Die Signatur

Erschienen: Januar 2006

Bibliographische Angaben

  • Mailand: Rizzoli, 2004, Titel: 'Scarabeo', Originalsprache
  • Bergisch Gladbach: BLT, 2006, Seiten: 395, Übersetzt: Karin Diemerling
  • Bergisch Gladbach: BLT, 2008, Seiten: 395

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91°-100°
1 x 81°-90°
0 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:85
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":1,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Eine Serie grausamer Morde, bei denen der Täter stets seine ganz persönliche Handschrift hinterlässt, sorgt für Aufruhr in Florenz und Umgebung. Commissario Ferrara vom Morddezernat Florenz erkennt schon bald, dass er es hier mit einem kaltblütigen Rachefeldzug zu tun hat. Und auch er selbst befindet sich in tödlicher Gefahr, wie einer mysteriösen Botschaft zu entnehmen ist, die der Mörder an ihn adressiert hat. Als Ferrara schließlich ahnt, wer sein Gegner ist, scheinen sich mit einem Mal alle Spuren zu verlieren ...  

Die Signatur

Die Signatur

Deine Meinung zu »Die Signatur«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
15.11.2009 19:51:34
Gabriella DC

...was ich kennt Giuttari noch nicht?Dann ist es höchste Zeit ihn und seine hochspannenden Krimibücher kennen zu lernen. Alle seine Bücher sind ein page turner...zum Glück weit weg vom Hollywood Star mit ihren Happy endings...Für mich einer der besten italienischen Krimi Autoren überhaupt. Feue mich schon auf seinen nächsten Krimi

30.06.2009 14:13:23
yasmin

ich habe mir das buch selbst gekauft und ich bin sehr begeistert davon, weil es keinesfalls an Spannung verliert und es mich total gefesselt hat.
Michele Giutari ist ein wirklich fabelhafter Schriftsteller, der es versteht das schöne Florenz und sonderbare Morde miteinander zu vereinen. Nebensächlich stellt er noch einige Liebespaare vor, deren Leben auch nicht gerade einfach ist, weil es von vielen Sorgen geplagt wird.
Die Geschichte von Valentina und Ihrer Freundin Cinzia ist sehr hervorragend geschrieben.
Bis jetzt habe ich selten ein Buch gelesen, welches mich von vorn herein so fasziniert hat.

05.06.2008 11:07:35
HelgaR

Ich habe das Buch gewonnen und kannte den Autor bis dahin nicht, aber das Buch nahm mich sofort gefangen.

Ein schöner Krimi, der trotzdem zu den ruhigeren gehört und viel mit Ermittlertätigkeit zu tun hat. Man erfährt einiges über die Personen und über Florenz und Bologna. Die Geschichte ist ganz schön verschachtelt und die Aufklärung sehr interessant. Das mag auch daran liegen, dass der Autor selbst als Chef-Kommissar das Morddezernat in Florenz leitet. Sehr sympathische Personen, interessanter Aufbau und viele Details, die hier aber nie langweilen.

Mir hat dieses Debüt sehr gut gefallen und ich werde auch die weiteren Fälle dieser Serie noch lesen.

28.05.2007 15:06:08
A-bella

Ähm, ich bin ein bisschen unentschlossen und weiß nicht genau wie ich das Buch einschätzen soll. Der Fall selbst ist sehr spannend und das Buch liest sich auch sehr flüssig und angenehm. Hinten auf dem Buch steht, dass das Ende dann vollkommen überraschend kommt. Das kann ich nicht ganz nachvollziehen, mir war ab der Hälfte des Buches klar wer der Mörder ist. Die gründe für die Morde werden aber erst am Ende des Buches klar, deswegen kann ich es wirklich empfehlen.

07.05.2007 13:42:08
Mandy Schmitt

Ein, wie ich finde, sehr spannender Krimi - ähnlich wie Donna Leon, aber viel intensiver. Von dem Autoren hatte ich vorher noch nie was gehört und es einfach mal "ausprobiert" und bin/war sehr positiv überrascht. Von ihm werde ich sicherlich noch einiges lesen und hoffe natürlich auch dass seine weiteren genauso spannend bleiben.