Das Geheimnis des Fiakers

Erschienen: Dezember 1885

Bibliographische Angaben

  • London: The Hansom Cab Publishing, 1886, Titel: 'The Mystery of a Hansom Cab ... A startling and realistic story', Seiten: 230, Originalsprache
  • New York: Munro, 1888, Originalsprache
  • Berlin: Das Neue Berlin, 1984, Titel: 'Das Geheimnis des Fiakers', Seiten: 182, Bemerkung: Mit einem Nachwort von Hainer Plaul
  • Berlin: Aufwärts-Verlag, 1938, Titel: 'Das Geheimnis der Taxe', Seiten: 95, Bemerkung: Der 30-Pfennig-Roman, Bd. 75
  • London: Hogarth, 1985, Originalsprache, Bemerkung: Mit einem neuen Vorwort von Stephen Knight
  • Stuttgart: Lutz, 1896, Titel: 'Das Geheimnis des Fiakers', Seiten: 252, Bemerkung: Lutz´ Kriminal- und Detektiv-Romane; Bd. 13
Wertung wird geladen

Ein Kutscher fährt seinen Fahrgast durch die nächtlichen Straßen Melbournes. Bei der Ankunft stellt er fest: Der Mann ist nicht betrunken, er ist tot - noch während der Fahrt mit Chloroform vergiftet. Wie ist das möglich? Ein Fall für Samuel Gorby.

Das Geheimnis des Fiakers

Das Geheimnis des Fiakers

Deine Meinung zu »Das Geheimnis des Fiakers«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

BEHIND THE DOOR
Raum. Tat. Rätsel.

Lies die Geschichte, erkunde den Tatort und bringe Licht in das Dunkel um einen mysteriösen Kriminalfall. Welche Auffälligkeiten bringen die Ermittlungen voran? Welches Indiz überführt den Täter? BEHIND THE DOOR - spannende und interaktive Kurz-Krimis auf Krimi-Couch.de.

mehr erfahren