Superpox

  • Random House
  • Erschienen: Januar 2003
  • New York: Random House, 2002, Titel: 'The Demon in the Freezer', Seiten: 240, Originalsprache
  • : Random House, 2003, Seiten: 367, Übersetzt: Birgit Brandau & Hartmut Schickert
  • Berlin: Ullstein, 2004, Seiten: 367
Superpox
Superpox
Wertung wird geladen

Pocken sind eine der größten Gefahren für die Menschheit. Offiziell existieren Variola-Viren nur noch eingefroren in russischen und amerikanischen Regierungs-Labors. Tatsache ist jedoch, dass Russland, der Irak und vermutlich noch andere Nationen mit einem Supervirus aus Pocken und Milzbrandsporen experimentieren. Als biologische Waffe sind sie potenziell einsetzbar, mit verheerenden Folgen. Eindrucksvoll, spannend und leicht verständlich erzählt der US-Erfolgsautor Richard Preston in seiner Wissenschaftsreportage über den unsichtbaren Tod aus der Petrischale. Schaurig gut, aber leider wahr.

Superpox

Richard Preston, Random House

Superpox

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Superpox«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren