aber leider auch nicht zugesagt hat....Ich mag keinen Erzählstil in "Ich-Form" und die Charaktere in beiden Geschichten sind mir zu blaß gezeichnet.

12.01.2007 16:24:50
Linda

Ich habe das Buch "Der Tag an dem der Wind dich trägt" noch nicht gelesen, dafür aber "Das Ikarus-Gen" und das "Pandora-Projekt". Ich bin von beiden Büchern total begeistert und habe sofort meinen Freunden davon erzähl. Ich würde es sehr begrüßen, wenn es noch eine Fortsetzung vom "Pandora-Projekt" gibt. Ich fand die beiden Bücher super interessant, spannend und auch traurig. Ich war total berührt von diesen Geschichten und will unbedingt mehr davon lesen.

25.09.2006 14:44:56
Doris

SENSATION!! Dieses Buch war nicht mein 1. Buch von James Patterson, aber es ist mein Lieblingsbuch! Auch der zweite Teil, das Icarus Gen ist eine Wucht an Spannung und Gefühlsvollen Momente! Ich hoffe eine 3. Folge dieser Buchserie. :-)
James Patterson ist mein absoluter Lieblingsautor und ich habe alle Bücher als gebundene Version, fast wie ein Schatz hüte ich sie. Gruss Doris

14.05.2006 18:50:46
Jessica

Ich habe "Der Tag, an dem der Wind dich trägt" gleich mehrere Male gelesen und ich findes es immer wieder aufs Neue spannend. Ich habe auch schon "Das Ikarus-Gen" gelesen, das die Fortsetzung von "Der Tag, an dem der Wind dich trägt" ist und ich bin fasziniert davon.

26.03.2006 20:13:55
denise

*der tag an dem der wind dich trägt* war mein erstes buch von james patterson und es hat mich wirklich umgehauen. interessant finde ich vor allem die variante der inapretation der gentechnik. man weiß nich was in diesem bereich heutzutage schon möglich ist, da wir ja im dunkeln tappen. grade deswegen finde ich dieses buch so absolut fesselnd und spannend. ich kann es nur weiter empfehlen!!!

16.01.2006 17:17:48
ulo

Diese Story ist meiner Meinung so, wie ein gewisser Herr Follett gerne seinen "dritten Zwilling" gestaltet hätte. Einem Vergleich mit Patterson hält dies nämlich keinesfalls stand, war dort doch das einzig spannende, wieviele es denn nun sein mögen.

"Der Tag, an dem der Wind mich trägt" ist von der ersten bis zur letzten Seite genial getrickt, absolut spannend und absolut fesselnd.

Es war bei eitem nicht mein erster Patterson Roman, und bei weitem auch nicht mein letzter.

Absolu empfehlenswert.

08.09.2005 20:23:02
***higherpurpose***

Dieses ist mein Lieblingsbuch von james :) Es war auch mein erstes nun habe ich ca 10 und mehr und ich es werden auch mehr besonders toll sind die darstellung der genforschung in diesem band und der gedanke ans Fliegen (engel) die Spannung ist riesig ich habe dieses buch in nur wenigen stunden gelesen :)!!! Greets ***higherpurpose***

09.08.2005 14:15:28
american_chick90

Dieses Buch war das erste was ich von Patterson gelesen habe,und es hat mich glattweg umgehauen.Ein wahnsinnig spannendes Buch.Auch jetz,wo ich viele Patterson-Bücher gelesen habe ,ist finde ich dieses Buch immernoch am besten.Es ist mein Lieblingsbuch vom besten Autoren der Welt.

06.08.2005 19:16:44
DOMI

Ein wahnsinnig fesselndes Buch von der ersten bis zur letzten Seite !!
Es war mein erstes Buch von Patterson , habe mir jetzt weitere Bücher von ihm gekauft.
Ein wahnsinns Autor !!
sehr empfehlenswert!!

23.07.2005 19:31:34
Chufi-Chufa

Das war mein erstes Buch was ich von James Patterson gelesen habe .Ich muß sagen das mich das Buch nicht mehr losgelassen hat.Die anderen Bücher von Ihn kann ich wärmsten empfehlen, denn sie sind alle sehr spannend

14.06.2005 10:44:42
Delphinfienchen

Durch diesen Titel wurde ich "Patterson-Süchtig".

Konnte gar nicht aufhören zu lesen!!!

Angeblich soll es bereits eine Fortsetzung geben, allerdings habe ich die noch net gefunden.

Absolut empfehlenswert!

22.05.2005 13:19:33
american_chick90

ich habe zwar bis jetzt noch nicht viele petterson-bücher gelesen,aber der tag an dem der wind dich trägt ist einfach wundervoll.wenn man ersteinmal mit diesem buch angefangen hat kann man es so leicht nicht wieder weglegen!extrem gutes und fesselndes buch!respekt!

08.05.2005 17:00:17
nina

also dieses buch war das erste das ich von patterson gelesen habe. ich war wircklich hin und weg. das bcuh hat mcih gefesselt, ich war richtig traurig als es zu ende war. nun mache ich erst mal eine buchvorsellung in der schule über dieses buch um andere davon zu faszinieren. gruß nina

15.02.2005 22:16:34
Mike

Dieses Buch habe ich als erstes gelesen. Mittlerweile sind es schon fünf von J.P. , doch dieses Buch übertrifft alle noch um eine ganze Ecke! Spannender und interessanter geht es kaum. Ich konnte es nur schwer beiseite legen... Einfach genial! Und so ist es gekommen, dass ich wie Sara Krohn seitdem mehr und mehr seiner Bücher lesen. Ich weiß nicht ob dies alle seine Werke geschafft hätten, oder doch?!...

08.02.2005 12:47:10
Sara Krohn

"Der Tag an dem der Wind dich trägt" war mein erster Patterson Roman. Seitdem verschlinge ich alle seine Bücher und kann mittlerweile 17 seiner Bücher mein Eigen nennen. Und wenn ich mal "Leerlauf" habe und kein neues Buch von ihm lesen kann, dann nehme ich die, die ich schon habe. Vor allem die Alex Cross Reihe hat es mir angetan, genau wie die Lindsey Boxer Reihe. Es gibt meiner Meinung nach keinen besseren Autor...

21.01.2005 21:11:17
Steffi

Meiner Meinung nach, ist dieses Buch am Anfang nicht gerade das, was man von James Patterson erwartet. Mit der Zeit wird das Buch jedoch sehr fesselnd und spannend. Ich konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Ich würde es auf alle Fälle weiter empfehlen.

28.12.2004 17:34:35
Martin Cordes

An sich schätze ich James Patterson. Insbesondere seine Romane der Alex-Cross-Reihe sind hervorragend, wobei "Morgen Kinder wird\'s was geben" meiner Meinung nach das beste ist. Was sich der Autor aber mit diesem Schwachsinnswerk "Der Tag, an dem der Wind Dich trägt", geleistet hat, ist angesichts sonstiger Qualität in Inhalt, Stil und Intellekt unbegreiflich schwach. Ein Thema, dass im Science fiction-Bereich angesiedelt, noch akzeptabel wäre, wenn, ja wenn nicht in so unsäglich primitiver Art geschrieben, wozu möglicherweise die Übersetzerin Edda Petri beiträgt. Wer dieses Buch gelesen hat, wird sogar einen Konsalik zu schätzen wissen, und das ist die negativste Wertung, die mir zur Verfügung steht. Die Oberflächlichkeit der Szenen, die sprachliche Armut und die auf der Strecke bleibende Logik sowie die dümmliche Handlungsweise der Personen sind frustrierend. Unbegreiflich, dass Leser zu der Wertung spannend und faszinieren kommen. Für mich ist dieses Buch nicht lesenswert. Ab damit in den Papierkorb, aber in den, der unter meinem Schreibtisch steht.

02.10.2004 13:05:42
Manu

Meine Meinung zu diesem Buch ist,das der Anfang etwas in die länge gezogen wurde. Dann erst so nach der Hälfte des Buches wurde es erst richtig spannend...sogar fesselnd,so das man es weiter lesen muss.
Ich finde es nicht vorhersehbar,was in diesem Buch geschieht,eher war ich recht erstaunt....
Also ich würde es jederzeit nochmal lesen!

31.08.2004 10:21:45
Julia Maack

Also ich habe der Tag an dem der Wind dich trägt an einem Tag gelesen ich finde es sehr spannend aber gleichzeitig auch ein bisschen traurig, wenn man so liest wie die Kinder mit den Flügeln teilweise blind sind. Außerdem finde ich sehr schlimm, wenn Frannie und Kid in die Schule gehen und die ganzen toten Mütter und Babys da sehen es macht mir ein wenig Angst. Die kleine Max oder Tinkerbell finde ich jedoch sehr mutig wie sie Harding Thomas zeigt, dass sie nicht mehr klein und ängstlich, sondern gross und stark ist.

29.08.2004 15:58:44
Anhaengsel

Das war das erste Buch das ich von James Patterson gelesen habe. Ich habe es bei meinem Lehrer auf dem Tisch gesehen und habe angefangen zulesen*g* Es packt einen von Anfang an . Die Geschichte ist wirklich sehr spannend . Das Buch muss man gelesen haben.

28.08.2004 17:26:15
Gerry

Ich habe schon sämtliche Alex-Cross-Bücher von James Patterson und auch den 1. Mord gelesen, sowie die Wiege des Todes und andere aber dieses Buch hat mich von der 1.Seite an gefesselt. Ich konnte es nicht aus der Hand legen. Und ich muss zugeben es hat mich auch erschüttert. Denn wenn man ehrlich ist, solche Versuche gibt es doch bestimmt schon!! Das Buch ist von vorne bis zur letzten Seite ein Knüller. Ich konnte auch schon andere speziell für dieses Buch begeistern,die sonst nicht so gerne diese Sparte lesen.

27.08.2004 11:16:41
Goya

GENAILES BUCH! Vor allem die Idee mit den "Engeln" finde ich sehr faszinierend! Zudem ist es gut und spannend erzählt. Zwischenmenschliche Beziehungen werden meiner Meinung nach schon sehr gut dargestellt, ich wüsste nicht wo es noch Erklärungsbedarf gäbe!
Weiter so!! Mehr davon!

28.07.2004 20:36:24
Frank

Hab schon 7 Bücher von James Patterson gelesen. Alle haben mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt. Aber "Der Tag an dem der Wind dich trägt" hat mich fasziniert wie kein anderes.

18.07.2004 15:03:08
Kiki

Dieses buch ist einfach fantastisch!!!
Ich habe noch nie so ein buch mit so einer großen spannung gelesen! Ich würde es aufjedenfall weiter entfehlen! Ich habe früher nie so ein richtigen wert auf bücher gelegt, doch als mir dieses buch angeboten wurde, konnte ich einfach nicht wieder stehen. Doch jetzt ist lesen mein hobby geworden.

21.04.2004 20:17:17
dunja

Ich bin auch 16 Jahre alt und bin durch das Buch Patterson Fan geworden. Nun bin ich dabei die Alex Cross Romane zu lesen.Patterson ist einer weniger autoren die so schreiben können als wäre man wirklich dort. Es ist wie eine andere Welt.Atemberaubend und neu

20.04.2004 15:00:32
Melanie

Diese buch ist der hit XD dadurch wurde ich zu james patterson fan hab auch schon "Sonne Mord und Sterne", "Denn zum Küssen sidn sie da" und, "Stunde der Rache" gelesen weitere werden volgen XD

09.03.2004 14:40:41
Manja

Wäre ich nicht schon Patterson-Fan gewesen, wäre ich es sicherlich durch dieses Buch geworden! Patterson ist einfach ein verdammt guter Schreiberling, der super alle menschlichen Gefühle und Regungen in Worte fassen kann. Mach das ihm mal einer nach, genial!

23.01.2004 19:03:06
TipTap

Ich bin erst 16Jahre alt und sollte im Deutschunterricht ein Buch lesen und ein Referat halten.
ich hab kein Buch gefunden was mir gefiel. Als meine Mutter mit dieses gegeben hat, habe ich eigentlich keine lust gehabt so ein dickes Buch zu lesen, doch als ich angefangen hab konnte ich nicht mehr aufhören. Dieses Buch hat mich einfach begeistert.

04.10.2003 00:21:43
Iloak

Ich war nie ein Fan von Thriller, bis mir dieses Buch in die Hände fiel. Einfach einmalig. Ich les es regelmäßig, und jedes Mal fesselt es mich noch wie beim ersten mal.
Man kann sich richtig in die Geschichte rein versetzen.

13.09.2003 20:08:44
MrsRennmaus

Das ist eines der besten Bücher die ich je gelesen hab ^_^!

24.04.2003 14:18:32
copycat

Dieses Buch hat mich zum Patterson-Fan gemacht. Ein tolles Buch, aber nichts für schwache Nerven. Ich habs mehrmals verschlungen. Vor allem die Beschreibeung des Genlabors ist heftig, genauso wie die Tatsache, dass den Müttern ihre Kinder direkt nach der Geburt abgenommen werden. Das Buch hat mich zum ernsthaften Nachdenken gebracht.

21.09.2002 18:30:11
Nina

Ich finde dieses Buch fesselt es einen enorm. Ich war am Ende des Buches enttäuscht nicht fliegen zu können. Der Autor hat es einem leicht gemacht sich perfekt in die Personen eindenken zu können. Klasse geschrieben.